Grosse Kiste

02. November 2011 10:47; Akt: 02.11.2011 12:41 Print

Mehr Live-Sport im Schweizer Fernsehen

von Klaus Zaugg - Das Schweizer Fernsehen hat das grösste Sportpaket der Geschichte geschnürt. Es zeigt in Zukunft mehr Fussball- und Eishockeyspiele live.

storybild

Das Schweizer Fernsehen fährt die Sport-Liveberichterstattung hoch. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

So viel Lärm um nichts: Die Fussball-Nationalliga und die Cinetrade AG überlassen dem Schweizer Fernsehen nun doch die Übertragungsrechte an den Fussball-Meisterschaftsspielen: Das SRF bringt in den nächsten fünf Jahren 36 Spiele der Super League live am Sonntag um 16 Uhr.

Die Cinetrade AG sorgte mit der Ausbootung des Schweizer Fernsehens bei den Übertragungsrechten für die Nationalliga-Spiele für nationale Schlagzeilen. Das Monopol des Schweizer Fernsehen war zum ersten Mal «geknackt». Ein historischer Moment. Die Cinetrade AG hat im Bieten um die Rechte das SRF um gut eine Million pro Saison überboten und zahlt je nach Rechnungsart rund 26 Millionen.

TV-Sportchef Leutert liess nicht locker

Doch bald hat sich gezeigt: Wenn der nationale Fussball nicht mehr im nationalen Fernsehen stattfindet und ins Bezahl-TV abwandert, verliert er massiv an Bedeutung. Die Nationalliga hat deshalb alles daran gesetzt, dem SF trotz der Niederlage im Bieten die Übertragung von 36 Meisterschaftspielen schmackhaft zu machen. Aber das SRF sollte bei diesen 36 Spielen nur sechsmal uneingeschränkt freie Wahl und keinen Einfluss auf die Spielplangestaltung haben.

Diese Bedingungen wollte und konnte TV-Sportchef Urs Leutert nicht akzeptieren. Schliesslich ist es in Zusammenarbeit mit der Cinetrade doch gelungen, eine Lösung zu finden: Das Schweizer Fernsehen bringt nun in den nächsten fünf Jahren 36 Spiele live am Sonntag um 16 Uhr. 18-mal hat das SRF das uneingeschränkte Erstwahlrecht, 18-mal die Cinetrade AG. Willi Heinzelmann, Verwaltungsrat der Cinetrade AG, sagte, der Verlust der Exklusivität sei zwar schmerzlich für ein Bezahlfernsehen. Aber es sei trotzdem eine gute Lösung – die Cinetrade setze auf die umfassende Berichterstattung über alle Spiele mit allen Toren.

Auch mehr Live-Eishockey

Der TV-Vertrag mit dem Eishockey-Verband (Swiss Icehockey) läuft ebenfalls aus. Aber bereits zeichnen sich hier erfreuliche Tendenzen ab. Das Schweizer Fernsehen wird neu ab Januar 2013 jede Woche ein Qualifikationsspiel live übertragen. Ab den Playoffs 2013 steigt das SRF wieder ab dem 1. Spiel jeder Runde ein. Im auslaufenden Vertrag hat die Cinetrade AG das Exklusivrecht für die ersten drei Partien jeder Playoff-Runde.

Die Übertragungsrechte des Spengler Cups werden erstmals nicht mehr im TV-Vertrag mit dem Verband enthalten sein. Der HC Davos als Veranstalter und Rechtehalter muss die Modalitäten der Spengler-Cup-Übertragungen mit dem Schweizer Fernsehen ab dem Turnier 2012 selber aushandeln.

Olympia- und Tennis-Übertragungen gesichert

Auch die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro werden im Schweizer Free-TV zu sehen sein. Die SRG erzielte ausserdem mit den Rechtehaltern der Eishockey-WM sowie der wichtigsten Tennis-Turniere eine Einigung.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valon am 02.11.2011 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Super!

