Alexis ist da

15. April 2019 12:25; Akt: 15.04.2019 14:38 Print

Nicola Spirig ist zum dritten Mal Mami

Triathletin Nicola Spirig brachte am Donnerstag einen Sohn zur Welt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 37-jährige Triathlon-Olympiasiegerin von 2012 und Silbermedaillen-Gewinnerin von Rio de Janeiro 2016 Nicola Spirig hat am letzten Donnerstag Sohn Alexis zur Welt gebracht. Zusammen mit ihrem Ehemann Reto Hug hat Spirig schon einen Sohn (Yannis/6) und eine Tochter (Malea/2).

Resultate und Tabellen

(red/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • doris am 15.04.2019 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    triathlet geburt

    gratuliere. wahrscheinlich ist sie joggend ins spital gelaufen, hat schwimmend eine wassergeburt gehabt und ist gleich darauf mit dem velo und dem anhänger wieder nach hause gefahren. trotzdem alles gute

  • Moni.I am 15.04.2019 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sport

    Wir gratulieren Dir und deiner Familie Nicola

    einklappen einklappen
  • Katzerich am 15.04.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Congrats

    Nun hat die Bezeichnung Triathletin endlich einen wirklichen Doppelsinn.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brumm am 15.04.2019 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Namensänderung!

    Sie sollte Spirit heissen, haha. Glückwunsch! An alle Jammeris: Es gab mal Zeiten in der Schweiz wo eine Frau als krank angesehen wurde weil sie nur drei hatte.

  • Katzerich am 15.04.2019 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Congrats

    Nun hat die Bezeichnung Triathletin endlich einen wirklichen Doppelsinn.

  • Greta Thunfisch am 15.04.2019 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sterilisation

    Frau Spirig sollte langsam aufhören mit dem gebären! Hat schon genug Menschen auf dem Planeten. Sicher sorgt sie sich auch im unsere co2 Bilanz, das effektivste Mittel wäre eine sofortige Sterilisation!

    • Mitmensch am 15.04.2019 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Greta Thunfisch

      Als Thunfisch sollten Sie sich nicht ins Leben der Menschen einmischen. Federer hat 2×2 Zwillinge=4 Kinder. Wetten dass,da haben Sie bestimmt nichts dagegen. Na ja solange leben Thunfische nicht und zum Glück erhalten tierische Lebewesen keine AHV und sonstiges.

    • M.F.Widmer am 16.04.2019 00:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Greta Thunfisch

      Wieso wird nur auf die Frau, Nicola Spirig herumgehackt und nicht auch auf ihren Mann? Es braucht doch der Mann und die Frau, damit ein Kind überhaupt entstehen kann. Also primitiver geht's nicht mehr mit Ihrem Kommentar. Hoffentlich vermehren sich nicht rasant Thunfische in den Gewässer.

    • Marti am 16.04.2019 00:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Greta Thunfisch

      Na ja, Sie sind leider auch eine zuviel. Ohne Sie bekäme ich mehr AHV.

    einklappen einklappen
  • Marco Müller am 15.04.2019 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Aufhören

    Jedes Jahr sterben weltweit mehrere Tier- und Pflanzenarten aus und der Mensch meint, er müsse sich immer noch vermehren, immer mehr Lebensraum für sich beanspruchen und mehr Umwelt ausbeuten und vergiften. Das ist einfach nur krank.

  • Kinderlos am 15.04.2019 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bitte nicht..

    Mehr als 2 Kinder ist asozial!!