Leichtathletik

28. April 2019 13:56; Akt: 28.04.2019 14:05 Print

Ausländische Sieger am Zürich Marathon

Der Kenianer Edwin Kosgei in 2:14:49 Stunden und die Amerikanerin Margo Malone in 2:42:22 Stunden gewinnen die diesjährige Ausgabe.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch Schwe izer Läufer machten auf der Marathonstrecke entlang der Goldküste mit Start und Ziel im Zürcher Seebecken positiv auf sich aufmerksam. Simon Tesfay, ein Schweizer mit eritreischen Wurzeln, lief auf Platz 2 und verlor auf Sieger Kosgei bloss 54 Sekunden.

Bei den Frauen lief Claudia Bernasconi ebenfalls auf den 2. Platz; ihr Rückstand auf die Siegerin betrug aber fast vier Minuten.

Den Teamrun entschieden die Langläufer um Dario Cologna für sich. Dem prominenten Sieger-Quartett gehörten neben Cologna noch Jonas Baumann, Beda Klee und Livio Bieler an. Sie benötigten für den Marathon 2:25:44 Stunden.

Das garstige Wetter mit Regen und Temperaturen um die 4 Grad war nicht ideal für schnelle Zeiten.

Zürich. Marathon. Männer:1. Edwin Kosgei (KEN) 2:14:49 Stunden. 2. Simon Tesfay (SUI/Hütten) 2:15:43. 3. Kepha Ongeri Ondima (KEN) 2:21:19. 4. François Leboeuf (SUI) 2:23:40. - Ferner: 7. Luca Castiglioni (SUI/Oerlikon) 2:31:51. 8. Philipp Arnold (SUI/Zürich) 2:32:28.

Frauen: 1. Margo Malone (USA) 2:42:22. 2. Claudia Bernasconi (SUI/Vevey) 2:46:15. 3. Akmaral Meirman (KAZ) 2:46:25. - Ferner: 5. Andreina Schwarz (SUI/Uster) 2:51:30. 6. Rahel Meili (SUI/Bern) 2:53:03.

Teamrun:1. Team Cologna (Dario Cologna, Jonas Baumann, Beda Klee, Livio Bieler) 2:25:44. 2. TV Oerlikon (Christoph Rüthemann, Oliver Rubén, Hervé Sourisseau, Samuel Morf) 2:29:07.

Resultate und Tabellen

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Begeisterter Fan am 28.04.2019 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ziemlich chaotisch

    Das Wetter hatte mit der Zeit dann auch mitgemacht. Schade finde ich einfach, dass es dieses Jahr recht chaotisch und unorganisiert abgelaufen ist. Dadurch dass alle Kategorien gleichzeitig gestartet sind, hatten wir keinen klaren Überblick. Dazu fehlt die Anzeige, wann der 1., 2. und 3. Läufer/in kam. Auch bei den starken blinden Läufer/in hätte man ein Velofahrer mit Anzeige mitschicken können. So hatte niemand gewusst, wer wann durchgekommen war. (Standort Meilen)

    einklappen einklappen
  • marko 34 am 28.04.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Gratulation an Sieger

  • Tempomacher am 29.04.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Danke fürs Anfeuern !

    Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauern und die Musikgruppen die uns auch bei garstigen Wetter anfeuerten ! Ich war als Tempomacher für die Schlusszeit von 5 1/2 Stunden auf der Strecke und freute mich sehr das auch noch unsere Gruppe kräftig angefeuert wurde. Schade das ich doch einige zurücklassen musste die nicht mehr mithalten konnten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaro am 29.04.2019 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was sonst?

    Ist das nicht üblich in der Schweiz?

  • Tempomacher am 29.04.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Danke fürs Anfeuern !

    Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauern und die Musikgruppen die uns auch bei garstigen Wetter anfeuerten ! Ich war als Tempomacher für die Schlusszeit von 5 1/2 Stunden auf der Strecke und freute mich sehr das auch noch unsere Gruppe kräftig angefeuert wurde. Schade das ich doch einige zurücklassen musste die nicht mehr mithalten konnten.

  • Swissgirl am 29.04.2019 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War ein toller Event

    Ich habe gestern am Teamrun teilgenommen. Das einzige das nicht funktioniert hat, war die SMS-Meldung wann die Schlussläuferin die letzte Messung vor dem Ziel durchlaufen hat. Diese Meldung ging nicht an mich, die Teamleaderin, sondern an die Tochter einer meiner Läuferinnen, und dies obwohl ja bei der Anmeldung die Handynummern hinterlegt wurden. Letztes Jahr mit DataSport hat das wunderbar funktioniert. Jetzt misst Race Results.

  • marko 34 am 28.04.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Gratulation an Sieger

  • Begeisterter Fan am 28.04.2019 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ziemlich chaotisch

    Das Wetter hatte mit der Zeit dann auch mitgemacht. Schade finde ich einfach, dass es dieses Jahr recht chaotisch und unorganisiert abgelaufen ist. Dadurch dass alle Kategorien gleichzeitig gestartet sind, hatten wir keinen klaren Überblick. Dazu fehlt die Anzeige, wann der 1., 2. und 3. Läufer/in kam. Auch bei den starken blinden Läufer/in hätte man ein Velofahrer mit Anzeige mitschicken können. So hatte niemand gewusst, wer wann durchgekommen war. (Standort Meilen)

    • marko 34 am 28.04.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Begeisterter Fan

      Super

    • Run Run For The Freedom am 29.04.2019 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Begeisterter Fan

      Schon komisch, dass diese Läufe immer teurer werden, dabei aber scheinbar immer weniger geboten wird...

    einklappen einklappen