Sport-News

02. Januar 2018 07:58; Akt: 02.01.2018 23:28 Print

Atalanta Bergamo schaltet Napoli aus

+++ Konkurrenz für Hadergjonaj +++ Armon Orlik gewinnt Berchtold-Schwinget +++ Bittere Pille für das Bundesliga-Schlusslicht +++ McGregor provoziert Mayweather weiter +++

Bildstrecke im Grossformat »
In den Viertelfinals des italienischen Cups, der Coppa Italia, ist Atalanta Bergamo die Überraschung geglückt. Der Neunte in der Meisterschaft siegte beim Serie-A-Leader Napoli 2:1. Für Atalanta, bei dem Remo Freuler die ganze Partie bestritt, trafen nach der Pause der Belgier Timothy Castagne und der Argentinier Alejandro Gomez zur 2:0-Führung. Napolis eingewechselter belgischer Goalgetter Dries Mertens verkürzte erst nach 84 Minuten. In den Halbfinals trifft Atalanta auf den Sieger des Stadtderbys zwischen Juventus Turin und Torino. Huddersfield Town leiht für den Rest der Saison den 23-jährigen Niederländer Terence Kongolo von Monaco aus. Die Einsatzchancen von Florent Hadergjonaj (r.) auf der rechten Seite könnten damit weiter sinken. Der frühere YB-Spieler bestritt in den bisherigen 22 Runden nur vier Partien über 90 Minuten. Wie im Vorjahr gewinnt Armon Orlik den Berchtold-Schwinget, den Jahresauftakt in der Saalsporthalle Zürich. Im Schlussgang besiegt er den Solothurner Stephan Studinger in der 3. Minute mit Kurz. Orlik musste einzig im Anschwingen eine Punkteteilung zugestehen, und zwar im Duell der starken Youngsters mit dem Aargauer Nick Alpiger. Armon Orliks Bruder Curdin, letzten August Schlussgang-Teilnehmer am Unspunnen-Schwinget, musste krankheitshalber auf die Teilnahme verzichten. Der FC Köln, abgeschlagener Letzter der deutschen Bundesliga, muss bis zu sechs Wochen ohne Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt auskommen. Der 24-jährige Deutsch-Brasilianer musste sich im Adduktorenbereich operieren lassen. Köln liegt vor der am 12. Januar beginnenden zweiten Saisonhälfte neun Punkte hinter dem Vorletzten Hamburger SV. Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Connor McGregor (links) hat seine Niederlage im Boxkampf vom letzten August gegen Floyd Mayweather scheinbar noch immer nicht verkraftet. Immer wieder forderte er Mayweather auf, zu einer Revanche in «seinem» achteckigen Käfig anzutreten. Nun stichelt McGregor per Twitter weiter, postet ein kickendes Bild von sich in Richtung Mayweathers Kopf. Darunter schreibt er, frei übersetzt: «Schienbein trifft Wangenknochen. Ohne Regeln schicke ich dich ins Bestattungsinstitut.» Pep Guardiola ist sauer. Nicht, weil sein Manchester City nach 18 Siegen in Serie wieder einmal Punkte abgab, sondern weil im Spiel gegen Crystal Palace gleich zwei seiner Spieler verletzt vom Feld mussten. Vor allem Kevin de Bruynes Ausfall nach einem sehr harten Einsteigen von Gegenspieler Jason Puncheon gibt zu reden. Guardiola sagt: «Ich bewundere den Körpereinsatz in der Premier League, aber die Schiedsrichter müssen die Spieler schützen. Ich weiss, dass hier mehr Kontakt erlaubt ist als in jedem anderen Land, aber es gibt eine Grenze.» Die Rückkehr von Andy Murray auf die ATP-Tour verzögert sich. Der 30-jährige Schotte musste seine Teilnahme am 250er-Turnier in Brisbane von dieser Woche wegen anhaltender Hüftprobleme kurzfristig absagen. Seinen letzten Ernstkampf hat Murray vor einem halben Jahr in Wimbledon bestritten, als er im Viertelfinal an Sam Querrey gescheitert war. Mittlerweile ist die frühere Weltnummer 1 im Ranking auf Position 16 zurückgefallen. Schöne Geste im Parallelslalom von Oslo: Der Schweizer Daniel Yule gewinnt im Achtelfinal scheinbar den ersten Lauf gegen den Deutschen Fritz Dopfer, trotzdem geht sein Tor im zweiten Lauf 0.5 Sekunden später auf als jenes seines Gegners. Wie «Blick» schreibt, hatten die Rennrichter einen Einfädler Yules nicht gesehen, der Schweizer aber machte die Jury darauf aufmerksam. Und die Fair-Play-Aktion wird belohnt, Yule macht den Rückstand wett und qualifiziert sich für den Viertelfinal, wo er aber ausscheidet. Es ist wieder Transferzeit im internationalen Fussball. Transferzeit? Streikzeit! Diesmal trifft es den Hamburger SV: Während das Team ins Trainingslager nach Spanien fliegt, postet Walace (22) auf den sozialen Medien Bilder aus seinen Ferien am Strand in Brasilien. Er will so seinen Abgang provozieren, ist beim HSV nicht glücklich. Wie nun «Bild» schreibt, büsst der Verein den Spieler mit einer Geldstrafe von 50'000 Euro. «Walace hat seinen Urlaub eigenmächtig verlängert und dafür persönliche Gründe angeführt, die wir so aber nicht akzeptieren», sagt Sportdirektor Jens Todt. Die Houston Rockets mit dem Schweizer NBA-Profi Clint Capela müssen in den nächsten Spielen ohne ihren wichtigsten Spieler auskommen. Superstar James Harden zog sich am Sonntag beim spektakulären 148:142-Sieg gegen die Los Angeles Lakers eine Zerrung am Oberschenkel zu und fällt mindestens zwei Wochen aus. Harden ist mit 32,3 Punkten pro Match aktuell der treffsicherste Spieler der Liga. Montag: Toronto - Milwaukee 131:127 n.V. Chicago - Portland 120:124 n.V. Minnesota - Los Angeles 114:96. Brooklyn - Orlando 98:95.

