Ex-Boxweltmeister

12. Februar 2019 11:02; Akt: 12.02.2019 11:05 Print

Mike Tyson raucht einen Riesenjoint

Mike Tyson zieht an einem Marihuana-Festival an einem riesigen Joint. «Ich glaube an die heilende Wirkung der Droge», sagt der 52-Jährige.

Mike Tyson gönnt sich einen riesigen Joint. (Video: Instagram/CMW420TV)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Einst war er der gefürchtetste Boxer der Welt. Keiner schlug härter zu, keiner war erfolgreicher. Mike Tyson war Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre der beste Schwergewichtsboxer der Welt. Seit er 2005 seine Boxkarriere beendete, erscheint der Amerikaner meistens dann in den Schlagzeilen, wenn er wieder etwas Aussergewöhnliches getan oder gesagt hat – so auch dieses Mal.

Es ist bekannt, dass der 52-Jährige in Kalifornien eine 16 Hektar grosse Cannabis-Farm besitzt. Diese hatte er Anfang 2018 eröffnet, als der US-Staat die Droge legalisierte. Tyson besitzt sogar eine eigene Schule, The Tyson Cultivation School, die Wissbegierigen zeigen soll, wie man richtig Gras anpflanzt. Nun ist ein Video aufgetaucht, in dem der Ex-Boxer anlässlich eines Marihuana-Festivals an einem riesigen Joint zieht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hollyweed? #BetterCannabis

Ein Beitrag geteilt von Tyson Ranch (@tysonranchofficial) am

Kokain erstmals mit elf Jahren

«Ich habe mein ganzes Leben lang gekifft, und ich glaube an die heilende Wirkung der Droge», gibt Tyson offen zu. Bereits während seiner Karriere hatte der «Brooklyn Bomber» die Droge konsumiert. So wurde sein K.-o.-Sieg gegen den Polen Andrzej Golota im Oktober 2000 im Nachhinein in «keine Wertung» umgewandelt, denn Tyson war nach dem Fight positiv getestet worden.

Bereits als Kind war der New Yorker mit Drogen in Kontakt gekommen. Er sagt selbst, er habe bereits mit elf Jahren erstmals Kokain konsumiert und soll schon als Baby Alkohol verabreicht bekommen haben. Während seiner Aktivkarriere habe er zudem regelmässig Alkohol konsumiert und er sei bei einigen Kämpfen high gewesen, gab Michael Gerard Tyson, wie er mit vollständigem Namen heisst, zu.

Resultate und Tabellen

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Free Willy am 12.02.2019 11:29 Report Diesen Beitrag melden

    Free

    Und wenn man lange darüber nachdenkt, ist Marihuana eigentlich harmloser als Alkohol. Ich hoffe es wird in der Schweiz legalisiert. So könnte der Stadt legal Marihuana verkaufen und all den Dealern würde der Gar ausgemacht werden.

    einklappen einklappen
  • Box Fan am 12.02.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Vorteil einer Legende

    er kann machen was er will- er bleibt der dominanteste Champion aller Zeiten. Iron Mike ist jetzt Stone Mike.

    einklappen einklappen
  • Loma am 12.02.2019 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    mit ihm

    würde ich gerne mal einen durchziehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ei Versüchtige am 12.02.2019 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Mike Tyson hat's gut

    Will ihm jemand den Joint wegnehmen gibt's auf die Mütze.

  • Sativa am 12.02.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe bewusst zu verwehren ist strafbar!

    Die Amis haben in der Schweiz Cannabis verbieten lassen! Heute verkaufen die Amis das meiste Cannabis der Welt! In Deutschland werden riesige Anlagen für Cannabis Erzeugung genutzt. Wenn die Schweiz noch länger wartet, verpasst sie den Zug und die Konsumenten werden da einkaufen wo man die grösste Erfahrung und die grösste Auswahl hat. Wie kann es sein? Das eine Demokratie so lange hat um die Wahrheit zu verbreiten? Was kostet uns diese Sturheit? In Deutschland wird auf Rezept und von der Krankenkasse bezahlt in der Apotheke verkauft. Lol.

  • Raffi am 12.02.2019 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Love you Mike

    Marihuana würde rund 70% der Arzneimittel ersetzen und ist somit das vielfältigste und dazu billigste "Medikament", die Verteufelung kommt von der Pharma und der Schulmedizin, ganz klar :-))) "Lieber Gras rauchen als Heuschnupfen!!!"

  • Moby am 12.02.2019 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubwürdigkeit

    Der Vergleich zwischen betrunken und high zeigt eindeutig, dass man high mehr gebacken kriegt.Diese Erkenntnis sollte auch gerade da einfliessen, wo das Strafmass unverhältnismässig hoch ist. Z.B. wenn man am Vorabend THC konsumiert hat und mit restTHC an folgetagen seinen Führerausweis verlieren kann. Aber mit Kater und Kopfschmerzen nach Alkoholkonsum straffrei bleibt. Aber ohne Drogen ist es am Ende wohl am sinnvollsten. Generell.

  • Marco am 12.02.2019 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Legalisieren

    allgemein zum Thema. die Schweiz soll das Kiffen endlich legalisieren und den verkauf reglementieren. in 5 Jahren wäre unsere AHV komplett "Saniert" dass sage ich als jemand der nicht kifft. und nein bitte kommt mir jetzt nicht damit das es Ungesund ist, oder Gefährlich oder sonst etwas. es wird so oder so gekifft warum dan nicht was für die Allgemeinheit tun?

    • exKiffer am 12.02.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marco

      Ja es wäre wirklich besser, jedoch kommt es nie soweit. Die AHV würde bestimmt auch nicht sarniert, irgendwer beim Staat würde sich einfach die Taschen noch praller füllen, dem Volk kommts bestimmt nicht zu Gute

    einklappen einklappen