Rückschlag für Woods

01. Februar 2011 23:05; Akt: 01.02.2011 23:08 Print

Golfplatz-Projekt gestoppt

von Sandro Compagno - Tiger Woods bleibt zurzeit wenig erspart. Nach Platz 44 im ersten Golf-Turnier des Jahres in San Diego ereilte die frühere Weltnummer 1 bereits neues Ungemach.

storybild

Schlechte Aussichten in Dubai: Die frühere Weltnummer 1 Tiger Woods. (AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst der Sex-Skandal, dann die Scheidung, der sportliche Absturz und der Rückzug von zahlreichen Sponsoren. Doch damit nicht genug: Jetzt wurde bekannt, dass die Arbeiten am «Tiger Woods Dubai», einem ehrgeizigen, 1,1 Milliarden Dollar teuren Golfplatz-Projekt im Emirat am Persischen Golf gestoppt wurden.

Das Resort in Dubai hätte ursprünglich Ende 2009 eröffnet werden sollen. Nachdem die weltweite Finanzkrise auch die Emirate getroffen und die Immobilienpreise ins Wanken gebracht hatte, wurde das Projekt mehrfach verschoben. Am Montag gab die Bauherrin, die staatliche Dubai Properties, die vorläufige Einstellung des Projekts bekannt.

Es hätte neben einem 18-Loch-Golfplatz auch 300 Villen und Häuser, ein Nobel-Hotel und ein mit Michelin-Sternen ausgezeichnetes Restaurant umfassen sollen. «Die Entscheidung basiert auf den aktuellen Marktbedingungen», gab die Bauherrin bekannt. Gemäss der englischen Zeitung «Guardian» kassierte Woods zehn Millionen Dollar für das Design des Platzes und hätte zusätzlich mit Anteilen an den Verkäufen der Liegenschaften und einer Villa nach Wahl entschädigt werden sollen. Sechs Löcher seien bereits gebaut, doch würden sie nicht mehr gewässert.

Das heisst nichts anderes, als dass sie sich innert weniger Monate wieder in Wüste verwandeln werden. Nächste Woche spielt Woods das Dubai Desert Classic. Vielleicht nimmt er ja einen Gartenschlauch mit.