Zum Thema
Fehler gesehen?

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kristof am 02.01.2018 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nörgeln

    Lustig dass Guardiola immer der Trainer ist der Mourinho Vorwürfe macht und sagt man mûsse mit dem was man hat arbeiten und die Dinge so nehmen wie sie kommen... Jetzt ist er zum ersten Mal in dieser Saison auch von Verletzungen betroffen und siehe da, er beschwert sich...

    einklappen einklappen
  • MaPa am 02.01.2018 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Fussballer sind erstaunt...

    ... alle anderen Sportler finden Yules Verhalten normal. Sport geht normalerweise mit Fairness einher, nur im Fussball wird selbst dann getrickst, wenn es um nichts geht.

    einklappen einklappen
  • Strumchel am 03.01.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye bella Napoli

    Ja Atalanta hat dieser Saison ein starches Team und auch in Europa League bis jetzt ein gute Leistung gezeigt. Also der Trainer Sarri hat ein grosser Fehler gemacht gute Team in Ersatzbank also da kommt auch nicht weit gegen eine starches Atalanta !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Strumchel am 03.01.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bye bye bella Napoli

    Ja Atalanta hat dieser Saison ein starches Team und auch in Europa League bis jetzt ein gute Leistung gezeigt. Also der Trainer Sarri hat ein grosser Fehler gemacht gute Team in Ersatzbank also da kommt auch nicht weit gegen eine starches Atalanta !

  • wer dem am 02.01.2018 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hadr... was ?

    ha ha ha, titel lautet hadherg... irgend was und in den Kommentaren nimmt ihn niemand wahr ! wo spielt der ? 4 Spiele ?

  • MaPa am 02.01.2018 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Fussballer sind erstaunt...

    ... alle anderen Sportler finden Yules Verhalten normal. Sport geht normalerweise mit Fairness einher, nur im Fussball wird selbst dann getrickst, wenn es um nichts geht.

