Australian Open

12. Januar 2019 12:21; Akt: 12.01.2019 12:27 Print

Wawrinka vorsichtig optimistisch

Stan Wawrinka fühlt sich fit und bereit, wieder anzugreifen. Dennoch warnt er vor dem Start ins Australian Open vor zu hohen Erwartungen.

storybild

Stan Wawrinka spielt in der ersten Runde des Australian Open gegen Ernest Gulbis. (Bild: Keystone/Noushad Thekkayil)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viel härter hätte es Stan Wawrinka bei der Auslosung nicht treffen können - ausser, er hätte als ungesetzter Spieler gleich gegen Novak Djokovic oder Roger Federer spielen müssen. Nun ist es erst die Wundertüte Ernests Gulbis, dann einer der grossen Aufschläger Nick Kyrgios oder Milos Raonic. So weit will der 35-jährige Waadtländer aber nicht blicken. "Lasst mich erst mal gegen Gulbis gewinnen, bevor wir über ein mögliches Duell gegen Kyrgios reden", betonte er vor seinem Start ins Turnier am Dienstag. "Das wird alles andere als einfach. Ein grosser Match!"

Und auf solche freut sich Wawrinka uneingeschränkt. "Ich liebe diese Matches. Dafür habe ich so hart für mein Comeback gearbeitet." Nach einer guten Vorbereitung fühlt er sich nach seinen Operationen an beiden Knien in den letzten eineinhalb Jahren körperlich wieder bereit für grosse Taten. "Ich fühle mich viel besser, als vor sechs, drei oder zwei Monaten", erzählt er. "Ich bin überzeugt, physisch wieder ein sehr interessantes Niveau erreicht zu haben." Man dürfe aber eines nicht vergessen: "Ich bin 35 Jahre alt und habe bereits eine lange Karriere hinter mir."

Ziele behält er für sich

Der Hunger ist aber noch immer da. "Ich habe mir schon persönliche Ziele gesetzt", macht Wawrinka klar, doch er will sie lieber für sich behalten. Zu genau weiss er, dass Gulbis in der 1. Runde wesentlich gefährlicher ist, als es seine Weltranglistenposition (ATP 83) aussagt. Der einstige Top-Ten-Spieler aus Riga war Mitte 2017 sogar bis auf Platz 589 zurückgefallen, ehe er sich langsam zurückkämpfte. Der ebenso launische wie zuweilen geniale Lette scheint mit 30 Jahren nochmals die nötige Einstellung gefunden zu haben.

Gulbis trainiert wieder mit seinem ehemaligen Erfolgscoach Günter Bresnik und absolvierte die Vorbereitung in Spanien mit dessen anderem Schützling Dominic Thiem. Wer Bresnik und Thiem kennt, weiss, dass dies mit viel Schweiss und harter Arbeit verbunden ist. Deshalb ist er nun wieder ein brandgefährlicher Gegner, gerade für einen Spieler wie Wawrinka, der meist ein paar Spiele braucht, um zu seiner Bestform zu finden. Das Jahr haben beide ansprechend begonnen und in Indien respektive Katar jeweils zwei Partien gewonnen. Es ist deshalb nicht nur eine Floskel, wenn Wawrinka sagt, noch nicht über die Startrunde hinausblicken zu wollen. Hohe Ambitionen hin oder her.

Tennis

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Illi am 12.01.2019 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Stan

    Stan the men wird es schon packen!

    einklappen einklappen
  • Ein grosser Fan am 12.01.2019 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich drücke Stan meine Daumen

    Viel Glück Stan Wawrinka, du schaffst es!

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 12.01.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hopp Stan the man

    Hopp Stan the man ich wünsche Dir viel Erfolg in Australien..und drücke die Daumen, hoffe es nützt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sulejka am 12.01.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hopp Stan the man

    Hopp Stan the man ich wünsche Dir viel Erfolg in Australien..und drücke die Daumen, hoffe es nützt.

  • Ein grosser Fan am 12.01.2019 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ich drücke Stan meine Daumen

    Viel Glück Stan Wawrinka, du schaffst es!

    • peter am 12.01.2019 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ein grosser Fan

      hau drauf stan ich drücke dir die daumen.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bänzli Live Reporter am 12.01.2019 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Herr Stan Wawrinka wird die neue Nummer : 1 da

    • Mosi Tanner am 12.01.2019 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bänzli Live Reporter

      Schweizer Nr.1 bestimmt, sonst bin ich eher skeptisch.

    einklappen einklappen
  • Nicole Werndli am 12.01.2019 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stan ins VF

    Ich hoffe Stan kommt weit (Viertelfinale) und für Fedi wünsche ich mir das Junglecamp. Er würde dort nicht auffallen, da wird ununterbrochen geheult.

    • Dondo am 12.01.2019 18:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nicole Werndli

      Wow!! Und ich hoffe, sie denken an ihre Worte, wenn sie mal einen geliebten Menschen verlieren... Echt krass, wie verkorkst unsre Gesellschaft mittlerweile ist.

    einklappen einklappen
  • The Man am 12.01.2019 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stan

    Hmm war der nicht erst 33 Jahre alt?!

    • keep fighting am 12.01.2019 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @The Man

      33 passt besser. Sonst habe ich 2 Jahre verpasst im Leben. Allez Stan

    einklappen einklappen