Moral bewiesen

16. Juni 2019 21:00; Akt: 16.06.2019 21:02 Print

Schweiz fährt nach Krimi an die Handball-EM

Zwischenzeitlich lagen die Schweizer in Novi Sad weit zurück, am Ende reichte es trotz Niederlage in Serbien: Die Schweiz spielt an der EM 2020.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Ende war alle Aufregung unnötig gewesen. Als Lenny Rubin in der überhitzten Arena von Novi Sad in der Schlusssekunde seinen Freiwurf ans Torgehäuse wuchtete, waren die Schweizer schon längst für die EM 2020 qualifiziert. Den Serben wiederum hätte, wie sich später herausstellen sollte, auch ein 32:32 gereicht, um sich als einer der vier besten Gruppendritten einen EM-Platz zu sichern. Letztlich also durften sich zwei Sieger aus der Halle verabschieden.

Serbien, der 18. der WM 2019, konnte im letzten Moment eine missglückte Kampagne korrigieren. Und die Schweizer, denen am Sonntag seit dem Spielstand von 24:29 auch eine Niederlage mit fünf Toren gereicht hätte, um vor den Serben zu bleiben, behaupteten sich in einer starken Qualifikationsgruppe auf Platz 2 hinter Kroatien. Sie hätten gar, egal wie hoch, auch verlieren können. Den Status, einen der besten vier Dritten zu sein, hätten sie behalten. Doch das wussten sie (ebenso wie die Serben) während des Spiels natürlich nicht, sondern erst nach Abschluss der übrigen Gruppenpartien.

Zeichen von Qualität und Reife

Entsprechend umkämpft war die Begegnung verlaufen. Die Schweizer starten mit acht erfolgreichen Angriffen und lagen bis zum 13:12 vorne, ehe die Serben die Wende schafften. Nach 48 Minuten führten diese 29:24, womit sie das Resultat des Hinspiels egalisierten. Doch statt angesichts der bedrohlichen Lange nun gänzlich den Tritt zu verlieren, schwenkten die Schweizer wieder auf den richtigen Kurs ein. Ihre Reaktion war bemerkenswert, ein starkes Zeichen von Qualität und Reife. Mit fünf Toren in Serie glichen sie bis zur 54. Minute zum 29:29 aus und mit dem 31:30 gingen sie gar wieder in Führung. Die EM war nicht mehr in Gefahr.

Abgesehen von einer Phase Anfang der zweiten Hälfte überzeugten die Schweizer im Angriff. In der Abwehr zahlte sich nach der Pause das Umstellen auf eine offensivere Variante aus. Von den Torhütern hätte ebenso wie von den Kreisläufern mehr kommen können. Sicherste Skorer waren zwei Linkshänder: Aufbauer Dimitrij Küttel und Rechtsaussen Cédrie Tynowski.

Resultate und Tabellen

(ust)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mara am 16.06.2019 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Die Schweizer spielen gutes Hanball gönne es Ihnen, wenn sie weiter kommen.

    einklappen einklappen
  • IchFreueMich am 16.06.2019 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Toll toll toll!!!! Gratulation

    einklappen einklappen
  • EMMM am 16.06.2019 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Das Handball EM Quali

    Ist extrem Spannend......

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kyburz am 17.06.2019 21:26 Report Diesen Beitrag melden

    Schade fürs Geld

    Ohne Chance an der Endrunde teilnehmen. Toll, wird uns wirklich weiter bringen.

  • Lilly Wolf am 17.06.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Handball

    Es wahr für mich sehr berührend , das Spiel zu zuschauen . Liebe beide Clubs ! Sie haben beide wie die Serbische so auch unsere Schweizer hart, gut und liebevoll für sein Land gekämpft ! Warum nicht Unentschieden ? Frage ich mich ? Trotz allem Leibe ich die Clubs auch weiter hin genau gleich . Viel Erfolg Bedenken .

    • Dan am 17.06.2019 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lilly Wolf

      Clubs, Liebe, liebevoll... sind Sie sicher, dass Sie wissen, um was es hier geht?

    • Lilly Wolf am 17.06.2019 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dan

      Was ist los ???? Was wissen Sie , was mich verbindet mit dene zwei Länder ???? Lasst mich in Ruhe . Und um was es geht können Sie seine Kollegen fragen und nicht mich ? Von Sport allgemein habe ich mehr wissen , weder Sie Karakter. Erst denken , zweimal lesen , dann schreiben !,...........????? Sorry , es macht mich wütend ! Nur angegriffen zu werden .

    einklappen einklappen
  • Zaffke am 17.06.2019 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Torhüter raus ?!!!

    Die Spieler taten was in ihren Möglichkeiten lag. Aber was der Trainer mit seinem herausnehmen vom Torhüter veranstaltet ist katastrophal. Zweimal ist es dabei in die Hosen gegangen und somit trifft eine grosse Schuld an der Niederlage den Trainer!!

  • Dan am 17.06.2019 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Alle 13 Jahre ein Mitmachen an einem grossen Turnier, was für eine Leistung...

    • David Rebstall am 17.06.2019 07:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Dan

      Da sind sie wieder. Die gelangweilten Modefans, die nur zum Team stehen, wenn es was zu feiern gibt. Modefans sind für mich der charakterliche, klebrige Rückstand im Abfallcontainer der menschlichen Gesellschaft.

    • Dan am 17.06.2019 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @David Rebstall

      Nein, das hat nichts mit Modefan zu tun. Ist halt nun mal eine Tatsache, ob es Dir gefälltt oder nicht.

    • Teobaldo am 17.06.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

      Schwache Verlierer seid ihr

      Genau, die Eidgenossen nerven sich ab Tatsachen. Aber ihren Exwelttennisspieler Federli soll anscheinend zuoberst auf der Beliebtheitsskala stehen !!! Wie kann man das beweisen ?? Nur Punkte im Tennis und Tore im Handball zählen

    • Dan am 17.06.2019 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Teobaldo

      Supi, nun kommen noch die Superschlauen.

    einklappen einklappen
  • Johnny Schmidt am 17.06.2019 04:23 Report Diesen Beitrag melden

    Nur war das Reglement eigentlich anders

    ... so kommen nämlich auch die besten 4 Dritten an die EM... und deswegen auch Serbien. Die Schweiz war in Wahrheit mit bereits 6 Punkten gar nie wirklich in Gefahr, das Turnier zu verpassen.

    • Patrick am 17.06.2019 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Johnny Schmidt

      Stimmt nicht ganz. Serbien hat mit dem Sieg, 3 Punkte gegen die Schweiz und Kroatien geholt. Die Schweiz hat nur 2 Punkte gegen Serbien und Kroatien geholt. Ob das gereicht hätte ist unklar. Als Tabellen 3. zählen nur die Punkte gegen den 1 und 2.

    • Besserwisser am 17.06.2019 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Johnny Schmidt

      Nur das bei den besten Dritten die Punkte gewertet werden, die man gegen den 1. oder 2. Platzierten gewonnen hat. Demzufolge hätte die Schweiz die EM wahrscheinlich verpasst.

    • Anna Lisa am 17.06.2019 15:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Patrick und Besserwisser

      ... nur warum werden dann im Ranking der besten Gruppendritten ALLE Punkte verrechnet? Sieht so aus, als würden die Spiele gegen den Letzten eben doch auch zählen.

    einklappen einklappen