Droht die Absage?

26. Februar 2020 09:53; Akt: 26.02.2020 09:58 Print

Coronavirus bedroht die Olympischen Spiele

Bis im Mai will das IOK über eine Absage entscheiden. Sowohl ein Umzug als auch eine Verschiebung ist fast unmöglich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

IOK-Mitglied Richard Pound schätzt, dass es noch ein dreimonatiges Zeitfenster für eine Entscheidung über eine Absage der Olympischen Spiele in Tokio wegen des Coronavirus gibt. «Es ist eine grosse, grosse, grosse Entscheidung, und man kann sie erst treffen, wenn man verlässliche Fakten hat, auf die man sich stützen kann», sagte das dienstälteste Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees am Dienstag im Interview der US-Nachrichtenagentur AP.

Umfrage
Schränkst du dich wegen des Coronavirus ein?

Was immer das IOK auch für einen Rat bekommen sollte, eine Veranstaltung von der Grösse und dem Umfang der Olympischen Spiele «kann man nicht einfach so absagen oder verschieben», erklärte der 77 Jahre alte Kanadier. «Man kann nicht einfach sagen, wir machen es im Oktober.» Dies würde die TV-Rechteinhaber vor grosse Probleme stellen und es würde mit den Terminkalendern von American Football, Basketball, Baseball oder des europäischen Fussballs kollidieren.

Pound hält ebenso einen Umzug der Tokio-Spiele (24. Juli bis 9. August) in eine andere Stadt für fast unmöglich. «Es ist schwierig, den Ort zu verlegen, da es nur wenige Städte auf der Welt gibt, die in dieser kurzen Zeit die Ausrichtung übernehmen könnten», meinte er.

Die Athleten ermunterte Pound, trotz der ernsten Lage weiter zu trainieren. «Soweit wir alle wissen, werden sie in Tokio sein», sagte er. «Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass es wie gewohnt weitergehen wird. Konzentrieren Sie sich also weiterhin auf Ihren Sport.» Bei den Spielen werden rund 11 000 Sportler erwartet, weitere 4400 sollen bei den Paralympics, die am 25. August eröffnet werden, an den Start gehen.

Resultate und Tabellen

(dpa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beschämter Mensch am 26.02.2020 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht um Menschenleben...

    und die machen sich Gedanken um die Fernsehrechte. Was ist das nur für eine Welt.

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 26.02.2020 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bis dahin

    Ich denke (hoffe) das bis diesem Termin das Coronavirus erfolgreich eingedämmt oder besiegt ist.

    einklappen einklappen
  • Josef Lübbe am 26.02.2020 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Fussballwm in Quatar

    auch gleich absagen eh Schwachsinn

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schnitzel Corona Art am 27.02.2020 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Die kann man dennoch machen, halt nur ohne Zuschauer. Die Stleten 1 Woche Früher Anreisen lassen und Abrigeln. 99.9% Schauen die Spiele eh im TV

  • Der andern am 27.02.2020 05:12 Report Diesen Beitrag melden

    Mit dem Leben

    Zur Ruhe kommen wir indem wir uns Ruhiger verhalten. ABER wie Finanzieren wir das.

  • Tödel am 27.02.2020 01:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Braucht eh keine Olympiade

    Ich denke eine Absage wäre das kleinste Übel am ganzen. Ist eh rausgeschmissenes Geld für ein paar wenige Profiteure.

  • P. Meier am 26.02.2020 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    Und EM?

    Wie sieht es mit der Fussball EM aus? Da wird quer über Erdball gereist, aber offensichtlich kein Thema.

  • Gechillter Mensch am 26.02.2020 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chillt mal ein bisschen

    Unsäglich, diese Panik-Macherei wegen dem Corona-Virus. Es sterben jährlich mehr Menschen an der gewöhnlichen Grippe, da macht man aber nicht so einen Riesen-Wirbel. Es sollten sich alle mal wieder ein bisschen beruhigen.