Spektakuläre Bilder

25. Juni 2019 20:48; Akt: 25.06.2019 20:48 Print

Mit dem Gleitschirm von Salzburg nach Monaco

Der Schweizer Christian Maurer gewinnt zum sechsten Mal das X-Alps. Er flog dabei 39 Stunden lang und 1555 Kilometer weit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Berner Christian Maurer hat am Dienstag zum sechsten Mal das X-Alps gewonnen. Bei der neunten Austragung. Dabei handelt es sich um das längste Gleitschirm-Biwakrennen der Welt, die Distanz kann mit dem Gleitschirm oder zu Fuss zurückgelegt werden. Maurer beendete es nach neun Tagen und drei Stunden. Die Strecke führt von Salzburg und endet auf dem Plateau Peille, 700 Meter oberhalb von Monaco. Dazwischen passieren Teilnehmer zwölf Checkpoints in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und Frankreich.

Maurer absolvierte rund 80 Prozent des Rennens in der Luft, in 39 Stunden flog er 1555 Kilometer weit, die restlichen 416 km legte er zu Fuss zurück. Als Maurer im Ziel eintraf, lag der zu diesem Zeitpunkt zweitplatzierte Franzose Maxime Pinot fast 90 Kilometer zurück. Er dürfte das Ziel spätestens am Mittwoch erreichen. Das ist unter der Limite, die Athleten haben noch bis Donnerstag Zeit, es nach Monaco zu schaffen. Es wird davon ausgegangen, dass dies etwas der Hälfte aller Teilnehmer gelingt, nach Maurers Ankunft sind noch 27 Gleitschirmflieger unterwegs.

Mit den Rookies Patrick von Känel und Adrian Keller sind noch zwei weitere Schweizer im Rennen dabei. Sollte nichts mehr schiefgehen, wird von Känel das Ziel vor der Zeitlimite erreichen. Mit ihm kämpfen gleich sieben Athleten um den fünften Platz. Schlechter sieht es hingegen für Keller aus. Er erreichte am Montagabend den Titlis und hat somit erst etwa die Hälfte des Rennens zurückgelegt.

Resultate und Tabellen

(mro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ticas Master am 25.06.2019 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super vom Adler

    Der Adler von Adelboden. Einfach super! Gratulation an Chrigel und sein Team. Grossartige Leistung!

  • Trinsche am 25.06.2019 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wooow

    Fantastisch! Es war/ ist immer noch sehr spannend. Habe die Athleten täglich beobachtet, was via Homepage möglich ist. Grossartig was sie da leisten. Schade nur, dass ein solcher Event nicht mehr Beachtung findet. Das Wetter verlangte den Athleten alles ab. Viele von ihnen sind durch mein Heimatort gelaufen. Die Freude ist gross, dass Chrigel gewonnen hat! Natürlich leisten alle Athleten gute Leistungen! Jetzt werden die Daumen noch für Patrick und Adrian gedrückt!!!

  • Andi am 25.06.2019 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Der absolute Wahnsinn!

    Chrigel lief im Schnitt täglich die Distanz eines Marathons mit unzähligen Höhenmeter und dies mit einem Rucksack. Dem zolle ich den höchsten Respekt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kari.K am 26.06.2019 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja..

    Na ja mit ein bisschen Übung hätte ich das auch geschafft! So extrem ist das ja auch wieder nicht!

    • Martin Flury am 26.06.2019 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kari.K

      Sicher .... Mit ein zweimal Gokartfahren würde ich auch ein Formel 1 Rennen gewinnen. Sorry Kari.K, Sie habe wie es scheint absolut keine Ahnung um was es geht.

    einklappen einklappen
  • barbara st. am 26.06.2019 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Knappe Berichterstattung

    Sehr knappe Berichterstattung von diesem grossen Anlass und der Top Leistung aller Teilnehmenden. Keine einzige Zeile bis gestern! Lieber Fussball, Fussball, Fussball. Traurig!

    • Bekim Miftarji am 26.06.2019 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      Randsport

      Der Organisator will das möglichst nur über den eigenen Kanal berichtet wird. Diese Firma nimmt sich mehr rechte als Sie glauben. Ich bin grosser Fan von Klootschiessen und es wird nie darüber berrichtet.

    • Ruedi K. am 04.07.2019 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @barbara st.

      Ist viell eicht besser, dass unser Sport nicht so gehypt wird. Ich will mir nicht vorstellen wie es ist, wenn jede Pappnase in die Luft will.

    einklappen einklappen
  • TELL am 26.06.2019 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Switzerland first!

    Herzliche Gratulation aus der Heimat!

  • ChriguBern am 25.06.2019 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hats gemacht?

    Die Leistung der Athleten ist sehr eindrücklich, trotzdem hat eine Schweizer KMU mit einem extrem leichten und dennoch leistungsfähigen Schirm viel dazu beigetragen. Nicht nur bei Maurer, auch bei anderen Top-Sportlern.

  • Andi am 25.06.2019 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Der absolute Wahnsinn!

    Chrigel lief im Schnitt täglich die Distanz eines Marathons mit unzähligen Höhenmeter und dies mit einem Rucksack. Dem zolle ich den höchsten Respekt!

    • Tom P am 26.06.2019 08:17 Report Diesen Beitrag melden

      Warum

      Wenn er gut wäre müsste er weniger laufen.

    • andreas am 26.06.2019 10:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andi

      zu fuss oder mit autostopp. 44km bei 6km/h, da müsste er ja 7.5h gelaufen sein, im schnitt jeden tag. wers glaubt.... ich nicht. trotzdem, hauptsache gewonnen. gratuliere ihm zu dieser leistung, wie auch immer.

    • ma pa am 26.06.2019 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      @ andreas

      Die Athleten können auf der Homepage von XAlps in Echtzeit per GPS verfolgt werden. Schade dass du diese enorme Leistung der Sportler nicht anerkennst... Zu deiner Aufklärung, die Sportler dürfen sich von 5:00 bis 22:30 Uhr Fortbewegen, Fliegen ist nur 06:00 bis 21:00 Uhr erlaubt. Sie werden wo möglich von einem Begleitfahrzeug in welchem Ihr Begleitteam sitzt begleitet (dies ist natürlich in den Bergen nicht überall möglich)

    • Dani am 26.06.2019 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @andreas

      Du muss nichts glauben. Es ist tatsächlich so - schau Dir das Problem m Livetracking an. Alles dokumentiert.

    • Karin am 26.06.2019 21:43 Report Diesen Beitrag melden

      Zu Fuss oder fliegen?

      Und wenn er bei anspruchsvollen Bedingungen fliegt, heisst es dann wieder "Gleitschirmfliegen ist gefährlich und eine Extremsportart"

    • Bäumli am 27.06.2019 22:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @andreas

      ja stell dir vor es gibt noch Leute die grössere Distanzen zurück legen können statt nur Sofa- Kühlschrank und zurück

    einklappen einklappen