Beachvolleyball

25. März 2012 17:22; Akt: 25.03.2012 17:34 Print

Bikini-Pflicht wird abgeschafft

Die Beachvolleyballerinnen tragen ihre knappen Bikinis in Zukunft freiwillig. Der internationale Beachvolleyball-Verband erlaubt ab sofort mehr Stoff.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Beachvolleyball-Weltverband hat der Bikini-Pflicht im Sand ein Ende gesetzt. Zumindest die meisten männlichen Fans werden das bedauern. Doch es gibt Entwarnung: Ein Grossteil der Sportlerinnen dürfte auch künftig nicht auf den Zweiteiler verzichten. «Für uns war das noch nie ein Problem, im Bikini zu spielen. Das ist doch Alltag und wir fühlen uns so wohl. Es ist unsere Arbeitskleidung», sagt die deutsche Sara Goller dem SID.

Bislang durften die Frauen nur kurze Shorts mit einer breite von maximal sieben Zentimetern tragen. Künftig sind Hosen erlaubt, die drei Zentimeter oberhalb der Knie enden. Auch eine Auswahl zwischen einem ärmellosen oder einem anderen Oberteil mit Ärmeln ist möglich.

Die FIVB wolle mit der neuen Regelung allen Nationen Rechnung tragen, «deren Athletinnen wegen der strengen und dabei freizügigen Kleidungsvorschriften eine Teilnahme an den Turnieren auf Grund von religiösen oder ethischen Gründen untersagt war».

(pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mila am 26.03.2012 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    keine frage

    wenn alle ja nur noch vom sport reden, wird sicher in zukunft nur noch männervolleyball geschaut, denn da ist der sport definitiv besser...

  • Peter Schellmann am 26.03.2012 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Echt schade, die knapp bekleideten, trainierten, gebräunten und jungen Mädels beim Ballspiel zu beobachten, hat mir immer gefallen. Die müssten nicht mal Volleyball spielen... Ich bin überzeugt davon, dass die Mädels trotzdem nicht mehr Stoff tragen werden. ...oder hoffe es zumindest.

  • pesche am 26.03.2012 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    einen grund?

    Gibt es denn jetzt noch einen Grund Frauen anstatt Männervolleyball zu schauen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas am 26.03.2012 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Kürzer, Länger

    Wenn es gelockert wird, dürfen sie denn jetzt auch nackt spielen? Das wäre dann die totale "Emanzipation" und, wie ich finde, super attraktiv!!!

  • Peter Schellmann am 26.03.2012 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Echt schade, die knapp bekleideten, trainierten, gebräunten und jungen Mädels beim Ballspiel zu beobachten, hat mir immer gefallen. Die müssten nicht mal Volleyball spielen... Ich bin überzeugt davon, dass die Mädels trotzdem nicht mehr Stoff tragen werden. ...oder hoffe es zumindest.

  • hiob am 26.03.2012 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    super!

    jetzt dürfen die volleyballerinnen auch oben-ohne spielen! super!

  • Marco am 26.03.2012 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Bikini ist attraktiver

    Wer will schon bei diesem schweisstreibenden Sport freiwillig mehr Stoff am Körper tragen. Ausserdem haben die Volleyball- Spielerinnen einen so gut trainierten Körper, dass sie nichts zu verstecken haben. Für die Männer ist es immer schön einen guten, trainierten Frauen- Körper anzusehen. Ich persönlich würde bei dieser Sportart eine kurze Badehose (Slip) tragen.

  • Julio am 26.03.2012 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    LESEN LERNEN!!!

    Sind alle Männer hier Analphabeten? Die Shorts müssen 3 cm über den Knien aufhören! Wo also gibt es lange Trainerhosen? Es wird auch keine Burka geben!! Und jede darf immernoch knappe Bikinis anziehen, also hört mal auf rumzuheulen, weil nicht jede Frau ständig nackt rumlaufen will und lest den Artikel!