Swiss Indoors

15. Juli 2014 15:15; Akt: 15.07.2014 15:22 Print

Wawrinka und Nadal spielen am Super Monday

Das Programm des Super Monday in Basel steht fest. Rafael Nadal und Stanislas Wawrinka bieten den Tennis-Leckerbissen; zuvor tritt Kanadas Sänger-Ikone Paul Anka auf.

Bildstrecke im Grossformat »
Julien Bennetau muss seine Teilnahme an den Swiss Indoors kurzfristig absagen. Er ist bereits der zweite Franzose, der passen muss. Richard Gasquet wird wegen einer Verletzung ebenfalls nicht antreten. Dies, nachdem er eine Wildcard zugesprochen bekam. Der Titelverteidiger wird auch nicht dabei sein können: Juan Martin del Potro erklärt die Saison 2014 vorzeitig für beendet. Der Argentinier leidet noch immer an den Folgen einer Handgelenkverletzung. Das Teilnehmerfeld der Swiss Indoors 2014 hat es auch ohne Titelverteidiger Del Potro in sich. Am 500er-Turnier in Basel ist auch Rekordchampion Roger Federer am Start. Vergangenen Herbst musste sich Federer im Final Juan Martin Del Potro geschlagen geben. Die Zuschauer kommen auch in den Genuss der Nummer 2 der Schweiz, Stan Wawrinka. Ein weiterer Hochkaräter ist Rafael Nadal. Die Teilnahme der Weltnummer 3 war bis vor kurzem ungewiss, ist nun aber bestätigt. An den beiden letzten Turnieren in Peking und Schanghai plagten den Spanier Blinddarmprobleme. Schon 2013 wollte Rafael Nadal in Basel antreten, sagte dann aber einen Tag vor Turnierbeginn ab. Er sei müde, liess der Spanier ausrichten. Dieses Foto mit Turnierdirektor Roger Brennwald entstand bei seiner Teilnahme 2005. Gute Nachrichten für Marco Chiudinelli: Dank einer Wildcard ist auch er in Basel im Hauptfeld vertreten. Auch mit dabei ist Grigor Dimitrov aus Bulgarien. Von Milos Raonic dürfen sich die Fans in Basel ebenfalls ein paar tolle Schläge erhoffen. Der Kanadier ist gut drauf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Mixed zwischen Tennis und Show zum Turnierauftakt wird in Basel zur Tradition. In den letzten Jahren traten bereits Montserrat Caballé, Paul Potts und zuletzt Udo Jürgens in der St. Jakobshalle auf. Diesmal konzertiert Paul Anka (73) am Netz. Der Kanadier gilt als der Elvis Presley der Ballade. Seine Songs «Diana» und «You Are My Destiny» zählen mit je zehn Mio. verkauften Platten zu den Top-10 aller Zeiten, ebenso wie das von ihm für Frank Sinatra komponierte «My Way». Nach Paul Ankas Konzert folgen die Erstrundenpartien von Rafael Nadal (ab 18.45 Uhr) und Stanislas Wawrinka (anschliessend).

Mit Nadal (ATP 2), Roger Federer (3), Wawrinka (4), Milos Raonic (6), Juan Martin Del Potro (8) und Grigor Dimitrov (9) sind derzeit sechs der ersten neun in der Weltrangliste für das Basler Turnier gemeldet. Die letzten drei Spieltage der Swiss Indoors sind ausverkauft. Für die übrigen Spieltage empfiehlt es sich, den Vorverkauf (0900 552 225/CHF 1.19 pro Minute aus dem Festnetz oder Ticket-Online auf www.swissindoorsbasel.ch) zu benützen.

(sda)