Sturz ins Ziel

17. Juni 2019 07:10; Akt: 17.06.2019 12:55 Print

Der schmerzhafte Sieg des Sergei Schubenkow

Der unter neutraler Flagge startende Russe gewinnt in Rabat trotz Sturz – und sorgt im Zielraum für amüsante Szenen.

Sturz im Ziel: Sergej Schubenkow gewinnt schmerzhaft. Video: Eurosport
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sergei Schubenkow wollte nach seinem Sieg nicht umarmt werden. Er wollte auch keine Schulterklopfer oder ähnliche Berührungen, einfach nur Handschläge sollten es sein. Schubenkow ist nicht etwa ein miserabler Gewinner – der unter neutraler Flagge startende Russe hatte einfach grosse Schmerzen, sein Sieg über 110 m Hürden beim Diamond League Meeting in Rabat war hart erkämpft.

Mit seinem Widersacher Omar McLeod lieferte sich Schubenkow ein Kopf-an-Kopf-Duell, als der Jamaikaner kurz vor dem Ziel stolperte. Derart unglücklich, dass er den neben ihm laufenden Russen mitriss und ebenfalls zu Fall brachte. Dieser rollte sich ab, zurück blieben eine rote Schulter und ein spektakuläres Foto-Finish.

Schubenkow gewann trotz des Sturzes, McLeod wurde Fünfter. Der Jamaikaner wollte gratulieren, doch die Berührung an der Schulter schmerzte Schubenkow so sehr, dass er erschrocken zurückzuckte. Dumm nur, dass McLeod der erste von sieben Gratulanten war.

Resultate und Tabellen

(mro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandra am 17.06.2019 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Respekt an Sergej, wäre er ein gewisser Fussballer würde er jetzt noch dort liegen...

    einklappen einklappen
  • urschweizer am 17.06.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Fotofinish ...

    ... Logisch, ist ja Montagmorgen. Wo seht ihr 20 Minüteler (oder wer auch immer) denn ein spektakuläres Fotofinish? Ganz klarer Sieger, und dahinter, wen interessiert das schon, auch ein klarer Einlauf für die Plätze zwei und drei. Entweder habt ihr ein falsches Bild "einkopiert" oder ich bin blind ....

Die neusten Leser-Kommentare

  • urschweizer am 17.06.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Fotofinish ...

    ... Logisch, ist ja Montagmorgen. Wo seht ihr 20 Minüteler (oder wer auch immer) denn ein spektakuläres Fotofinish? Ganz klarer Sieger, und dahinter, wen interessiert das schon, auch ein klarer Einlauf für die Plätze zwei und drei. Entweder habt ihr ein falsches Bild "einkopiert" oder ich bin blind ....

  • Sandra am 17.06.2019 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    Respekt an Sergej, wäre er ein gewisser Fussballer würde er jetzt noch dort liegen...

    • Max am 17.06.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sandra

      Er hatte glück dass Sergio Ramos nicht neben Ihm rannte.

    einklappen einklappen