Videobotschaft

16. September 2019 09:28; Akt: 16.09.2019 09:51 Print

Schwuler Ex-Rugby-Star outet sich als HIV-positiv

2009 outete sich der Rugbyspieler Gareth Thomas. Zehn Jahre später macht der Waliser seine HIV-Erkrankung publik.

In einem Video gibt Gareth Thomas bekannt, dass er HIV-positiv ist. (Video: Twitter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einer schwerwiegenden Krankheit zu leben, ist schwierig genug. Für eine Person, die ein Star war und in der Öffentlichkeit diskutiert wird, umso mehr. Geschweige denn für einen Mann, der sich outete und seither wegen seiner sexuellen Ausrichtung auch schon tätlich angegriffen wurde. Trotzdem wandte sich Gareth Thomas an die Öffentlichkeit.

Der ehemalige Rugby-Star gab öffentlich bekannt, dass er HIV in sich trägt. Der Ex-Captain der walisischen Nationalmannschaft, der sich 2009 als noch aktiver Spieler geoutet hatte, begründete seinen Schritt so: «Ich will den Menschen zeigen, dass Personen mit HIV keine wandelnden Gehstöcke sind, die kurz davor sind zu sterben.» Ausserdem sagte er BBC.com, er habe sich geschämt und sei verängstigt gewesen, weil er seine Krankheit verheimlichen musste. In einem Video sagte er nun, er wurde gezwungen, seine Krankheit öffentlich zu machen, nachdem er von Fremden bedroht worden war, sie würden seine HIV-Erkrankung veröffentlichen. Dieses Ankündigung mache ihn zwar verletzlich, aber keineswegs schwach, so Thomas weiter.

Prinz Harry gratuliert zum mutigen Schritt

Um auf Menschen mit dem HI-Virus aufmerksam zu machen, absolvierte der 45-Jährige kurz nach Bekanntgabe seiner Krankheit den Ironman-Triathlon von Pembrokeshire. Während seiner Performance – er benötigte für die 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Rennen zwölf Stunden und 18 Minuten – wurde er vom Publikum enthusiastisch unterstützt.

Nach seiner Bekanntgabe via Twitter bekam Thomas viel Zuspruch – unter anderem von Prinz Harry, der Thomas via Instagram als Legende bezeichnete. «Du rettest mit deiner Geschichte Leben und zerstörst damit ein Stigma, indem du zeigst, dass man auch mit HIV stark und belastbar sein kann», schrieb der britische Royal.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

“Gareth, you are an absolute legend! In sharing your story of being HIV+, you are saving lives and shattering stigma, by showing you can be strong and resilient while living with HIV. We should all be appalled by the way you were forced to speak your truth, it is yours and yours alone to share on your terms and I and millions stand with you.” - H • A lot of you will know who Gareth Thomas is, but many of you may not. This retired welsh rugby player, father, husband, role model - today revealed he is HIV positive. In his statement he shares: Hello, I’m Gareth Thomas 🏉🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 and I want to share my secret with you. Why? Because it’s mine to tell you. Not the evils that make my life hell, threatening to tell you before I do. And because I believe in you, and I trust you. I am living with HIV. Now you have that information, that makes me extremely vulnerable, but it does not make me weak. Now even though I’ve been forced to tell you this, I choose to fight, to educate and break the stigma around this subject. And that begins today, when I take on the toughest Iron Man in the world in Tenby 🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿 and I push myself physically to the limits. I’m asking you to help me to show that everyone lives in fear of people’s reactions and opinions, but that doesn’t mean we have to hide. But to do this, I really really need your support. @gareththomasofficial #YourRaceYourVictory Photo©️Rowan Griffiths/Sunday Mirror

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Thomas, der 2011 vom Spitzensport zurückgetreten war, wurde 2018 Opfer eines homophoben Übergriffes. Ein 16-Jähriger hatte ihn in Cardiff attackiert und zusammengeschlagen.

Resultate und Tabellen

(hua)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Suzi am 16.09.2019 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Ich glaube die Homophobie und nicht Homosexualitätt ist eine Geselschaftskrankheit, die behandelt werden muss.

    einklappen einklappen
  • IchDuWir am 16.09.2019 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Ich verneige mich vor diesem Mann. Unglaublich mutig und Stark. Er ist ein wirkliches Vorbild! Er beeindruckt mich sehr....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Suzi am 16.09.2019 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Ich glaube die Homophobie und nicht Homosexualitätt ist eine Geselschaftskrankheit, die behandelt werden muss.

    • IchDuWir am 16.09.2019 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Suzi

      Schön geschrieben, Danke!

    einklappen einklappen
  • IchDuWir am 16.09.2019 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Ich verneige mich vor diesem Mann. Unglaublich mutig und Stark. Er ist ein wirkliches Vorbild! Er beeindruckt mich sehr....