Nach Doping-Fall

25. Juli 2018 10:03; Akt: 25.07.2018 12:18 Print

SRF wirft Schwing-Experten raus

Der zurückgetretene Schwinger Martin Grab wird vorerst doch nicht im SRF zu hören sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist einer der erfolgreichsten Schwinger der letzten Jahre: Martin Grab. Der 38-Jährige trat im Mai vom Spitzensport zurück. Am Brünig-Schwinget vom Wochenende hätte er als SRF-Experte sein Wissen den Zuschauern vermitteln sollen, gleich fünfmal hatte er auf dem Brünig triumphiert. Doch wegen einer positiven A-Dopingprobe, die auf der verbotenen Substanz Tamoxifen basiert, verzichtet das SRF auf Grabs Dienste.

«Solange das Doping-Verfahren gegen Martin Grab läuft, ist er für uns als Experte untragbar», sagt Dani Bolliger, stv. Bereichsleiter Live bei SRF Sport, gegenüber «Blick». «Die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung würde beim Publikum zu sehr leiden. Zudem möchten wir Grab in dieser Situation auch vor der Öffentlichkeit schützen.»

Grabs Hoffnung auf die B-Probe

Am Sonntag wird deshalb der 2016 zurückgetretene Peter Imfeld (38) auf dem Expertenstuhl sitzen. Für Grab bleibt nur die Hoffnung auf eine negative B-Probe, die im August geöffnet wird.

Der Schwyzer ging nach der Bekanntgabe der positiven Dopingprobe an die Öffentlichkeit und beteuerte seine Unschuld: «Während meiner ganzen Karriere wurde ich sehr viel auf Doping getestet – und das stets negativ.» Er hofft, dass es sich um eine Verwechslung oder einen sonstigen Fehler handelt.

Resultate und Tabellen

(te)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 25.07.2018 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch...

    Ich frage mich wiso der Dopingfall bereits vor der Überprüfung der B-Probe öffentlich wurde. Daraus resultieren nur unnötige Spekulatioen die niemandem weiter helfen...

    einklappen einklappen
  • Kurt am 25.07.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Noch nichts bewiesen

    Bevor der Mann verurteilt wird, sollte man doch dei B-Probe abwarten. Und dann seine weitere Reaktion. Mal ganz abgesehen davon: Es ist kein Geheimnis, dass er gesundheitlich angeschlagen ist und wegen seiner Hüfte in Behandlung ist. Könnte ja auch sein, dass ihm schlicht und einfach aus Versehen mal etwas falsches verabreicht wurde. Klar, kann man nicht ausschliessen, dass er davon wusste. Aber zur Zeit gibt es nichts anderes als Spekulationen. Auf Grund dieser sollte man niemanden verurteilen. Schon gar nicht jemanden, der so lange SAUBER erfolgreich war.

    einklappen einklappen
  • Armando am 25.07.2018 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tour de France

    Mit Frome fährt ein gedopter Fahrer an der Spitze mit. Demzufolge müsste die SRF die Übertragung der Tour stoppen. Gilt die Bestrafung nur für Schweizer!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco am 26.07.2018 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mmmhh komisch

    Aber was hat sein wissen über den sport mit der dopigprobe zu tun ? Er ist und bleibt ein toller sportler und das srf sollte sich mal ein wennig an der nase nehmen und niemanden verurteilen dessen B-Probe noch nicht ausgewertet ist

  • tttmmm am 25.07.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    krankeit

    Wen ein Radfahrer Astmah hat oder Leichtatleht oder ein Fussballer ein Böböchen haben und Medikamente nehmen und in Doping Kontrollen hängen bleiben ist es egal und dan kann ja der Atleht nivhts daführ aber bei Schwinger wo keine Profies sind und schon länger Zeit Hüft probleme hat und Medikamente schlucken muss das er Berufs leben und Svhwingen erträglich machhat es einen Eigluss. und für die wo meinen schwingen sei langweilig und kein sport sag esja schon alles die hätten gegen 15 järige Jungschwinger kein Brot.

  • Beobachter am 25.07.2018 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe Schwingergemeinde

    Es nützt eben nichts wenn mit "bäuerlicher Biederheit" vom "sauberen Schwingsport" zu reden und die Augen vor der Realität zu verschliessen. Aber so läufts in der Bauernschaft.

    • Tr.Ottel du am 25.07.2018 17:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Beobachter

      gut wissen sie was in der bauernschaft so läuft gut haben wir sie

    einklappen einklappen
  • EX Kaiser am 25.07.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Sein eigenes Grab geschaufelt

    Wer hätte das gedacht ,das unser Nation-Sport mit Toping verseucht wurde , solche Medikamente sind Rezeptpflichtig , wo hatte GR diese her.

  • rolf am 25.07.2018 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...farmer bier forever...

    ob er nun gedopt hat oder nicht. er wird leider immer damit konfrontiert werden. falls die b-probe negativ sein sollte, bin ich mal auf die kommentare gespannt. wird sich bestimmt niemand für seine kommentare entschuldigen und ihn als fairen top sportsmann betiteln. sind wir mal gespannt...:)

    • Jogi Bär am 26.07.2018 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rolf

      A positiv, B negativ. Und woher stammen die Proben? Er passte wohl nicht, ergo stolperte er. Sauberer Sport, wirklich.

    einklappen einklappen