Langlauf

14. Dezember 2008 19:04; Akt: 14.12.2008 19:10 Print

Dario Cologna neuer Weltcupleader

Dario Cologna sprengt alle Grenzen. Das Ausnahme-Talent erreichte im Sprint von Davos den 4. Platz und übernahm damit die Führung im Gesamt-Weltcup.

storybild
Fehler gesehen?

Nach seinem 8. Rang vom Samstag über 15 km klassisch liess Cologna im Skating-Sprint keine Zeichen von Ermüdung erkennen. Der dreifache U23-Weltmeister erzielte in der Qualifikation die beste Zeit und entschied auch seinen Viertelfinal für sich. Im Halbfinal musste Cologna nur dem späteren Sieger Ola Vigen Hattestad (No) den Vortritt lassen.

Im Final wurde dem stärksten Schweizer Langläufer die letzte Steigung zum Verhängnis. Cologna bekundete zuerst Probleme mit einem Stock. Danach geriet der Bündner in ein Gerangel mit einem Gegner. Damit war die Chance auf einen Podestrang vorüber. Immerhin glückte Cologna im sechsten Weltcuprennen die dritte Top-Ten-Klassierung. Im Weltcup setzte er sich mit 208 Punkten an die Spitze. Ein Schweizer Langläufer mit der gelben Nummer des Weltcup-Leaders - das gab es noch nie.

Der Sprint in Davos gestaltete sich auch sonst zum Höhenflug der Schweizer Sprinter. Eligius Tambornino kam in den kleinen Final und belegte den 10. Platz. So gut war Tambornino im Weltcup noch nie klassiert. Jöri Kindschi, Valerio Leccardi und Martin Jäger überstanden die Qualifikation, schieden aber in den Viertelfinals aus.

Ola Vigen Hattestad (No) kam zum vierten Weltcupsieg seiner Karriere, dem ersten in freien Technik. Auch Petra Majdic (Sln) bei den Frauen siegte bei ihrem neunten Triumph erstmals im Skating. Von den Schweizerinnen überstand lediglich Laurence Rochat die Qualifikation. Die Romande schied in ihrem Viertelfinal klar aus.

(sda)