Ultimate Fighting Championship

07. Oktober 2018 08:48; Akt: 07.10.2018 20:35 Print

Gewaltiges Chaos nach dem Superkampf

von Ueli Kägi - Khabib Nurmagomedow besiegt Conor McGregor und verteidigt seinen UFC-Titel. Doch danach kommt es zum Eklat.

Khabib Nurmagomedow besiegt Conor McGregor im Käfig von Las Vegas und sorgt für einen Eklat. (Video: Tamedia/Storyful)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich ist der Kampf zu Ende. Khabib Nurmagomedow hat Conor McGregor dominiert und besiegt in Las Vegas, vierte Runde. Für Superstar McGregor war es das Comeback nach zwei Jahren Auszeit im MMA-Käfig. Zwischendurch hatte der Ire in einem Boxkampf gegen Floyd Mayweather 75 Millionen Dollar abgeholt, obwohl er chancenlos geblieben war.

Doch das Kampfende ist der Beginn wüster Szenen. Der 30-jährige Russe Nurmagomedow verlässt den Käfig und geht auf die Betreuer von McGregor los. Ein Fan Nurmagomedows schlägt auf McGregor ein.

Im Saal kommt es zu Schlägereien zwischen den Lagern der beiden Kämpfer – und ihren Fans. Dana White, Chef der organisierenden Ultimate Fighting Championship (UFC), berichtet später, drei Teammitglieder von Nurmagomedow seien verhaftet worden.

Und er kommentiert auch: «Das ist ein Sportanlass. Wenn jemand glaubt, er müsse nach dem Ende noch ein Schlägerei beginnen, wird daraus eine polizeiliche Untersuchung.»

UFC-Kampf Nurmagomedow gegen McGregor

Vom Verhalten Nurmagomedows zeigt sich White enttäuscht, er sagt noch in der Arena zu ihm: «Du hast Glück, wenn du nicht verhaftet wirst.» McGregor hingegen sei ruhig geblieben, «er hat sich grossartig verhalten».


Bittet um Entschuldigung und teilt verbal gegen McGregor aus: Khabib Nurmagomedov nach dem Skandalkampf . (Video: AP)

Noch keinen Gürtel und kein Preisgeld für Nurmagomedow

Beide Kämpfer werden beim Verlassen der Arena von der Polizei begleitet. Einen Siegergürtel gibt es nicht für Nurmagomedow nach dem 27. Sieg im 27. Kampf. Ob sein Angriff auf das Lager des Gegners Konsequenzen hat, ist unklar. Auf jeden Fall hat die UFC bislang nur das Preisgeld für McGregor freigegeben.

Resultate und Tabellen

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ken-Guru am 07.10.2018 09:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Provokateur McGregor

    Kahbib wurde am Ende der dritten Runde, von den Betreuern von provoziert. Es war eigentlich ein Wunder, dass es da nicht schon eskalierte. Wer Kahbib schon gesehen hat weiss, dass er ein extrem beherrschter Sportler ist, da braucht es extrem viel, dass der so ausrastet. In der zweiten Runde kassierte McGregor einen rechten Hacken, welcher fast schon das Ende für ihn bedeutet hätte. Der Würgegriff von Kahbib in der vierten Runde war perfekt. McGregor hatte aber zu keiner Zeit, den Hauch einer Chance. Die Tumulte, werden die geldgeilen Organisatoren nur dazu nutzen, um einen noch lukrativeren Rückkanpf zu veranstalten.

    einklappen einklappen
  • Me from Dagestan am 07.10.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    ein toller Kampf

    ein Krieger gegen einen Showman. Khabib hat allen gezeigt wieviel stärker und härter er ist. Wer so eine grosse Klappe hat und dann verliert (wie schon gegen Mayweather) sollte einfach mal dazulernen.

    einklappen einklappen
  • Mejki am 07.10.2018 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Champion und Lehrmeister

    Khabib hat ihn bloss ein bisschen Respekt beigebracht. Der Bengel hatte das nötig.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • René am 07.10.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlägerei , mehr nicht

    MMA oder UFC ist doch nichts anderes als eine wilde Schlägerei von gescheiterten Kampfkünstlern . Leider muss man zugeben das es sehr effektiv ist , aber eben mit Kampfkunst sehr wenig am Hut hat . Ich schaue lieber einen Muay Thai oder einen K1 Kampf als MMA .

  • Alles wird gut am 07.10.2018 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Primitiv, primitiver gehts nicht mehr

    Gewisse Menschen sind schon eigenartige Geschöpfe wenn man sieht, dass es des Geldes wegen ist. Sorry das ist kein Sport sondern Neandertalergehabe

    • Pfahl Bauer am 07.10.2018 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alles wird gut

      eben - das ist ja der Sport grundsätzlich.

    einklappen einklappen
  • Mario Theus am 07.10.2018 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NEUES BEWEISVIDEO

    Conor hat ein Team Mietglied Khabis im Ring zuerst attackiert und geschlagen. Daraufhin kamen 2 weitere um ihn zu schützen. Conor ist kein Unschuldslamm!!

  • roman am 07.10.2018 15:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ist so

    Auch wenn ich MMA spannend finde, wollen es trotzdem die meisten nicht hören. Es ist und bleibt eine primitive Sportart mit primitiven Kämpfern.

  • Petruschka am 07.10.2018 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unbekannt

    Wie wird hier eigentlich gekämpft und was heisst MMA?

    • Dom am 07.10.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petruschka

      Mixed Martial Arts Bedeutet soviel wie gemischte Kampfkünste

    • Muro83 am 07.10.2018 16:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petruschka

      Mix martial Arts eine Kombination aus alles Kampfsportarten.

    • René am 07.10.2018 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dom

      Also einfacher ausgedrückt : eine wilde Schlägerei weil nicht mal eine Kampfkunst ersichtlich ist .

    einklappen einklappen