Alex Wilson

19. März 2020 14:00; Akt: 19.03.2020 14:00 Print

Der Sprinter fürchtet einen Anstieg von Dopern

Alex Wilson weilt noch in einem Trainingslager, um sich für die Olympischen Spiele vorzubereiten. Dabei informiert er sich stets über die Corona-Krise.

Als erster Schweizer überhaupt lief Wilson 2019 die 200 Meter unter 20 Sekunden (19,98). (Video: Youtube/Swiss Athletics)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch trainiert er, der schnellste Sprinter der Schweiz. Nur für was, das weiss er nicht mehr so richtig. Alex Wilson befindet sich gerade in einem Trainingslager in Orlando, um sich auf den Höhepunkt dieses Jahres vorzubereiten: die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Doch ob diese aufgrund der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden können, ist fraglich, auch wenn der Leichtathlet noch daran glaubt.

Im Interview mit Bazonline.ch (Bezahlschranke) schildert der 29-Jährige, wie er Mitte Februar die ganze Situation noch als weit weg betrachtete. Und erst mit der Absage der Fasnacht in Basel zu realisieren begonnen habe, dass da etwas Schlimmes im Anmarsch sei. Darauf angesprochen, ob ihm die Situation auf die Moral schlage, sagt Wilson: «Ich versuche, mich zu informieren, ich will aber auch nicht nur am Handy hängen. Sonst machst du dich nur kaputt. Es steht so viel ‹Schissdräck› drin. Mein Hauptjob ist es jetzt, hart zu trainieren. Damit ich bereit bin, wenn es im Sommer doch noch losgeht.»

Finanzieller Verlust und fehlende Dopingkontrollen

Was aber, wenn die Spiele ganz abgesagt werden? «Dann wäre ich riesig enttäuscht, weil die Spiele meilenweit über allem stehen. Eine Medaille an Olympia ist zehnmal so viel wert wie eine EM-Medaille. Vom Sportlichen her, aber auch finanziell.»

Am meisten beschäftigt den Schweizer Rekordhalter über 100 m und 200 m jedoch etwas anderes: «Jetzt ist die Stunde der Doper gekommen. Die laden sich jetzt mit ihrem Zeug voll.» Denn seit er in Orlando weile, sei er noch nie kontrolliert worden, und das, obwohl er die betreffenden Stellen stets über seinen Aufenthaltsort informiert halte.

Resultate und Tabellen

(erh)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rainer_d am 19.03.2020 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Tut mir Leid für ihn

    Aber ausser der Wiederkehr Christi mit anschliessender Wunderheilung aller Corona-Infizierten (und Spendung von Immunität an die bisher nicht erkrankten) kann nichts und niemand verhindern, dass diese Olympischen Spiele ausfallen werden. Auch wenn das die Offiziellen im IOC und im NOC Japans noch nicht wahrhaben wollen oder offiziell zugeben wollen.

  • Anonym am 19.03.2020 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fan

    super Artikel. Alex Wilson scheint sehr disziplinierter und motivierter Sportler zu sein. Weiter so Alex

  • diessi61 am 20.03.2020 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    So what

    Der grösste Teil der Leichtathleten (und natrülich auch in anderen Sportarten) dopt ja sowieso, also was solls. Sollen die sich doch die Birne zudröhnen, man müsste nur dafür Sorge tragen, dass diese Leute allfällige Schäden/ Gesundheitskosten dann auch selber tragen müssen. Hören wir auf naiv zu sein und zu glauben der Sport wäre sauber, das ist er nämlich zum grössten Teil eben nicht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • tim am 22.03.2020 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unmöglich

    bei 100% ist kein anstieg mehr möglich

  • schurneffi am 20.03.2020 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tuug tuug

    hallo im Mountenbike wird sicher nicht gedopt. gruss

    • ruedi engel am 22.03.2020 09:08 Report Diesen Beitrag melden

      Es wird weiter gedopt

      Es wird überal gedopt. Bist Du ein Träumer. Ein Beispiel im Ski Sport. Norwegen Ski und Langlauf. Für was brauchen die 6`000 Fläschen Nasensprei pro Saison?Du kannst dreim mal raten.Jauhaug die kommt aus einer Dopingsperre und läuft wieder allen davon zähle zusammen. Dein Resultat muss es sein gedopt. Alles klar noch Fragen?

    einklappen einklappen
  • gip am 20.03.2020 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kommt gut

    Macht alles das nächste Jahr!

  • lustige kerli am 20.03.2020 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    üsen willi

    Seine Interviews sind noch besser als die von Mehmedi... ich liebe seine Art und Weise wie er ist...

  • diessi61 am 20.03.2020 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    So what

    Der grösste Teil der Leichtathleten (und natrülich auch in anderen Sportarten) dopt ja sowieso, also was solls. Sollen die sich doch die Birne zudröhnen, man müsste nur dafür Sorge tragen, dass diese Leute allfällige Schäden/ Gesundheitskosten dann auch selber tragen müssen. Hören wir auf naiv zu sein und zu glauben der Sport wäre sauber, das ist er nämlich zum grössten Teil eben nicht.