    Endlich :) Tolle Neuigkeiten :)

  • TV am 02.11.2011 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sf

    Bravo endlich einmal erfreuliche Nachrichten

  • Raymond Müller am 02.11.2011 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Live Tv Sport

    Na Super !!!! Gute Strategie !!! Sonst gehen alle zum Pay Tv ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steve T am 03.11.2011 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sport im Fernsehen ja - im Radio nein

    Sport im Fernsehen ist ok. Da kann ich auch wegzappen, wenn es nicht interessiert. Aber beim Radio kommt das unbestellt und meist unerwünscht. Schafft bitte Fussball-Live-Berichte am Radio ab und bringt das im Fernsehen.

    • Hans B. Etter am 03.11.2011 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Sie sorry aber äää...?

      Was haben Sie denn für ein Radio, wo man nicht wegzappen kann? ;-)

    einklappen einklappen
  • EddietheEagle am 03.11.2011 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Logik

    «Mehr Geld macht hingegen nicht besseren Fussball oder besseres Eishockey. Weil das Geld umgehend in Löhne investiert wird.» Kann mir jemand die Logik dieser Textstelle erklären?

  • Pesche Buri am 03.11.2011 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    WEG MIT TELECLUB, HER MIT SF SPORT

    Es wird zeit für einen SF Sport Sender, dann hat jeder/jede was er/sie will: Soaps, Filme, Sport, Nachrichten und Dokumentationen, usw. Die Kommentatoren von SF Sport sind sehr kompetent und verstehen es die richtigen Worte zu finden. Hingegen sind die Kommentatoren von Teleclub Sport inkompetent und parteiisch. Und darum: Weg mit Teleclub und her mit SF Sport und dann gleich noch sämtliche HD Sender frei Übertragen. Jawohl. ;)

    • Dani am 03.11.2011 16:55 Report Diesen Beitrag melden

      SF Kommentatoren sehr kompetent?

      Naja... Parteiisch sind sie auf jeden Fall, zumindest, wenn es um Länderspiele geht (egal ob CH im Match ist oder nicht). WM/EM ist eigentlich das einzige, was ich in Bezug auf Fussball im TV schaue, aber garantiert nicht bei SF, sonder ORF oder ZDF.

    • Ramon Frei am 03.11.2011 17:10 Report Diesen Beitrag melden

      Dann mache mit bei SF3

      Hallo Pesche Sag doch ja zum SF3 unterstütze uns auf Facebook evt. demnächst auch auf einer neuen Seite. Wirklich tolles Vorhaben und immer topaktuel.

    • Tim Schmid am 04.11.2011 15:15 Report Diesen Beitrag melden

      Nichts ist umsonst

      Klar, Pesche Burri, kannste alles haben ... dann musst du einfach bereit sein, neu etwa 800.- Billag zu bezahlen. Und den Rest der Schweiz musst du auch noch davon überzeugen. Oder warst du etwa auch dabei, als viele für "Maximal 200.- Billag Gebühren" geschrien haben? Ops ...

    einklappen einklappen
  • Pesche am 03.11.2011 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Weg mit dem Monopol

    Der bessere Weg wäre, schluss mit dem Monopol vom SF zu machen. Die Gebühren auf ein Minimum senken, damit die Notversorgung von Informationen gewährleistet ist. Mit den nicht bezahlten Gebühren kann ich dann entscheiden welche Spartensender abonniert werden (Sport, Film, Kultur.....).

  • lde aus z. am 03.11.2011 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht alle mögen Sport!!

    Ich verstehe nicht, dass für Sportsendungen das reguläre Programm geändert wird. Wofür haben wir den Fernsehsender "SSF"?

    • Renée D. am 04.11.2011 11:34 Report Diesen Beitrag melden

      Ide hat recht

      Guter Punkt!

    einklappen einklappen