«Was diskutiert ihr eigentlich?»

16. April 2019 22:32; Akt: 17.04.2019 08:08 Print

Video-Schiri lahmte im Fussball und im Eishockey

In der Champions League und im Eishockey-Playoff-Final funktioniert das Videostudium alles andere als einwandfrei.

Ganze 5 Minuten dauert es, bis auch die Schiedsrichter im Playoff-Final entscheiden: Offside, kein Tor! Video: SRF.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Scheibe war draussen», sagt SRF-Kommentator Stefan Bürer bereits nach kurzer Zeit. «Ja, ja, die war klar draussen.» Was ist passiert? Tristan Scherwey hat in Spiel 3 des Playoff-Finals gegen Zug 3:28 Minuten vor Spielende das vermeintliche 4:1 für Bern erzielt. Doch Zug-Coach Dan Tangnes nimmt seine Coaches-Challenge, die Schiedsrichter schreiten deshalb zum Videostudium.

Schnell wird klar: Die Scheibe hatte die offensive Zone der Berner zuvor verlassen, das Tor darf nicht zählen. Das sehen alle. Alle, ausser die Schiedsrichter. Fast 5 Minuten dauert es, bis auch sie zurück aufs Eis kommen und anzeigen: Das Goal zählt nicht.

Im Stadion bei den Fans aber auch bei Kommentator Bürer sorgt die lange Wartezeit für Unmut. Er meint: «Sie schauen sich das Ganze wieder mal auf dem iPad an, was ich sowieso nicht ganz nachvollziehen kann.» Dann schon gereizter: «Das ist eindeutig, ich weiss nicht, was es da anzuschauen gibt. Das kann nicht so lange dauern liebe Freunde!» Und dann: «Was diskutiert ihr eigentlich noch da drüben? So, liebe Freunde der Hartgummischeibe, jetzt fällt einen Entscheid.»

2 Minuten für 7 Meter

Auch in Turin sorgt der VAR für Unverständnis – und Lacher. Natürlich wollen die Schiedsrichter in solch wichtigen Spielen auf Nummer sicher gehen. Aber auch hier dauert es viel zu lange. Nach dem 1:1 für das verblüffende Ajax (am Ende 2:1 und Halbfinaleinzug) wird eine Offside-Position überprüft.

Der Fall ist so klar, dass dies dem Schiedsrichter auf dem Platz innert Sekunden von seinen Video-Assistenten ins Ohr gesagt werden müsste. Stattdessen erscheint auf dem Fernsehbildschirm das VAR-Zeichen und Schiedsrichter Clement Turpin muss eine gefühlte Ewigkeit warten, bis er wieder anpfeifen darf.

Da hilft in Anspielung auf die Bundesliga wohl nur eines: Humor!

Resultate und Tabellen

(te)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hinkebein am 17.04.2019 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    @Paolo

    Entweder bist Du ein Juve- Fan und einfach ein schlechter Verlierer oder so ein Modefan, welcher keine Ahnung von Fussball hat. Juve wurde in der 2. Halbzeit vom Ajax auseinander genommen und ist absolut verdient weiter. Resultat hätte noch viel höher sein müssen. Am Schirri lag es nicht.

  • Peter Mafaai am 16.04.2019 23:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arme Schiris

    Steht ihr bitte einmal in so einem wichtigen Spiel auf dem Platz und entscheidet! möchte sehen wer danach noch grosse Reden schwingt.

    einklappen einklappen
  • Avenarius am 17.04.2019 01:23 Report Diesen Beitrag melden

    Haare & gute Schauspieler

    Schöne Haare reichen nicht um zu gewinnen. Schwalben und versteckte Fouls genauso. Nirgend in Europa werden weniger Tore geschossen als in Italien. Es sind faule Fussballer mit zu viel Dolce Vita. Gut, dass Juve weg ist. Ajax hat echt überrascht - super !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joe Schärli am 17.04.2019 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeit zurückstellen...

    Beim Spiel Zug-Bern mussten die Schiris noch prüfen, wie weit die Zeit zurück gsestellt werden muss. Das hat der Moderator übrigens auch erwähnt. Die Zeit wird zu diesem Zeitpunkt zurückgestellt. Man denke daran wie McSorley im Viertelfinal immer wieder die Zeit zurückstellen lies... das hat auch immer gedauert. ;)

  • 140 jahre fcsg am 17.04.2019 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zeit spiel

    beim einwurf , abstoss der goalis geht auch im viel zulange.

  • P. Cadiö am 17.04.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mühsam

    Erstens habe ich das Offside bereits live während dem Spiel gesehen und gedacht, der Schiri steht ja ganz nahe, eventuell habe ich mich getäuscht. Und zweitens finde ich es sehr sehr mühsam, dass nun beinahe alle Tore noch mal angeschaut werden, welche nicht klipp und klar mit direktschuss im Tor landen ohne gedränge rundum. Beim "Trainertschälänsch" ist es natürlich nötig. Aber sonst nur mühsam.

  • Bünee Huber am 17.04.2019 15:54 Report Diesen Beitrag melden

    Kleine Monitore beim Hockey

    Die Schwalbenkicker und ihre abgesprochenen Millionenspiele interessieren mich nicht. Aber beim Hockey sind die Bildschirme in den Kabäuschen der Offiziellen (Zeitnehmer, Speaker, etc.) schon sehr klein. Vielleicht hat man dort noch nicht einmal HD?!?

  • Live usem Stadion am 17.04.2019 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vor der eigenen Haustür

    Naja, der SRF Kommentator soll sich einfach um seine Arbeit kümmern und die Schiris um ihre Arbeit. Jedenfalls beim Kommentator gibts auch so einiges, was man bemängeln kann.