Schweizer Fernsehen

14. Juni 2011 22:46; Akt: 15.06.2011 09:43 Print

Der beste TV-Mann ist Heinz Günthardt

von Marcel Allemann - Wie gut ist das Sport-Personal beim Schweizer Fernsehen? Die Sportredaktion von 20 Minuten wollte es genau wissen – und unterzog es einem Rating. Der Beste ist Heinz Günthardt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die vier Sport-Journalisten der 20-Minuten-Printausgabe sind tägliche Konsumenten der SF-Übertragungen und haben die TV-Leute nun in den Rubriken Kommentatoren, Experten und Moderatoren nach Schulnoten (von 1 bis 6) bewertet. Die im Rating nun massgebende Note entspricht dem Durchschnittswert aus den vier Notengebungen.

Es lässt sich festhalten: Die Kollegen in Leutschenbach liefern grundsätzlich gute Arbeit ab. Mit den beiden Kommentatoren Michael Stäuble und Claudia Moor schafften nur gerade zwei SF-Angestellte keine genügende Note (jeweils 3,8).

Sehr gut bestückt ist man beim staatlichen Fernsehen mit den Moderatoren und Experten, alle Mitarbeiter haben zumindest eine Note von 4,5.

Dagegen scheint es beim SF punkto Kommentatoren noch Luft nach oben zu geben, denn überzeugend schnitten nur Stefan Bürer (Tennis, Eishockey), Jann Billeter (Eishockey) und Sascha Ruefer (Fussball) ab. Allerdings muss man fairerweise auch festhalten, dass der Kommentatoren-Job der anspruchsvollste dieser drei Berufsgattungen ist.

Die Bestnote im Gesamtfeld erhielt Tennis-Experte Heinz Günthardt. Der ehemalige Profispieler brachte es mit seiner Kombination aus Fachwissen, Lebendigkeit und Schalk während den unterhaltsamen Tennis-Übertragungen auf eine Durchschnittsnote von 5,9. Auf Rang 2 klassierte sich Günthardts Tennis-Partner Bürer (Note 5,6), der sich in den letzten Jahren zu einem Schweizer ­Marcel Reif (der deutsche Starkommentator schlechthin) entwickelt hat. Aufs Gesamtpodest schaffte es auch der von Männer-Skirennen nicht mehr wegzudenkende Experte und ehemalige Olympiasieger Bernhard Russi (Note 5,5).

Man stellt anhand des Rankings auch fest, dass es in den letzten Jahren zu massiven Veränderungen bezüglich der Hierarchie und Beliebtheit gekommen ist. Noch vor fünf Jahren hätte Beni Thurnheer als «Schnorri der Nation» in den Rubriken Kommentatoren und Moderatoren wohl locker gewonnen. Inzwischen liegt der nicht mehr immer so souveräne Thurnheer als Kommentator hinter Kollegen wie Bürer, Billeter und Ruefer nur noch im vorderen Mittelfeld und als Moderator gar am Schluss des Feldes. Die neuen, frischeren und fachlich überzeugenderen «Benis» sind die SF-Allzweckwaffe Jann Billeter, der Walliser Sport-Entertainer Rainer Maria Salzgeber sowie Sportlounge-Gastgeberin Steffi Buchli.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wayne am 15.06.2011 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Buchli weg vom Eishockey =)

    Persönlich behaupte ich von mir, dass meine Kenntnisse von Eishockey diejenigen aller Sportmoderatoren von SF übersteigen. Ich spiele seit jahren selbst und verfolge zudem viele Ligen im Inn- und Ausland. Ich habe kein Problem damit, dass Sportmoderatoren/reporter nicht in jedem Gebiet die Besten sind, doch regt mich jedesmal auf, wenn Steffi Buchli irgendwelche Interviews führt oder die Pausengespräche mit den Experten. Bei Billeter merkt man, dass er selbst mal gespielt hat und dass er eine gewisse Kompetenz hat. Diese lässt bei Buchli gänzlich vermissen.

  • Manuel Lehmann am 15.06.2011 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tennis

    Ich schauen wenn möglich Tennis nur noch auf Eurosport. Ertrage das unmögliche Gequatsche der beiden CH-Kommentatoren nicht mehr. Auf Eurosport; 1 Moderator, zwischendurch wird mal nichts gesagt, so macht man das.

    einklappen einklappen
  • Susi am 15.06.2011 08:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hä, gaahts na

    Das überrascht mich aber! Sein ewiges Geschnurr geht mir jedes mal gewaltig auf die Nerven, weniger wäre mehr!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Accelerando am 17.06.2011 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Das hat Stäuble nicht verdient,Kopf hoch

    Da muss mir den Himmel auf den Kopf gefallen sein, ich war schockiert, er ist einfach der BESTE, wobei eine 6 auch nicht schlecht wäre. Er erzählt auch Sachen als Beitrag zum Allgemeinwissen, in Montréal berichtete er, wie Rihanna mit Hamilton redete. Es überraschte mich doch, dass Herbie Zimmermann besser ist, er weiss noch lange nicht so viel wie M.S. !!! Stäuble vergleicht Unfälle mit früher (z.b. Monaco: Pérez-> Wendlinger), er erzählt Geschichten von früher (Rennstrecken, Fahrer, ...) Seit 1992 kommentiert er, wieso sollte er jetzt gehen??? Die Welt ist doch ungerecht! STÄUBLE ALIVE!!!

  • Wayne am 15.06.2011 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Buchli weg vom Eishockey =)

    Persönlich behaupte ich von mir, dass meine Kenntnisse von Eishockey diejenigen aller Sportmoderatoren von SF übersteigen. Ich spiele seit jahren selbst und verfolge zudem viele Ligen im Inn- und Ausland. Ich habe kein Problem damit, dass Sportmoderatoren/reporter nicht in jedem Gebiet die Besten sind, doch regt mich jedesmal auf, wenn Steffi Buchli irgendwelche Interviews führt oder die Pausengespräche mit den Experten. Bei Billeter merkt man, dass er selbst mal gespielt hat und dass er eine gewisse Kompetenz hat. Diese lässt bei Buchli gänzlich vermissen.

  • Pascal Thaler am 15.06.2011 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Günthardt miserable

    Ich finde Günthardt furchtbar. Wenn man ihm mit einem deutschen Tenniskommentar vergleicht, dann würde er ungenügend bekommen. Er ist so ein Patriot. Ich glaube der hat ein Federer-Post zuhause. Wirklich schrecklich, ich kann ihm nicht zuhören, da krieg ich Aggressionen.

  • Thomas am 15.06.2011 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    Sport Top - Rest Flop

    Das SF ist ineffizient, pannenanfällig, langweilig und sauteuer! Nur beim Sport muss ich sagen, hier gibts nichts zu meckern. Schnell, aktuell, interessant, fast pannenfrei. Die machen einen guten Job. Liegt wohl auch am Sportchef. Und ja, der Günthardt ist halt schon fast Kult...

  • Rinaldo Hunziker am 15.06.2011 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    das SF ist zum kotzen!

    Das SF hat die schlechtesten Kommentatoren aller Kanäle!!! Schaue mir grundsätzlich alles sportliche auf anderen Sendern an (Teleclub, Sky, ORF).