Überraschender Entscheid

19. September 2011 23:20; Akt: 20.09.2011 07:36 Print

Wawrinka trennt sich von Coach Lundgren

Stanislas Wawrinka beendet die Zusammenarbeit mit seinem schwedischen Coach Peter Lundgren. Seinen Entscheid teilte der Waadtländer über Facebook mit - ohne Angaben von Gründen.

storybild

Nach etwas mehr als einem Jahr trennt sich Stanislas Wawrinka schon wieder von Peter Lundren. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nur wenige Stunden nach seinem Davis-Cup-Triumph über Lleyton Hewitt in Australien hat sich der Lausanner Stanislas Wawrinka von Coach Lundgren getrennt. Auf seiner Facebook-Seite schreibt er: «Ich lasse meine Fans wissen, dass Peter Lundgren und ich nicht mehr zusammenarbeiten werden. Er spielte eine wichtige Rolle in meiner Karriere und ich bin ihm zutiefst dankbar. Wir hatten grossen Erfolg und Spass zusammen, ich kann ihm nicht genug danken.»

Grund für Trennung unbekannt

Einen Grund für die unerwartete Trennung nannte Wawrinka nicht. Der aktuelle Davis-Cup-Held hatte die Dienste des ehemaligen Federer-Coaches Lundgren (46) seit Sommer 2010 in Anspruch genommen. Die Zusammenarbeit verlief zumindest zu Beginn resultatmässig erfolgreich. 2010 stiess Wawrinka bei den US Open in die Viertelfinals vor.

Nach einem überzeugenden Start in die Saison 2011 mit einer Viertelfinalpartie an den Australien Open schien er wieder auf dem Weg in die Top Ten. Derzeit ist der 26-Jährige die Nummer 19 im ATP-Ranking.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan Kälin, Basel am 20.09.2011 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Liebescomeback

    Ich wünsche mir, dass Wawrinka wieder mit seiner Frau zusammenkommt. Die zwei passen für mich sehr gut zusammen und werde Ihnen die Daumen drücken.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan Kälin, Basel am 20.09.2011 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Liebescomeback

    Ich wünsche mir, dass Wawrinka wieder mit seiner Frau zusammenkommt. Die zwei passen für mich sehr gut zusammen und werde Ihnen die Daumen drücken.