Football-Coach

28. Februar 2019 07:38; Akt: 28.02.2019 07:48 Print

«Ich bin dein neuer Hitler»

Bekannt wurde Football-Coach Jason Brown durch die Netflix-Serie «Last Chance U». Nun musste er nach einem Diskriminierungsskandal zurücktreten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Netflix-Reality-Serie «Last Chance U» begleitet amerikanische College-Footballteams, die jungen Menschen mit schwieriger Vergangenheit eine zweite Chance bieten wollen. In der dritten Staffel hat das Independence Community College (ICC) aus Kansas die Hauptrolle inne. Einer der Stars der sechs Episoden ist Headcoach Jason Brown. In der Serie gibt er den knallharten Coach. Nun lieferte Brown einen handfesten Diskriminierungsskandal, der ihn den Job kosten sollte – und bestätigt dabei sein Image.

Vor einigen Tagen erschien in dem lokalen Wochenblatt «Montgomery County Chronicle» aus Kansas ein Artikel, der mittlerweile weltweit für Schlagzeilen sorgt. Inhalt des Artikels: Der deutsche Student Alexandros Alexiou, Spieler des ICC-Football-Teams, wurde von Coach Brown diskriminiert und beleidigt. Offenbar fand der Deutsche zuvor bei den Universitätsverantwortlichen kein Gehör und sah sich daher gezwungen, den Chatverlauf mit seinem Coach zu veröffentlichen.

Der Chatverlauf zwischen Alexandros Alexiou und seinem Coach Jason Brown. (Quelle: Facebook)

Und der Chatverlauf hat es ihn sich. Coach Brown bezeichnet seinen Spieler als «you German f***er» und schreibt ihm, dass er nun Alexious «new Hitler» sei. In den vorherigen Nachrichten scheint es um eine Disziplinlosigkeit des Spielers gegangen zu sein. Coach Brown scheint ein Strafpunkteregister zu führen. Er droht mit Teamausschluss und Verlusten des «f***ing» Stipendiums.

Rücktritt ohne Reue

Nun blieb Coach Brown nichts mehr anderes übrig, als seinen Rücktritt bekannt zu geben. Doch keine Anzeichen von Reue oder gar einer Entschuldigung. Er listet lieber 20 Errungenschaften aus seinen dreieinhalb Jahren als Coach der Universität auf. Brown sieht sich als Opfer. Nach den Veröffentlichungen des «Montgomery County Chronicle» sei ein erfolgreiches Arbeiten für ihn schlicht nicht mehr möglich.

Die Rücktrittserklärung von Coach Jason Brown. (Quelle: Twitter)

Und das wahre Opfer? Alexandros Alexiou hat sein Stipendium nicht verloren und ist noch am College. Dies bestätigte er gegenüber der «Welt». Seine künftige Rolle im Football-Team des ICC ist jedoch nicht ganz klar: In der Kaderliste war der Deutsche am Mittwochnachmittag nicht zu finden.

Resultate und Tabellen

(tzi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Plebes am 28.02.2019 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab nichts gesagt

    Sensible Welt.... Und Trotzdem überall Kriege , Mörder, Gauner, Mobber und und und. Warum wird es nicht besser, obwohl man nichts mehr sagen darf?

    einklappen einklappen
  • NFL Geek am 28.02.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Wer die Sendung gesehen hat, weiss wie gerne der Typ übertreibt und sich als Chef aufspielt! Ich musste sogar öfters lachen, wenn er mit Zigarre im Whirlpool sass und über das Team sprach (wirkte wie ein Pimp). Er schien auch mehr Selbstdarsteller als Coach...auch wie er das Playcalling als unwichtig ansah sorgte für viel Kopfschütteln! Da war der Vorgänger der Serie Buddy vom EMCC viel sympathischer, auch er hatte einen sehr harten Umgang mit den Spielern, aber ohne ein zu tiefes Niveau und ohne Selbstdarstellung...

    einklappen einklappen
  • DWade am 28.02.2019 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Opfer?

