Auf Rekordjagd

04. Dezember 2019 16:40; Akt: 04.12.2019 17:12 Print

Sie rast mit 85 km/h auf Surfbrett durch die Wüste

von Erik Hasselberg - Heidi Ulrich hat bereits zwei Weltrekorde aufgestellt und scheitert nun in Namibia am dritten.

Rast übers Wasser dem Weltrekord entgegen: Heidi Ulrich. (Video: zvg)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Wüste im Süden Afrikas mit einer Skibrille und einer Weste aus Blei auf dem Surfbrett zu stehen, ist kein alltägliches Bild. Doch in Lüderitz, einem am Südatlantik gelegenen Hafenstädtchen Namibias, war dieser Anblick während der vergangenen anderthalb Monate Realität. Mittendrin: die Schweizer Surferin Heidi Ulrich.

Die 35-Jährige wollte in einem extra ausgebaggerten Kanal von 800 Metern Länge, 50 Zentimetern Tiefe und 7 Metern Breite ihren dritten Weltrekord innert Jahresfrist im Speed-Windsurfen brechen. Im Frühling hatte sich die Urnerin bereits den Weltrekord in der Disziplin über eine Stunde und im Sommer den Titel als schnellste Frau der Welt über die nautische Meile (1,852 Kilometer) gesichert.

Heidi Ulrich auf ihrer Rekordjagd in Namibia. (Bild: zvg)

Den Rekord weiter im Visier

Ulrichs letztes Ziel war es, im Kanal von Lüderitz den Geschwindigkeits-Weltrekord in der Königsdisziplin über die 500 Meter zu brechen. Dieser liegt bei 46,49 Knoten und wird seit 2016 von der Britin Zara Davis gehalten. 86,1 km/h schnell hätte die Innerschweizerin also sein müssen. Sie erreichte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 85,4 km/h. Den Event der Frauen gewann sie damit zwar klar, ihr grosses Ziel jedoch verfehlte sie.

«Es war ein cooler Event, momentan ist mein weinendes Auge allerdings noch etwas grösser als mein lachendes», sagt sie erschöpft. Von ihrem Ehrgeiz gepackt, will Ulrich den Rekord unbedingt. Ob sie schon nächstes Jahr wieder angreift, weiss sie noch nicht. Jetzt steht erst mal Erholung auf dem Programm. Oder «Ablenken bei der Arbeit», wie sie es nennt.

Heidi Ulrich hat die Rekordjagd noch lange nicht aufgegeben. (Bild: zvg)


Video: Wie Heidi Ulrich in Namibia über die Wellen fliegt

Resultate und Tabellen

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M. Onster am 04.12.2019 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt sicher auch hier noch

    mindestens ein CH-Bünzli welcher ein Blitzkasten aufstellen würde.

  • marko 34 am 04.12.2019 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Krass

  • Speck am 04.12.2019 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hm?!

    haben wir kein wasserbecken, welches nicht extra ausgebaggert werden muss?!

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 34 am 04.12.2019 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Krass

  • Speck am 04.12.2019 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hm?!

    haben wir kein wasserbecken, welches nicht extra ausgebaggert werden muss?!

  • M. Onster am 04.12.2019 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt sicher auch hier noch

    mindestens ein CH-Bünzli welcher ein Blitzkasten aufstellen würde.