Doppelter Exploit

30. Juni 2019 16:53; Akt: 01.07.2019 05:25 Print

Alex Wilson so schnell wie noch nie

Beim Meeting in La Chaux-de-Fonds stellte der Sprinter Alex Wilson einen Schweizer Rekord über 100 m und über 200 m auf.

Wilsons Rekordlauf in la Chaux-de-Fonds. (Video: Youtube/Swiss Athletics)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Alex Wilson galt lange als schneller Sprinter – mit noch schnellerem Mundwerk. Vor dieser WM-Saison behauptete er gar keck, die 200 m unter 20 Sekunden sprinten zu können. Eine Zeit notabene, wie sie nur die Ausnahmekönner der Szene erreichen. Heute Nachmittag in La Chaux-de-Fonds lieferte der Basler den Coup auf der Bahn tatsächlich nach: In 19,98 Sekunden (1,5 m/s) wurde er gestoppt, reckte die Arme und schrie die Freude so weit über das Stadion, dass selbst die Kühe in unmittelbarer Strecke aufschauten. Zurzeit ist Wilson damit der achtschnellste 200-m-Läufer, unmittelbar vor Weltmeister Guliew.

Wilsons Rekord über 200 m: Er bleibt als erster Schweizer unter 20 Sekunden. (Video: Youtube/Swiss Athletics)

Wilson nutzte auf rund 1000 Metern über Meer auch die magischen Eigenschaften, die der Bahn nachgesagt werden. Schliesslich lässt der etwas geringere Luftwiderstand als auf Meereshöhe die Bestzeiten regelmässig purzeln. Schon über 100 m hatte der 28-Jährige nämlich von der piste magique profitiert: In 10,08 Sekunden verbesserte er rund zwei Stunden zuvor seinen Schweizer Rekord um drei Hundertstel. Dabei herrschte mit 0,1 m/s praktisch Windstille.

Früher galt er als trainingsfaul

Der EM-Dritte über 200 m kommt seinem grossen Ziel, die Königsdistanz unter 10 Sekunden zu absolvieren, also näher. Zumal er mit deutlich mehr Windunterstützung diese Schallmauer zumindest gekratzt hätte.

Wen die wilsonschen Fortschritte im doch schon höheren Sprinteralter seltsam dünken: Er legte die 100 m bereits als 22-Jähriger in 10,12 Sekunden zurück, ehe er lange stagnierte, bis ihm die beiden britischen Coaches Clarence Callender und Lloyd Cowan seit Herbst 2016 Beine zu machen begannen.

Galt Wilson lange als eher trainingsfaul, haben ihm die Insulaner den Schlendrian austreiben können. So austrainiert wie nie agiert Wilson mittlerweile, er hat noch einmal abgenommen, diesmal 7 Kilogramm. Massiv investiert hat er auch in seine erste Rennphase: Er trainierte Start und Beschleunigung immer wieder mit seinen Coaches in der Wärme von Florida. In La Chaux-de-Fonds war die neue Geschmeidigkeit unübersehbar.

Auch Salomé Kora schnell

Neben Wilson brillierte auch Disziplinenkollegin Salomé Kora. Die St. Gallerin absolvierte bei idealem Rückenwind (1,9 m/s) die 100 m in 11,13 Sekunden und unterbot damit die Limite für Olympische Spiele und WM. Es ist die zweitschnellste Zeit einer Schweizerin. Den Rekord hält Mujinga Kambundji mit 10,95. Leicht verbesserte präsentierte sich Lea Sprunger. Die Europameisterin über 400 m Hürden lief zu Saisonbestzeit von 55,74 Sekunden.

Resultate und Tabellen

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • andré am 30.06.2019 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool - weiter so

    das macht spass alex, weiter so auf der bahn und mit deinen sprüchen. top und erfrischend.

    einklappen einklappen
  • MrX8600 am 30.06.2019 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiler Typ

    Zwei Rekorde an einem Tag - Respekt bei dieser Hitze. Muss mir dringend noch sein interview anhören

  • Leichtathletik-Skeptiker am 01.07.2019 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Flieg, Alex flieg!

    Schön zu sehen :) Der Mann ist, im vorolympischen Jahr, auf der Welle. «Unser» Ben Johnson.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Langsamer am 02.07.2019 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wert

    International sind die Rekorde nichts wert.Wilson zu langsam müsste einiges schneller laufen

  • Heinz Nütteler am 01.07.2019 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Super Wilson Ferdu

    Wilson Ferdu oleeee. Unser Raketenmann wird an der WM den Chübel holen!

  • Leichtathletik-Skeptiker am 01.07.2019 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Flieg, Alex flieg!

    Schön zu sehen :) Der Mann ist, im vorolympischen Jahr, auf der Welle. «Unser» Ben Johnson.

  • Dave74 am 01.07.2019 00:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leicht? Klar.

    151kg und Leichtathlet. Meine jetzt nicht Alex, aber nicht alles ist da leicht. Modellathlet Lars Riedel brachte bei 1,99m auch 110kg auf die Waage. Ist Off-Topic, aber der Begriff bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Wilson bringt übrigens 78kg bei 1,82m.

  • MrX8600 am 30.06.2019 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiler Typ

    Zwei Rekorde an einem Tag - Respekt bei dieser Hitze. Muss mir dringend noch sein interview anhören