«Bleibt zuhause»

15. März 2020 07:52; Akt: 15.03.2020 07:52 Print

So reagieren Sport-Stars auf die Corona-Pause

Von Tennis über Basketball und Ski bis hin zu Fussball: Wegen Corona steht die Welt in fast allen Sportarten still. Das sagen Bencic, Messi, Ronaldo und Co. dazu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Sportler, die derzeit wegen des Coronavirus nicht aufs Spielfeld dürfen, melden sich dafür in den Sozialen Medien zu Wort. Dabei betonen die meisten, dass die Gesundheit über allem stehe und wie wichtig es jetzt sei, die Vorschriften der Behörden zu beachten. Einige bedanken sich auch bei allen Personen, die sich für andere einsetzen oder erlauben sich ein kleines Spässchen.

Umfrage
Hast du Angst vor dem Coronavirus?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Son días complicados para todo el mundo. Vivimos preocupados por lo que está ocurriendo y queremos ayudar poniéndonos en el lugar de aquellos que peor lo están pasando, o bien porque les afectó directamente a ellos o sus familiares y amigos, o porque están trabajando en primera línea para combatirlo en hospitales y centros de salud. Quiero enviarles mucha fuerza a todos ellos. La salud debe ser siempre lo primero. Es un momento excepcional y hay que seguir las indicaciones tanto de las organizaciones sanitarias como de las autoridades públicas. Sólo así podremos combatirlo de manera efectiva. Es el momento de ser responsable y quedarse en casa, además es perfecto para disfrutar ese tiempo con los tuyos que no siempre se puede tener. Un abrazo y ojalá consigamos darle vuelta a esta situación cuanto antes. #QuedateEnCasa #StayAtHome

Ein Beitrag geteilt von Leo Messi (@leomessi) am


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

[PL] Moi drodzy, przez ostatnie dni docierają do nas różne informacje, także prośby byśmy zostali w domach. Dotyczy to każdego z nas. Proszę wszystkich naszych kibiców i fanów: Szanujmy zalecenia jakie wszyscy dostajemy, bądźmy odpowiedzialni za siebie i innych. Szczególnie o taką uwagę proszę naszych młodych kibiców. Zamknięte szkoły potraktujcie proszę jako wyraz odpowiedzialności za Wasze bezpieczeństwo i zdrowie. Tym razem nie gromadźmy się na razie w miejscach publicznych, w tym pod stadionami, jeśli nie jest to konieczne. Przyjdzie na to czas. Sport jest bardzo ważny, ale ważniejsze jest Wasze bezpieczeństwo. Wykorzystajcie proszę najbliższy czas najlepiej i najbezpieczniej jak potraficie. W spokoju i w domach🙏 Pozdrawiam Was, Robert [ENG] Dear All, Since the past few days we have received various information, including requests to stay at home. This applies to all of us. I ask all our supporters and fans: Let's respect the recommendations, let's be responsible for ourselves and others. I am asking especially our young fans. Please treat closed schools as an expression of responsibility for your safety and health. During this time, don’t gather in public places, including the stadiums, if it is not necessary. Sport is very important, but your safety is more important. Please use this coming time in the best and the safest way you can. Stay calm and stay at home🙏 All the best, Robert.

Ein Beitrag geteilt von Robert Lewandowski (@_rl9) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Staying positiv and strong🙏🙏 A special way to end our Ski World Cup early this year. It's the same for everyone and we just lost three weekends of racing. Of course a lot of races, but the health for everyone is way more important. I´m very concerned with the virus and I can't hear those bad jokes anymore. I hope an improvement in the corona virus situation is coming soon. Then I think everyone has loved ones at home and don't want to bring the virus to them. Think about the health service - their on the limit. Not just the badly concerned people need the help from doctors and hospitals to survive -> sick peoples, accidents, births etc. need help too. THANKS to all who give their best for the case each day. 🙏🙏 ••••• Positiv und stark bleiben 🙏🙏 Wir alle haben uns das Ende des diesjährigen Weltcup anders vorgestellt. Wir haben 3 Rennwochenenden verloren, das sind einige Rennen, aber die Gesundheit geht definitiv vor! Der Virus beschäftigt mich stark und ich kann die dummen Sprüche nicht mehr hören. Ich hoffe, dass es bald eine Besserung mit dem Corona-Virus zu vermelden gibt. Es hat wohl jeder Personen zu Hause, die wir vor dem Corona-Virus oder der gesundheitlichen Situation schützen möchten. Denkt dabei auch an das Gesundheitswesen - es ist am Limit und wir dürfen es nicht noch mehr ausreizen! Es gibt nicht nur die stark Betroffenen des Virus, die auf die Hilfe von Ärzten und Spitälern angewiesen sind -> Kranke, Unfälle, Geburten etc. brauchen auch Hilfe. Daher DANKE an alle, die täglich ihr Bestes geben, um die Situation zu verbessern. 🙏 🙏 #DontPanic but #ActRight #HoldDistanz #WashYourHands #StaySafe

Ein Beitrag geteilt von Wendy Holdener (@wendyholdener) am

Diverse Reaktionen von Akteuren aus dem Schweizer Eishockey findest du hier.

Resultate und Tabellen

(lai)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chili am 15.03.2020 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine gute Zeit

    Angst, weiss nicht so recht. Mulmig ist mir schon. Und als Mutter mach ich mir auch Sorgen um erwachsene Söhne, ist doch klar. Versuche das Beste zu machen um mich und Andere zu schützen. Disziplin und Eigenverantwortung.

  • Augenöffner am 15.03.2020 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Fokus

    Ihr solltet euch über euren Bäcker und die anderen Lebensmittelerzeuger sorgen machen anstatt über völlig unnötige und unnütze Sportler.

    einklappen einklappen
  • Sandro am 15.03.2020 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht schlimm

    Man kann auch zu Hause mit seinen Bällchen Spielen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ganjaflash am 22.03.2020 00:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Klaus Meinersteht am 21.03.2020 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Fussball, ade.

    Endlich mal , hoffentlich noch lange, kein Sport mit sogenannten Top Fussballspielern, die keine Leistung bringen, sondern nur abkassieren.

  • Albi am 16.03.2020 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Die schwimmen sowieso im Geld

    Fragt einmal Profisportler die nicht x Millionen verdienen? Und dass ist die Mehrheit. Zukunft, Lohn, etc.?

  • Alexander Hirzel am 16.03.2020 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verbieten und verschleiern war nicht die richtige

    In China wurde das Problem verschleppt obwohl Ärzte davor warnten. Die Regierung hat ihnen verboten darüber zu sprechen. Ja und genau dieser Arzt hat sich auch angesteckt und ist gestorben.

  • Alexander Hirzel am 16.03.2020 05:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ihr werdet nicht an Hunger sterben

    Ihr werden nicht an Hunger sterben! Das ist versprochen.