Eine ganz schlechte Idee

07. Januar 2019 14:14; Akt: 08.01.2019 07:37 Print

Räuber versuchte UFC-Kämpferin zu überfallen

Das Wochenende hatte sich ein Räuber in Rio de Janeiro bestimmt anders vorgestellt – zum Beispiel mit einem neuen Handy. Stattdessen gab es Prügel.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Du hattest bestimmt auch schon mal eine schlechte Idee, die du im Nachhinein bereut hast. Ob diese Idee allerdings ganz so mies war, wie die eines Räubers in Rio de Janeiro, wagen wir zu bezweifeln. Dieser versuchte am Samstag, 5. Januar, UFC-Kämpferin Polyana Viana zu bestehlen – und bereute es schnell.

Wie Viana MMAJunkie.com erzählte, wartete die 26-Jährige vor ihrem Zuhause auf ein Taxi, als sich der Mann neben sie setzte. «Er fragte mich nach der Uhrzeit. Ich antwortete ihm, doch er blieb weiter neben mir sitzen. Als ich mein Handy wegstecken wollte, sagte er: ‹Gib mir das Telefon und wehr dich nicht, ich bin bewaffnet.› Im gleichen Moment fasste er an seine Waffe.»

Hämischer Kommentar des UFC-Bosses

Später sollte sich herausstellen, dass es sich nur um eine Attrappe gehandelt hatte, und da der Mann sehr nah bei ihr sass, hätte er vermutlich auch keine Zeit gehabt, sie zu gebrauchen, so Viana. «Ich stand auf, schlug zweimal zu und verpasste ihm noch einen Kick.» Der Räuber fiel zu Boden und die Kampfsportlerin setzte nach, würgte den Täter, der innert Sekunden zum Opfer geworden war. Dann setzte sie sich wieder hin und meinte: «Jetzt warten wir auf die Polizei.»

UFC-Boss Dana White schrieb zu einem Post auf seiner Instagram-Seite, auf dem Viana und der Pechvogel zu sehen sind: «Auf der linken Seite eine unserer UFC-Kämpferinnen und auf der rechten der Typ, der versucht hat, sie auszurauben. Eine ganz schlechte Idee.»

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass jemand versucht hat, die toughe Brasilianerin zu bestehlen. Doch auch zwei Männer auf einem Motorrad in Belém hatten kein Glück. Auch damals wehrte sich Viana erfolgreich.

Resultate und Tabellen

(dmo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C.Potato am 07.01.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Pech gehabt

    Und bei uns dürfte Sie danach noch vor den Richter und dem Dieb Schmerzensgeld zahlen... Glück gehabt lebt Sie in Brasilien (in diesem Fall)

    einklappen einklappen
  • sb am 07.01.2019 14:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Welt

    Bei uns bekäme sie nun wohl die härtere Strafe als der Räuber.

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 07.01.2019 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mutig diese Frau

    Das nenne ich Courage vom aller feinsten, das brauchts tatsächlich in Brasilien.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • A.Gee am 08.01.2019 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleiches Recht

    Der Mann hat es nicht anders verdient, das steht fest. Selbst Schuld, er wird hoffentlich daraus lernen! Jetzt zum ABER: Stellt euch mal den riesigen Aufschrei vor, wenn das umgekehrt passiert wäre? Hätte ein ausgebildeter Kampfsportler eine Frau so zugerichtet dürfte der wohl den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen...

  • En Maa am 08.01.2019 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    yeah

    Absolut verdient! An alle die meinen, sie müssten Leute ausrauben, müssten so eine anständige Lehre kassieren. Kauft was ihr braucht oder versucht es auf den ehrlichen Weg. Meinen Respekt und Kompliment an der Frau!

  • Seppi am 08.01.2019 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Info

    Für alle "Rechtsexperten" die meinen, dass die Frau jetzt mehr bestraft wird als der Räuber... Auch wenn die Waffe eine Attrappe ist und irrtümlich davon ausgegangen wurde, dass sie Echt ist, kann Putativ-Notwehr geltend gemacht werden.

  • Elisabeth am 08.01.2019 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mut bewahren

    ja sehe das genauso..Täter sind dann plötzlich die Opfer..und umgekehrt..unsere Justiz ist für mich oft unverständlich. und trotzdem würde ich mich gegen einen Täter zur Wehr setzen. ..schön wenn ich dad gut hin kriegen würde wie brasilianische Dame...Gratuliere für den Mut

  • michi am 08.01.2019 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komische Welt

    Hmm. In Wien wird die Frau die sich gegen Grabscher gewehrt hat, angezeigt. In Brasilien wehrt sich eine Kämpferin gegen einen Raubüberfall und wird nicht angezeigt. Schon eine schwer zu verstehende Welt in der wir leben...