    • Imhof am 02.01.2018 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MaPa

      Da hat wohl jemand einen heimlichen Groll gegen Fussballers und keine Ahnung wie es tatsächlich ist...

    • Urs Studer am 03.01.2018 01:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MaPa

      Da ist wohl einer über die popularität des fussballs eiversüchtig... Randsportartler...

    einklappen einklappen
  • bulleye am 02.01.2018 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guardiola

    hat immer den leichtesten weg genommen um erfolge zu haben , oder ist es eine grosse leistung mit bayern meister zu werden .? Oder mit barcelona oder jetzt mit mancity .?

    • Johnny am 02.01.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

      Sinnloser Kommentae

      Soll er jetzt mit einer F-Junioren Mannschaft die Champions-League gewinnen oder was soll dieser sinnlose Kommentar? Der Typ war bei jeder seiner Mannschaften erfolgreich und hat Barcelona von Grund auf neu aufgebaut. Er war der Hauptgrund für den Erfolg Barcelonas damals.

    einklappen einklappen
  • Kristof am 02.01.2018 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nörgeln

    Lustig dass Guardiola immer der Trainer ist der Mourinho Vorwürfe macht und sagt man mûsse mit dem was man hat arbeiten und die Dinge so nehmen wie sie kommen... Jetzt ist er zum ersten Mal in dieser Saison auch von Verletzungen betroffen und siehe da, er beschwert sich...

    • rafa am 02.01.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kristof

      was laberst du? Wenn jmd. de ganze saison vorwürfe macht ist sies wohl mourinho.. Hast du das foul gesehen?? denke nicht, sonst wäre dein kommentar wohl anders geschrieben worden. er sagte nur dass die referees die spieler schützen müssen. er meint damit sicherlich nicht nur seine. sondern alle der 20 EPL teams.. mourinho ist und bleibt ein trotz-bengel.. MCFC Manchester is blue

    • hanmpe am 02.01.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rafa

      Kristof hat scuon recht Guardiola motz erst jetzt wo sich beim ihm spieler verletzt auch wenn er alle spieler von allen teams gemeint hat war es halt der falsche zeit punkt. Wo bei ManU viele Spieler verletzt waren war es ihm ja egal hat ihm geholfen

    • J.J am 02.01.2018 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rafa

      Guardiola hatte noch keinen verletzten spieler das war sein glück. Mal sehen wie es jetzt laufen wird ohne de bruyne. Und kristof hat eben recht Guardiola hatte bis heute nie etwas gesagt, kaum wird einer seiner spieler verletzt fängt er schon an. Meiner Meinung nach ist einer der unsympathisten trainer die es gibt. Und noch was... Manchester ist und wird immer RED bleiben ;)

    • rafa am 02.01.2018 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @J.J

      Manchester war und ist immer blau. warst wohl noch nie in manchester. achso, weil guardiola, wie du ja selber schreibst, das erste mal etwas sagt soll er unsymphatisch sein oder gar meckern? nicht wie Mourinho, der so gut wie nach JEDEM spiel motzt? alles klar :-) update: mendy seit monaten verletzt, agüero fehlte mind. 2 spiele, john stones war länger verletzt und trainiert jetzt wieder und kompany erwähn ich gar nicht weiter...

    • J.J am 02.01.2018 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rafa

      Die zahlen von United sprechen für sich hahaha mehr sag ich nicht dazu. Das ich ihn unsympathisch finde hat nichts damit zu tun das er jetzt einen kommentar abgegeben hat. Sondern einfach als Person sieht man ihm das an und auch Spieler oder Trainer die die beiden kennen oder mit Ihnen zusammengearbeitet haben sagen immer wieder das Guardiola arrogant ist und mou eher der coolere typ ist auch wenn er eigentlich arroganter wirkt. Aber man merkt das du nicht wirklich ahnung hast von etwas, den wer sagt das Manchester Blue ist, hat erst 2013 begonnen Fussball zu verfolgen ;)

    einklappen einklappen