«Als Kind davon geträumt»

11. Oktober 2018 10:32; Akt: 11.10.2018 16:21 Print

Der Schwingerkönig wird Bauer

Matthias Sempach übernimmt in Entlebuch einen Landwirtschaftsbetrieb. «Ich freue mich auf den neuen Lebensabschnitt», sagt der zweifache Vater.

Bildstrecke im Grossformat »
an den Nagel gehängt, im Januar beginnt er seine nächste Herausforderung. Der 32-Jährige übernimmt diesen Landwirtschaftsbetrieb mit 16 Hektaren in Entlebuch. Auf diesem Hof ist seine Frau Heidi aufgewachsen. Emotionen zum Abschied: Sempach erklärt vor dem Berner Kantonalen im August 2018 unweit seiner Heimat in Utzenstorf den Rücktritt vom Schwingsport. Schon vor dem Titel als Schwingerkönig war der Berner erfolgreich. Insgesamt gewann er in dieser Zeit 45 Kränze. «Muni» war sein erstes Wort als Kleinkind, und mit dem Siegermuni posiert Sempach 2006 am Weissenstein-Schwinget. Es handelt sich um das erste Fest mit ihm als alleinigen Festsieger. Hohes Ziel, harte Landung: Beim «Eidgenössischen» 2010 tritt Sempach als Mitfavorit an, und verliert unter anderem gegen Jörg Abderhalden (Bild). Aus der Niederlage zog er seine Lehren. Das Bild zum grössten Erfolg: Sempach dominiert das «Eidgenössische» in Burgdorf. Im Schlussgang bodigt er Christian Stucki – und erhält vom Seeländer als Gratulation einen Kuss auf die Stirn. Der zweite grosse Wurf: 2014 gewinnt er den Kilchberger Schwinget, bodigt dabei fünf «Eidgenossen» und bezwingt im Schlussgang Philipp Laimbacher (Bild). Der Berner ist auf der Höhe seines Schaffens: Als Schwingerkönig auch das Kilchberger Schwinget für sich zu entscheiden, gelang vor ihm nur Ernst Schläpfer. Der verletzungsbedingte Rückschlag: Beim «Oberaargauischen» 2015 verletzt sich Sempach im Kampf gegen Reto Schmid am Fuss. Er erleidet einen Knochenbruch und muss die Saison beenden. Der Schwingerkönig von 2013 gibt vor dem Bernisch-Kantonalen in Utzenstorf seinen Rücktritt bekannt. Der letzte Kranzfestsieg: 2017 entscheidet Sempach das Bergfest am Schwarzsee für sich. Geschultert wird er von zweien seiner engsten Vertrauten: Remo Käser (links) und Bruder Stefan Sempach. Der 1,94 Meter grosse und 110 Kilogramm schwere Koloss trainierte seit 2008 immer mit Jean-Pierre Egger und durfte mit ihm schon etliche Erfolge feiern. 2018 erlitt Sempach gleich zwei Bandscheibenvorfälle – erst im Rücken, dann im Nacken. Zu viel für seinen Körper. Der Spitzenathlet hatte schon einige Male mit ein paar kleinen Rückschlägen zu kämpfen, trotzdem wurde er 2012, 2013 und 2014 zum Schwinger des Jahres gewählt. Das Glück begleitete den 32-Jährigen nicht nur beim Schwingen, sondern auch in der Liebe. Er und seine Freundin Heidi Jenny haben eine Familie mit zwei Kindern gegründet. Matthias Sempach hat in seiner Karriere insgesamt 106 Kränze – davon vier Eidgenössische – geschwungen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 12. August hatte Matthias Sempach wegen anhaltenden Bandscheibenproblemen seinen Rücktritt vom aktiven Schwingsport gegeben. Der Schwingerkönig von 2013 war am Berner Kantonalen in Utzenstorf zu seinem letzten Wettkampf angetreten. «Es war der richtige Schritt», sagt der 32-Jährige im Interview mit der «Berner Zeitung».

Nun nimmt sich der 36-fache Kranzfestsieger einer neuen Aufgabe an. Mit seiner Partnerin Heidi und seinen beiden Kindern übernimmt er per 1. Januar 2019 einen Landwirtschaftsbetrieb in Entlebuch im Kanton Luzern. Auf diesem Bauernhof ist seine Gattin aufgewachsen. «Schon als Kind habe ich vom eigenen Hof geträumt», verrät Sempach. Deshalb habe er sich auch für die Berufslehren zum Landwirt und zum Metzger mit anschliessender Weiterbildung zum Landwirtschaftlichen Betriebsleiter entscheiden.

Resultate und Tabellen

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beatrice T. am 11.10.2018 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Landliebe

    Ein schöner Hof! Ich mag es dir und deiner Familie gönnen. Alles Gute für eure Zukunft!

  • F. N. am 11.10.2018 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    F. N.

    Herzliche Gratulation Matthias für dein neues Leben mit der Landwirtschaft, viel Glück

  • Sulejka am 11.10.2018 12:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel Glück Mättu

    Ich gratuliere Matthias Sempach herzlich und wünsche ihm und seiner Freundin Heidi viel Erfolg auf dem schönen Landwirtschaftsgut im Entlebuch und alles Gute.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gusi K. am 11.10.2018 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Bauer

    auf diesem Hof wächst wenigstens genügend Gras !

  • Markus am 11.10.2018 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Landschaftsschützer

    Es gibt Leute die können alles. Wieder einer mehr der sich aus der Subventionskasse bedient.

  • Elisabeth am 11.10.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    freude herscht

    hauptsache zufriedenund grsund. Übernahme garantiert weiterbestand des hofes..echt toll....

  • A. Rinderknecht am 11.10.2018 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stier v. Ochse

    Eine Frage hätte ich : warum tragen die Stiere die mit der Herde auf der Weide sind , keine Nasenringe? Weil Stiere , wenn sie tiergerecht gehalten werden , nicht agressiv werden ! Viel Spass mit Ihrem Muni , der an jede Hundsverlochete mitgezerrt wird!

    • e.hugi am 11.10.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

      Kühe ohne Hörner-----?

      Warum haben die Kühe keine Hörner ?

    einklappen einklappen
  • Burebueb am 11.10.2018 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbar.......

    Bravo und wir wünschen viel Glück und Heu !