Arosa GR

27. März 2011 23:02; Akt: 28.03.2011 10:57 Print

Fünf Podestplätze in Arosa

Zum Abschluss der Weltcup-Saison in Arosa konnten die Schweizer Snowboarder überzeugen.

storybild

Den sechsten Weltcupsieg realisiert und ein weiteres grosses Ziel vor Augen: Fränzi Mägert-Kohli. (Foto: Keystone)

Fehler gesehen?

In der Halfpipe ­feierten die Männer am Samstag einen dreifachen Sieg durch Iouri Podladtchikov, Jan Scherrer und Patrick Burgener. Den finalen Parallel-Riesenslalom gewann gestern Fränzi Mägert-Kohli, Nevin Galmarini wurde Dritter.

Für Podladtchikov war der zweite Weltcupsieg nach jenem in Saas-Fee 2007 eine besondere Genugtuung: «So die Saison zu beenden, ist perfekt.» Für Mägert-Kohli war es indes bereits der sechste Weltcupsieg. Im Final bezwang die bald 29-jährige Berner Oberländerin die Dominatorin Jekaterina Tudegeschewa. Mägert-Kohli war diese Saison nie schlechter als im neunten Rang klassiert, in der Gesamtwertung war nur Tudegeschewa besser. Entsprechend klar ist bereits das Ziel für die kommende Saison: «Als ich Jekaterina mit der Kugel neben mir stehen sah, dachte ich mir: ‹Die will ich auch in den Händen halten!›» Mägert-Kohli hat sich daher entschieden, ein weiteres Jahr anzuhängen.