An der EM angekommen

12. Januar 2020 15:52; Akt: 12.01.2020 20:21 Print

Überragender Schmid führt Schweiz zum Sieg

Die Nationalmannschaft gewinnt an der Handball-EM gegen Polen 31:24. Im Kampf um die Qualifikation für die Hauptrunde erlitten die Schweizer einen Dämpfer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Nationalmannschaft ist so richtig an der EM in Schweden angekommen. Zwei Tage nach der diskussionslosen 21:34-Auftaktniederlage gegen Schweden setzte sich das Ensemble von Michael Suter gegen Polen mit 31:24 durch.

Umfrage
Wie weit kommt die Nati an der Handball-EM?

Die Nervosität aus dem Startspiel gegen die Skandinavier legten die Schweizer von Beginn weg ab, und schon zur Pause führten sie mit 14:12. In der zweiten Halbzeit bauten sie den Vorsprung bis eine Viertelstunde vor Schluss auf vier Treffer aus, nachher folgte die Kür. Überragend war Andy Schmid. Der fünfmalige Bundesliga-MVP wurde seiner Rolle als Teamleader in jeder Phase gerecht und erzielte unglaubliche 15 Tore. Ebenfalls stark verbessert gegenüber dem Freitag spielte Goalie Nikola Portner.

Weil Schweden im Abendspiel überraschend 19:21 gegen Slowenien verlor, sind die Schweizer Chancen auf die Hauptrunden-Qualifikation dennoch nicht mehr riesig. Sie müssen am Dienstag entweder Slowenien mit acht Toren Unterschied bezwingen oder bei einem Sieg mit kleinerer Differenz darauf hoffen, dass Schweden gegen Polen nicht gewinnt.

Resultate und Tabellen

(mke)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Felice1 am 12.01.2020 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Na also - geht doch!

    Gegen Polen haben die Automatismen klar gegriffen, das Selbstverständnis ist zurück! Die Nati hat die Erkenntnisse aus dem Schweden-Debakel deutlich umgesetzt. Auch wenn es gegen Slowenien, mit dem Sieg gegen Schweden, sehr schwierig wird.... Hopp Schwiz!

  • Mr Spock am 12.01.2020 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz!!

    Was für ein Hammer Match!! Klar, Schmid war mit 15 Treffern (5/5 Penalty) überragend, aber es war auch eine tolle Mannschaftsleistung! Jetzt noch ein Sieg gegen Slowenien! :-)

  • Marini am 12.01.2020 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Serdan

    Wie gaben die Schweizer gesungen.In dieser Mannschaft ist der Zusammenhalt vorhanden.Hopp Schwiez

Die neusten Leser-Kommentare

  • Per Holund am 12.01.2020 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Team

    Schmid hat ansprechend gespielt. Der Rest hat mich gar nicht überzeugt. War keine gute Angriffsteamleistung. Und dieses 7:6 hat auch wieder gar nichts gebracht. Ist leider nun vorbei. Kleiner Trost, die Franzosen sind bereits gescheitert.

  • Ganjaflash am 12.01.2020 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Felice1 am 12.01.2020 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    Na also - geht doch!

    Gegen Polen haben die Automatismen klar gegriffen, das Selbstverständnis ist zurück! Die Nati hat die Erkenntnisse aus dem Schweden-Debakel deutlich umgesetzt. Auch wenn es gegen Slowenien, mit dem Sieg gegen Schweden, sehr schwierig wird.... Hopp Schwiz!

  • nicole am 12.01.2020 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wars

    Auch trotz dem Sieg ist die schweiz bereits ausgeschieden aufgrund der sehr schlechten Tordifferenz

  • Dr. Beiss Ins Gras am 12.01.2020 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiel ohne Bedeutung

    .... schade leider im ersten Spiel verpennt.... dass wars ja dann wohl - dwnn Slowenien mit 8 Toren Unterschied zu schlagen ist so wie wenn der ZSC in die Playout müsste.....