Andy Murray

09. August 2019 21:40; Akt: 12.08.2019 12:50 Print

Zurückgetreten und doch wieder da

Die Männertour steht vor dem grössten Comeback des Jahres. Andy Murray akzeptiert eine Wild Card für das Masters-1000-Turnier in Cincinnati nächste Woche.

storybild

Sechs Monate nach seinem vermeintlich letzten Match gegen Roberto Bautista Agut gibt Andy Murray sein Comeback. (Bild: Keystone/Hamish Blair)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Januar war er eigentlich schon zurückgetreten. Andy Murray kündigte unmittelbar vor dem Australian Open an, er werde nach dem Turnier wegen seiner andauernden Hüftprobleme zurücktreten, und als er dann in der Startrunde gegen Roberto Bautista Agut verloren hatte, wurde zu seinen Ehren ein emotionales Video eingespielt.

Murray unterzog sich dann seiner zweiten Hüftoperation, primär um für den Rest des Lebens wieder normal gehen zu können. Wettkampftennis auf höchstem Niveau mit einem künstlichen Gelenk – es schien ein Ding der Unmöglichkeit. Doppelspezialist Bob Bryan, der erste Spieler, der nach seiner solchen Operation wieder zurückgekommen war, bestärkte den Schotten aber darin, es noch einmal zu versuchen.

Als er über einige Monate schmerzfrei war, startete er zuerst im Doppel und gewann unter anderem mit Feliciano Lopez den Titel im Londoner Queens Club, später spielte er auch noch das Mixed in Wimbledon mit Serena Williams. Für ein Comeback im Einzel sei es noch zu früh, sagte er damals, die Prognose hat sich nun ins Positive verändert.

Allzu viel erwarten darf man im US-Bundesstaat Ohio von Murray vermutlich noch nicht. Allein, dass er überhaupt wieder dabei ist, sind grossartige News für den dreifachen Major-Sieger und die ganze Szene.

Tennis

(mke)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jonas Aebischer am 09.08.2019 23:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fake News

    Murray hat dieses Jahr die Mixed-Konkurrenz in Wimbledon nicht gewonnen. Schade werden solch falsche Nachrichten verbreitet. Sieger waren Dodig/Chan

    einklappen einklappen
  • Roman am 10.08.2019 01:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mutig

    Ich hätte irgendwie kein gutes Gefühl auf einem künstlichen Hüftgelenk derartige Belastungen draufzugeben. Besonders wollte er ja primär wieder laufen können und nun schon überstrapazieren? Geld hat er doch genug!

    einklappen einklappen
  • The Sabr am 09.08.2019 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kyrgios vs Murray?

    Wünsche ihm ein gutes und schmerzfreies Comeback im Einzel. Vielleicht kann er an seinen Leistungen anknüpfen. Immerhin einen talentierten und erfahrenen Spieler mehr auf der Tour. Kyrgios vs. Murray wäre auch mal ein spannendes Match.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Felix am 13.08.2019 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wo Tennnis TV

    toitoi toi.. aber überall Fussball:( und nirgends Tennis cinnci. soo doofes Fernseher. für alles spannende muss Sportdender bezshlen. für was zahle ich jetzt??? werbung und alte Serien?

  • Bruder Klaus am 10.08.2019 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Andy, einfach toll!

    Ein äusserst charmanter und witziger junger Mann aus England und für mich der Favorit in Wimbledon 2020, denn nach dem Brexit werden dort nur noch Briten zugelassen, habe ich zumindest irgendwo gehört ...

  • Sugus am 10.08.2019 12:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aber die Mutter von Murray möchte noch Geld sehen

    Murray sollte sich besser noch schönen es ist viel zu früh zu spielen.

  • Pascal am 10.08.2019 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Murry wurde zurückgetreten

    Murry hat am Australien open nicht wirklich seinen Rücktritt gegeben. Als er beim zweitletzten Match in Tränen von seinen Schmerzen erzählte, sagte er, dass er hoffe sicher noch bis Wimblodon spielen zu können um dort evtl seinen letzten Match zu spielen, vor der Operation. Er hoffe nach der Operation schmerzfrei gehen zu können, ans ob es fürs Tennis spilen reicht glaube er nicht. Doch er gab noch keinen Rücktritt bekannt. Die Rücktritterklärung kam dann von den Veranstalter des Australien Open, welche viele Spieler via Videobotschaft Murrys abschied verkündeten. Schaut euch das zweit letzte Interview nochmals an.

  • Dr. Hüftgelenk am 10.08.2019 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Muttis Liebling!

    Da hat wohl die Mutti von Murray was damit zu tun! Die wird ihn noch mit 40 pushen!