WM-Debüt

20. April 2019 09:52; Akt: 20.04.2019 10:10 Print

Snooker-Amateur schafft grosse WM-Überraschung

von Adrian Hunziker - James Cahill ist der erste Amateur, der die WM-Qualifikation überstand. In der ersten Runde tritt er gegen den wohl besten Spieler der Gegenwart an.

Ein ganz starker Stoss von James Cahill gegen Michael Judge. (Video: World Snooker)
Zum Thema
Fehler gesehen?

WM-Debütant gegen fünffachen Weltmeister – treffender könnte David gegen Goliath im Snooker wohl nicht sein. James Cahill kannten bisher wohl auch nur die wenigsten Snooker-Spezialisten. Doch der 23-Jährige machte am Mittwoch auf sich aufmerksam – und wie: Cahill qualifizierte sich als erster Amateur überhaupt für die Snooker-WM. Diese beginnt am Ostersamstag im berühmten Crucible von Sheffield.

Cahill kann es noch immer nicht glauben, dass er sich mit den besten 32 der Welt messen darf. «Wow, es ist noch nicht ganz runter. Crucible, wir kommen.»

Aber: Der erste Amateur zu sein, der es ins Crucible schaffte, darauf sei er nicht stolz. Denn Cahill sieht sich selber als Profi. Schliesslich hat er von 2013 bis 2017 bereits vier Jahre auf der Profi-Tour verbracht. «Aber es ist ein Rekord. Und ich bin glücklich, wenn ich Rekorde brechen kann.»

Geld war nur zu Beginn wichtig

Cahill findet es «schön», dass er die WM erreicht hat, und er hofft, dass es von nun an für ihn einfacher wird, für den Rest seiner Karriere. Er, der Neffe des siebenfachen Weltmeisters Stephen Hendry, steuert den Sprung unter die besten 16 der Welt an. Diese Spieler sind die einzigen, die direkt für die WM qualifiziert sind. Seine Freude über den Erfolg konnte und wollte er aber keineswegs verstecken: «Im Crucible zu spielen, davon hab ich schon als Kind geträumt, als ich mit dem Sport begonnen habe.»

Er habe nach der ersten Qualifikationsrunde kurz ans Geld gedacht, hatte er damit doch bereits 10'000 britische Pfund gewonnen. Danach sei das aber kein Thema mehr gewesen, «ich versuchte nur, die Qualifikation zu überstehen.» Der Schweizer Alexander Ursenbacher war bereits in der ersten Runde gescheitert, Cahill überstand alle drei.

Der U-21-Europameister von 2013 stand also unter den besten 32 der Welt. Logischerweise stellte sich die Frage, auf wen er in der ersten Runde treffen würde. Wenn er ehrlich sei, spiele es für ihn keine Rolle, gegen wen er antreten müsse, sagte Cahill ganz Profi. «Aber es würde mir nichts ausmachen, gegen Ronnie zu spielen.» Im ehrwürdigen Crucible, wo seit 1977 die WM ausgetragen wird, auf einen der besten Spieler der Gegenwart zu treffen, sei schon ein grosser Anreiz.

Wer stoppt The Rocket?

Die zweite Überraschung folgte einen Tag später: Cahill trifft in der ersten Runde wirklich auf den grossen Favoriten für den Titel – Ronnie O'Sullivan. Der 43-Jährige strebt seinen sechsten WM-Triumph an. Der Engländer, auch The Rocket genannt, gehört zu den spektakulärsten, schnellsten und erfolgreichsten Spieler dieser Sportart. Sein letzter WM-Titel liegt zwar sechs Jahre zurück, aber die aktuelle Weltnummer 1 ist heuer der klare Favorit auf den Titel. Aber auch dem Australier Neil Robertson und O'Sullivans Landsmann Judd Trump wird der Titel zugetraut.

Ach ja, einen Haarschnitt wollte sich Cahill vor dem ersten Auftritt im Crucible noch antun. Wir sind gespannt auf sein Debüt – mit neuer Frisur.

Resultate und Tabellen

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pater007 am 20.04.2019 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Tolle Leistung! Ich drücke dem Underdog die Daumen.

    einklappen einklappen
  • RENZO am 20.04.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Snookerfan

    Es gibt für mich nichts spannenderes, als beim Snooker zuzuschauen. Ich freue mich immer wieder, wenn noch unbekannte Spieler einen "Grossen" besiegen und besonders dann, wenn der sogenannte "Underdog" derart gut und teilweise sensationell spielt. Ich freue mich auf die kommende WM (TV Eurosport 1/2) und empfehle jedem Billardbegeistertem, frühzeitig einzuschalten :-).-

    einklappen einklappen
  • Fussballer am 20.04.2019 22:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schön für die ohren augen gemüht

    spanender als fussball....und ruhe im spiel.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Päuli am 24.04.2019 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wow !

    Mittlerweile wissen wir, wer The Rocket stoppt, resp. bereits gestoppt hat. Cahill. Mag es ihm gönnen, obwohl ich Ronnie gerne weiter im Tournier gesehen hätte.

  • Fussballer am 20.04.2019 22:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schön für die ohren augen gemüht

    spanender als fussball....und ruhe im spiel.

  • Herr Max Bünzli am 20.04.2019 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    auch ein Snooker-Amateur schafft trifft mal

  • RENZO am 20.04.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Snookerfan

    Es gibt für mich nichts spannenderes, als beim Snooker zuzuschauen. Ich freue mich immer wieder, wenn noch unbekannte Spieler einen "Grossen" besiegen und besonders dann, wenn der sogenannte "Underdog" derart gut und teilweise sensationell spielt. Ich freue mich auf die kommende WM (TV Eurosport 1/2) und empfehle jedem Billardbegeistertem, frühzeitig einzuschalten :-).-

    • Tom am 20.04.2019 13:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RENZO

      magst du mal in echt spielen? ich hab ein Tisch in SH

    • Herr Bünzli am 20.04.2019 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      ich hab ein Tisch in Kanada

    • Rene A am 20.04.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

      @renzo

      Renzo, auf BBC 1 und 2 kommt es auch, wenn möglich schau ich dort , Rolf Kalb ist ganz in Ordnung, aber BBC mit den ehemaligen Snookerprofis Steven Hendry, Dennis Taylor, John Parrot usw ist halt schon intressanter und emotionaler.

    • RENZO am 20.04.2019 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      BBC - OK

      Hallo René - da hast Du recht - ich verstehe jedoch kaum Englisch und verlasse mich auf den Kommentar von Rolf Kalb - zudem ja immer wieder mal Zuschaltungen mit den ehemaligen Snooker-Grössen eingeblendet werden ;-).

    • Balz am 21.04.2019 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rene A

      Tja BBC hat zahlt diese Leute dementsprechend!! Also der Kalb ist voll Easy.

    einklappen einklappen
  • pater007 am 20.04.2019 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht

    Tolle Leistung! Ich drücke dem Underdog die Daumen.

    • RENZO am 20.04.2019 15:48 Report Diesen Beitrag melden

      Idee gefragt.....

      @Tom - natürlich würde ich gerne einmal auf einem richtigen Billardtisch Snooker spielen. Habe bei mir nur einen kleinen Tisch und kann somit nicht 1:1 spielen. Ich weiss nicht, ob es gut ist, wenn ich hier meine Adresse und/oder Mailanschrift angebe. Hast Du eine Idee?

    einklappen einklappen