NHL

21. Dezember 2008 08:21; Akt: 21.12.2008 09:26 Print

Erneute Pleite für die Islanders - Assist für Gerber

Die Misere der New York Islanders geht weiter. Das Team von Mark Streit kassierte in der Nacht die neunte Niederlage in Serie. Die Islanders verloren bei den Nashville Predators mit 0:1. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Vernon Fiddler in der 7. Minute.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erfolgreicher war Martin Gerber mit den Ottawa Senators. Dem Emmentaler Goalie gelangen beim Heimsieg gegen die Dallas Stars (5:4 n.V.) nicht nur 25 Paraden, er leistete gar einen Assist zum 3:3 von Jason Spezza im Powerplay (32.). Das Game Winning Goal fiel in der Overtime nach dreieinhalb Minuten durch Jason Smith. Bei den Stars stand kein Schweizer im Tor, Tobias Stephan wurde Marty Turco vorgezogen.

Die Philadelphia Flyers fühlen sich offenbar im Wachovia Center wohl. Sie feierten mit dem 7:1 gegen die Washington Capitals den fünften Heimsieg in Folge. Luca Sbisa kam auf eine Plus-1-Bilanz. Philadelphia war an diesem Abend sehr effizient. Das Team von Headcoach John Stevens setzte sich durch, obwohl es viel weniger Schüsse (28:48) abgab. Der finnische Torhüter Antero Niittymäki war den Flyers ein starker Rückhalt.

NHL-Spiele in der Nacht auf Sonntag:
Ottawa Senators (mit Martin Gerber/25 Paraden, 1 Assist) - Dallas Stars (ohne Tobias Stephan/Ersatz) 5:4 n.V.
Philadelphia Flyers (mit Luca Sbisa) - Washington Capitals 7:1.
Nashville Predators - New York Islanders (mit Mark Streit) 1:0.
Boston Bruins - Carolina Hurricanes 4:2.
Montreal Canadiens - Buffalo Sabres 4:3 n.V.
Pittsburgh Penguins - Toronto Maple Leafs 3:7.
Atlanta Thrashers - Tampa Bay Lightning 4:3.
Detroit Red Wings - Los Angeles Kings 6:4.
St. Louis Blues - Minnesota Wild 4:2.
Phoenix Coyotes - Columbus Blue Jackets 2:0.
Vancouver Canucks - Chicago Blackhawks 1:3.
San Jose Sharks - New York Rangers 3:2.

(sda)