Weltcup in Telluride

16. Dezember 2011 09:37; Akt: 16.12.2011 09:37 Print

Schoch und Mägert-Kohli auf dem Podest

Die Schweizer Alpin-Boarder präsentierten sich in Übersee in guter Form. Simon Schoch als Dritter und Fränzi Mägert-Kohli als Zweite fuhren beim Parallel-Riesenslalom in Telluride aufs Podest.

storybild

Simon Schoch zeigte sich in Telluride in beneidenswerter Frühform. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schoch wurde im zweiten Alpin-Rennen der Saison erst im Halbfinal vom Weltmeister und späteren Sieger Benjamin Karl aus Österreich gestoppt. Zuvor hatte sich der 33-jährige Zürcher gegen den Russen Stanislaw Detkow und gegen den Slowenen Rok Flander durchgesetzt. Im Duell um Platz 3 behielt der diesjährige WM-Zweite im Parallel-Slalom gegen den Österreicher Anton Unterkofler klar die Oberhand. Für Simon Schochs ein Jahr jüngeren Bruder Philipp (12.) war im Achtelfinal gegen Sigi Grabner (Ö) Endstation.

Bei den Frauen verteidigte Fränzi Mägert-Kohli die Führung im Weltcup. Die 29-jährige Bernerin, die Mitte Oktober in der Halle in Landgraaf (Ho) den Weltcup-Prolog, einen Parallel-Slalom, für sich entschieden hatte, musste sich erst im Final der Österreicherin Julia Dujmovits geschlagen geben.

Für Mägert-Kohli endete in Telluride eine Siegesserie. Sowohl 2009 als auch vor Jahresfrist hatte sie jeweils zuoberst auf dem Podest gestanden. «Mir liegt das Gelände, ich fühle mich hier sehr wohl. Wenn man schon zweimal hier gewonnen hat, kommt man mit einer grossen Sicherheit hierher», so die Gesamtweltcup-Zweite des vergangenen Winters.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.