    Wer die Doku gesehen hat weiss, dass Jason Brown ein ekliger Typ/Trainer sein kann. Er blieb aus meiner Sicht jedoch immer fair wenn man sich an die Regeln hielt. Wenn er so durch die Decke geht, kann man wohl nicht von Opfer sprechen. Trotzdem sind seine Äusserungen zu viel des Guten und entsprechend zu verurteilen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yves am 28.02.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht überrascht

    Jason Brown ist ein hervorragender Spielerrekrut mehr nicht. Als Leader und Kommunikator haperts gewaltig. Am vorabend sagt er müsse sich nicht gross vorbereiten er könne gut improvisieren. Nachdem Spiel wirft er aber der Mannschaft vor sie habe sich mangelhaft vorbereitet.

  • NFL Geek am 28.02.2019 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld

    Wer die Sendung gesehen hat, weiss wie gerne der Typ übertreibt und sich als Chef aufspielt! Ich musste sogar öfters lachen, wenn er mit Zigarre im Whirlpool sass und über das Team sprach (wirkte wie ein Pimp). Er schien auch mehr Selbstdarsteller als Coach...auch wie er das Playcalling als unwichtig ansah sorgte für viel Kopfschütteln! Da war der Vorgänger der Serie Buddy vom EMCC viel sympathischer, auch er hatte einen sehr harten Umgang mit den Spielern, aber ohne ein zu tiefes Niveau und ohne Selbstdarstellung...

    • BobStar am 28.02.2019 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @NFL Geek

      Buddy Stevens hatte genauso einen an der Waffel wie Brown. Die nehmen sich beide nichts und sollten bestimmt nicht mit "Problemjugendlichen" bzw. Jugendlicueb im Allgmeinen arbeiten. Es gibt einfach gewissen Grenzen, die es einzuhalten gibt. Das Problem ist das beide diese Grenze nicht kennen.

    • marko 34 am 28.02.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @NFL Geek

      Super

    einklappen einklappen
  • DWade am 28.02.2019 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Opfer?

    Wer die Doku gesehen hat weiss, dass Jason Brown ein ekliger Typ/Trainer sein kann. Er blieb aus meiner Sicht jedoch immer fair wenn man sich an die Regeln hielt. Wenn er so durch die Decke geht, kann man wohl nicht von Opfer sprechen. Trotzdem sind seine Äusserungen zu viel des Guten und entsprechend zu verurteilen...

    • marko 34 am 28.02.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DWade

      Schrecklich

    einklappen einklappen
  • Will Gates am 28.02.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Hopplaschöbi

    Als ich noch jung war und getschuutet habe, da bin ich allen davon gesiecht und jetzt mach ich so ein Trainerjöbli. Ich finde einfach dass der Kerli plappern soll wie im der Schnabel grad so gewachsen ist. Mach ich auch so mit den kleinen Pappenheimern. Der dölfi ist ja geschichte, geschichte wird auch in der Schule unterrichtet und ist Kulturgut, das ist ein Coach der seinem Jungspund noch was auf den Weg gibt.

    • marko 34 am 28.02.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Will Gates

      Schrecklich

    • Guho am 28.02.2019 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      Fehl am Platz

      Hoffen wir, dass Sie bald nichts mehr zu tun haben mit coaching von jungen.

    einklappen einklappen
  • Plebes am 28.02.2019 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab nichts gesagt

    Sensible Welt.... Und Trotzdem überall Kriege , Mörder, Gauner, Mobber und und und. Warum wird es nicht besser, obwohl man nichts mehr sagen darf?

    • Stefan am 28.02.2019 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Plebes

      Weil schlechte Erziehung und mangelnder Anstand bei vielen Leuten immer noch die ungeschriebene Regel ist, und auch noch bewundert wird. Beispiele gibt es zu Hauf, wo leider Hopfen und Malz verloren ist.

    • marko 34 am 28.02.2019 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Plebes

      Schrecklich

    • Kurt am 28.02.2019 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Plebes

      Nichts mehr sagen darf? Leute wie Du sind das Problem heute. Null Einsicht was falsch ist und was sich nicht gehört. Problem schlechte Erziehung zu Hause, null Disziplin. Alles verhätschelte warmduscher würde man sagen. Mal wieder Anstand und Respekt beibringen in der Kinderstube. Das würde schon sehr viel bringen.

    einklappen einklappen