Final über 200 m

02. Oktober 2019 17:49; Akt: 03.10.2019 08:42 Print

Kambundji holt sensationell Bronze

Was für ein Erfolg für Mujinga Kambundji: Die Bernerin sprintet über 200 Meter auf Rang 3 und sichert der Schweiz die erste WM-Medaille seit Viktor Röthlin 2007.

Historischer Tag: Mujinga Kambundjis Lauf zu Bronze. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser 2. Oktober 2019 hat sporthistorische Bedeutung für die Schweiz: Weil Mujinga Kambundji geschafft hat, was vor ihr noch keiner helvetischen Athletin gelungen ist: Im WM-Final über 200 m läuft die Bernerin in 22,51 Sekunden (+0,9 m/s) auf den sensationellen 3. Platz. Gold geht wie erwartet an Dina Asher-Smith, die Europameisterin aus England triumphiert überlegen in 21,88 vor der Amerikanerin Brittany Brown (22,22).


Das ist die Geschichte der schnellsten Frau der SchweizDas grosse Porträt der Ausnahmeathletin


Kambundji erwischte einen starken Start, und sie blieb auch auf den letzten Metern relativ locker, als es darum ging, den Ehrenplatz zu verteidigen. «Ich habe so gehofft, einen Finalplatz zu schaffen. Aber eine Medaille, damit hätte ich nie gerechnet», sagte sie und fügte danach Mujinga-like an: «I ha hennä Fröid!»

Doch sie war sich ihres Exploits zuerst nicht sicher. Was keine Überraschung ist, denn zuletzt bekundete Kambundji an Grossanlässen viel Pech: Vor Jahresfrist hatte sie an der EM in Berlin dreimal Rang 4 belegt, am Sonntag dann verpasste sie in Doha den WM-Final über 100 m um lediglich fünf Tausendstelsekunden. Nun ist es für die 27-Jährige tatsächlich aufgegangen. Es ist gewiss ihr grösstes Erfolgserlebnis, höher zu werten noch als die EM-Bronzemedaille über 100 m 2016 und den 3. Rang über 60 m an der Hallen-WM 2018.

Und welchen Wert dieser 3. Platz für Swiss Athletics hat, zeigt ein Blick zurück: Seit den ersten Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983 haben Schweizer sieben Medaillen gewonnen. Das letzte Erfolgserlebnis allerdings liegt zwölf Jahre zurück, als Viktor Röthlin im Marathon in Osaka ebenfalls Bronze gewann.

Resultate und Tabellen

(mob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bigi am 02.10.2019 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdiente Medaille

    Gratuliere von Herzen.Sowas von verdient.Ich hatte Tränen in den Augen.Ich ziehe den Hut von Ihr.

    einklappen einklappen
  • Bianco am 02.10.2019 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell!

    Einfach nur super! Herzliche Gratulation! Sensationell!

    einklappen einklappen
  • Sprinter am 02.10.2019 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt

    Einfach perfekt, klasse für die sympatische Schweizerin!!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klaus Meinersteht am 08.10.2019 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Das war Super von Kannbumsi.

  • Max Plankinton am 03.10.2019 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Vorbilder

    Das mag ich ihr von Herzen gönnen. Nicht mein Sport, aber ich mag ihre erfrischende und sympathische Art - ein tolles Vorbild (nicht nur für die Jugend) und genau darum geht es doch im Sport: Rennen ist banal, aber die Symbolkraft der Athleten/Innen ist von enormer Wichtigkeit. Wenn du dich anstrengst und dich für etwas begeisterst, kannst du deine Träume erfüllen. Und wenn du gleichzeitig locker, sympathisch und geerdet bleibst, dann umso mehr. Bei Kambunji kommt dazu, dass sie wegen 0.005 Sek. den 100m Final verpasste, aber nicht haderte sondern parat war für ihre zweite Chance. Ganz gross!

  • Robin2 am 03.10.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daumen abwärts???????

    Wer drückt bei den Gratulationen eigentlich Daumen abwärts? Versteht das einer?

    • Andy am 03.10.2019 12:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robin2

      Es gibt Menschen die wirklich was leisten, ohne Anerkennung. Da haltet sich meine Begeisterung in Grenzen, wen jemand 200m geradeaus rennt und dies auch noch als Sensation und Talent bezeichnet wird.

    • 10Kämpfer am 03.10.2019 13:26 Report Diesen Beitrag melden

      Andy der 200m Läufer

      Im 200m Lauf geradeaus rennen.....??? Haben sie Andy es schon einmal versucht...??? Gehen sie Andy einmal auf die Rundbahn und rennen (nicht joggen) einen 200m Lauf. Dass Kambundji so aus der Kurve gekommen ist, zeigt ihr Talent.

    • Andy am 03.10.2019 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @10Kämpfer

      Sorry, aber gehe einer ehrlichen Arbeit nach.

    • Dölf am 03.10.2019 15:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @10Kämpfer

      Wer sich für Talent im sekle so begeistern kann... Mein Beileid, spricht nicht gerade für einen hoch entwickelten Intellekt!

    • Biene Maya am 03.10.2019 16:02 Report Diesen Beitrag melden

      unehrlich

      @andy: ehrliche Arbeit? achso... langweilig. Wir alle gehen einer unehrlichen arbeit nach.

    einklappen einklappen
  • Greto am 03.10.2019 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    völlig übertrieben

    Hier wird von einer Ausnahmeathletin (3. Platz?) und Schweizerin (wo denn?) geschrieben. Die Medaille ist soviel wie nichts wert, für ne Frau erst recht. Es reicht wenn man im Artikel das Zitat liest: "Das letzte Erfolgserlebnis liegt 12 Jahre zurück, als Viktor Röthlin im Marathon in Osaka ebenfalls Bronze gewann". Tja, wer ist Viktor Röthlin?

    • Sinnfreier Phil am 05.10.2019 00:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Greto

      Liebe Grüsse in deine kleine Welt, die wohl erst seit 11 Jahren besteht.

    einklappen einklappen
  • Klaas K. am 03.10.2019 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Bedeutung

    Weiss nicht was es da zu jubeln gibt. Ich taxiere diesen 3. Rang als absolut unbedeutend. Das Ziel sollten eigentlich Siege sein.

    • Motzmotz am 03.10.2019 08:57 Report Diesen Beitrag melden

      Motz

      ..obwohl man Siege anstreben sollte bist du ein riesiger Verlierer, gut gemacht.

    • Pitri am 03.10.2019 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klaas K.

      Naja, an einer WM 3. zu werden ist nicht so schlecht. Was hast du bis jetzt so geleistet?

    • Fabienne am 03.10.2019 09:23 Report Diesen Beitrag melden

      bisschen Bedeutung schon

      Gewinnen kann nur einer, das ist richtig. Immerhin durfte das Mädchen mal die Profis treffen. Im gleichen Hotel wohnen, die gleichen duschen benutzen und auf den gleichen Toiletten die Notdurft verrichten. Davon wird sie noch ihren Urenkeln erzählen.

    • Ferdinand am 03.10.2019 09:48 Report Diesen Beitrag melden

      Anmerkung

      Für sie selber ist es etwas Bedeutsames. Nicht jeder schafft es so ins Rampenlicht. Damit wird sie wohl kaum ihr Leben finanzieren können, aber immerhin eine schönes Hobby für nebenher.

    • F. M. am 03.10.2019 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fabienne

      Und nebenbei hat sie Geschichte geschrieben, und sie so?

    einklappen einklappen