Rüttimann vs. Wijk

15. Dezember 2019 14:45; Akt: 16.12.2019 00:12 Print

Im WM-Final kommt es zum Duell der Besten

von Erik Hasselberg, Neuenburg - Schon im letzten Final, den die Schweiz erreicht hatte, standen sich Corin Rüttimann und die Schwedin Anna Wijk gegenüber.

Die Schweizerinnen holen im WM-Halbfinal gegen Tschechien einen 1:6-Rückstand auf und siegen nach Verlängerung. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zehn lange Jahre sind vergangen, seit die Schweizerinnen das letzte Mal an einer Unihockey-Weltmeisterschaft in einem WM-Final standen. Die Gegnerinnen waren damals wie heute die übermächtigen Schwedinnen. Und auch damals stand schon Corin Rüttimann auf dem Platz.

Umfrage
Holen die Schweizer Unihockeyanerinnen jetzt WM-Gold?

Im Alter von 17 Jahren bestritt die heute beste Skorerin des Schweizer Nationalteams ihre erste WM. «Ich war ziemlich jung und ich erinnere mich, dass ich im Final als Verteidigerin spielte, nachdem ich vorher als Center aufgestellt gewesen war», sie sie. «Ich habe diesen Moment extrem genossen und mir gar keine Gedanken über irgendetwas gemacht.»


Corin Rüttimann in ihrer Rolle als Teamleaderin, verwickelt in Schiedsrichterdiskussionen. (Bild: Fabrice Duc/IFF)

Seitdem ist viel passiert. In insgesamt 110 Länderspielen erzielte die 27-jährige Bündnerin 104 Tore und 55 Assists. Doch nicht nur in der Offensive glänzt die dreimal ins All-Star-Team gewählte Flügelstürmerin. Mit ihrem schnellen Antritt arbeitet sie auch in der Defensive, wirft sich in Zweikämpfe, scheut keine Blocks und auch nicht die Konfrontation mit Schiedsrichtern.

Torschützin gegen Spielmacherin

Während Rüttimann den Rekord für die beste Torschützin an Weltmeisterschaften hält, steht ihr heute die beste Vorlagengeberin gegenüber: Anna Wijk, 28-jährig und Captain des schwedischen Nationalteams. «Sie ist eine Spielmacherin, sie hat immer das Auge für ihre Mitspielerinnen», sagt Rüttimann über Wijk, der sie auch in der höchsten schwedischen Liga immer wieder begegnete. «Sie kann ihre Mitspielerinnen extrem in Szene setzen, sie macht sie besser.»


Schwedens Captain Anna Wijk. (Bild: Fabrice de Gasparis/IFF)

An der WM in Neuenburg hat Wijk in fünf Spielen bislang 4 Tore geschossen und unglaubliche 18 Assists gegeben – Rekord für eine WM. Mit 86 Punkten (23 Tore/63 Assists) ist sie zudem die beste Punktesammlerin an Weltmeisterschaften. «All diese individuellen Rekorde bedeuten mir nichts, mein einziger Fokus liegt darauf, die Goldmedaille zu gewinnen. Über meine Rekorde kann ich mich noch freuen, wenn ich meine Karriere beende», sagt sie nach dem gewonnen Halbfinal gegen Finnland.

Wer sich nach dem WM-Final in Neuenburg freuen wird, ist noch offen. Klar ist, dass bei beiden Teams die besten Spielerinnen im Fokus stehen werden.

Resultate und Tabellen

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andy am 15.12.2019 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Nati-Stars"

    Das ist Einsatz, unbändiger Siegeswille und keine überbezahlten überheblichen "Schnuderbuebä" wie im Fussball. Ganz zu schweigen vom wirklichen Teamgeist und Nationalstolz für unser Land. Leider wird das auch von den Medien viel zu wenig beachtet. Ihr Frauen seit das Team des Jahres, hoffentlich mit grosser Vorbildfunktion für die nächsten Generationen.

  • Stromer49 am 15.12.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Swisshockeyteam.

    Hoffe auf ein tolles y spannendes y intressantes y faires Finale.

  • m.h. am 15.12.2019 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur Krass

    Samstag Finland vs Schweden.....einfach nur krasses Spiel. Schweiz vs Tschechien selbsts für gesunde Härzen sehr gefährlich und besser als jeder Krimi. Sonntag Finland vs Tschechien.....wieder ein Spiel mit Spannung puur.....wird sehr schwierig, dass dieser Final Schweiz vs Schweden besser werden sollte als die 3 Spiele vorher.

Die neusten Leser-Kommentare

  • H. Eftig am 15.12.2019 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Gesichtsausdruck

    Wenn man keine Muskeln hat und das Feld für Kindergrössen gemacht ist, ist das einzige Ventil der erwachsene Schreihals.

  • Danielle Fiorito am 15.12.2019 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wann?

    Hab nun den ganzen Text gelesen und weis nicht wann nun gespielt wird

  • Andy am 15.12.2019 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Nati-Stars"

    Das ist Einsatz, unbändiger Siegeswille und keine überbezahlten überheblichen "Schnuderbuebä" wie im Fussball. Ganz zu schweigen vom wirklichen Teamgeist und Nationalstolz für unser Land. Leider wird das auch von den Medien viel zu wenig beachtet. Ihr Frauen seit das Team des Jahres, hoffentlich mit grosser Vorbildfunktion für die nächsten Generationen.

  • m.h. am 15.12.2019 15:39 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur Krass

    Samstag Finland vs Schweden.....einfach nur krasses Spiel. Schweiz vs Tschechien selbsts für gesunde Härzen sehr gefährlich und besser als jeder Krimi. Sonntag Finland vs Tschechien.....wieder ein Spiel mit Spannung puur.....wird sehr schwierig, dass dieser Final Schweiz vs Schweden besser werden sollte als die 3 Spiele vorher.

  • De.Lastwagemech. am 15.12.2019 15:18 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz.

    Saurer/Berna vs Scania.