Sport kompakt

21. Januar 2019 07:36; Akt: 21.01.2019 07:39 Print

Embolo droht das Saisonende

Niederreiters erste Tore für Carolina +++ Brady und Patriots wieder in der Super Bowl +++ Lionel Messi sticht als Barcelona-Joker +++

Bildstrecke im Grossformat »
Breel Embolo spielt diese Saison für Schalke wahrscheinlich nicht mehr. Nachdem er sich Mitte November gegen Eintracht Frankfurt einen Mittelfussbruch zuzog, zieht sich die Rehabilitation in die Länge. Gemäss Trainer Domenico Tedesco könnte diese bis März dauern. Bis Embolo danach seinen Fitnesszustand aufgeholt hat, dürfte es Mai werden. Nino Niederreiter gestaltet seine Auswärtspremiere im Dress von Carolina äusserst erfolgreich. Der Schweizer NHL-Stürmer trifft beim 7:4-Sieg der Hurricanes in Edmonton gleich doppelt. Niederreiter kam in seinem zweiten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber zu seinen ersten Toren. Der am letzten Donnerstag von Minnesota zu Carolina transferierte Churer vollendete nach nur 28 Sekunden auf Zuspiel des Finnen Sebastian Aho einen Konter zur frühen 1:0-Führung für die Hurricanes. Nach knapp elf Minuten legte Niederreiter nach, als er nach einem gewonnenen Zweikampf an der Bande gegen den schwedischen Verteidiger Adam Larsson das 3:0 erzielte. Danach liess sich Edmontons Goalie Cameron Talbot auswechseln. Carolina erhöhte bis zur 39. Minute auf 6:1. Niederreiter leistete sich im Schlussdrittel zwei kleine Strafen. Die zweite nutzte Edmonton zum 4:6 durch Leon Draisaitl. Der Deutsche konnte sich damit wie Niederreiter als Doppeltorschütze auszeichnen. Niedereiter wurde in seinem 500. NHL-Spiel in der Regular Season zum drittbesten Spieler der Partie gewählt. Quarterback-Superstar Tom Brady und die New England Patriots haben zum dritten Mal in Folge die Super Bowl erreicht – das weltweit beachtete Finalspiel der amerikanischen Football-Liga NFL. Der Vorjahresfinalist setzte sich am Sonntag im Halbfinal mit 37:31 (14:0, 31:31) nach Verlängerung auswärts gegen die Kansas City Chiefs durch. Der 41-jährige Brady führte sein Team in der Overtime mit präzisen Pässen bis an die 15-Yard-Linie der Chiefs. Der entscheidende Touchdown gelang dann Running Back Rex Burkhead. Brady warf einen Touchdown-Pass und zwei Interceptions im Halbfinale der AFC-Championship. 18 Jahre jüngere Der Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes überzeugte mit drei Touchdown-Pässen und 295 Pass-Yards. In der Verlängerung bekam er den Ball nie, da New England gleich im ersten Versuch einen Touchdown schaffte. In der diesjährigen Super Bowl am 3. Februar in Atlanta treffen die New England Patriots auf die Los Angeles Rams. Die Rams gewannen den ersten Halbfinal ebenfalls auswärts gegen die New Orleans Saints 26:23 nach Verlängerung. Leader Barcelona gab sich in der 20. Runde der spanischen Meisterschaft keine Blösse und erfüllte gegen Leganes mit einem 3:1 seine Pflicht. Für die Differenz sorgte wieder einmal Lionel Messi, der wie Ivan Rakitic das Geschehen eine gute Stunde von der Bank verfolgte, ehe ihn Trainer Ernesto Valverde beim Stand von 1:1 auf das Feld beorderte. Das 2:1 von Luis Suarez (71.) bereitete Messi mit einem Weitschuss, den Leganes-Keeper Ivan Cuellar nicht entscheidend klären konnte, vor. Den dritten Barça-Treffer der Partie erzielte der Argentinier in der Nachspielzeit nach gekonntem Zusammenspiel mit Jordi Alba selbst. Es war sein 18. Torerfolg der laufenden Saison. In der Swiss League stehen knapp einen Monat vor Ende der Qualifikationsphase fünf der acht Playoff-Teilnehmer fest. Olten, La Chaux-de-Fonds, Kloten, Ajoie und Visp (Bild) sind durch. Das spielfreie La Chaux-de-Fonds übernahm von Olten die Leaderposition, da die Solothurner in Visp mit 2:3 den Kürzeren zogen. Die Walliser (Bild) legten bis zur 23. Minute mit zwei Powerplay-Toren ein 3:0 vor, ehe Olten im Schlussdrittel durch Bryce Gervais und Lukas Haas noch bis auf ein Tor herankam. Ein effizientes Ajoie kanterte im Verfolgerduell Kloten trotz einer Negativ-Schussstatistik (18:25) mit 5:0 nieder. Die Jurassier setzten sich im Mitteldrittel mit drei Toren innerhalb von 105 Sekunden ab. Die ersten vier Treffer erzielte das Heimteam bei fünf gegen fünf. Lediglich der Schlusspunkt von Thibault Frossard resultierte aus einer Überzahlsituation. Ajoies Keeper Dominic Nyffeler realisierte 25 Paraden für den Shutout gegen Kloten. Bei den Zürcher Unterländern wird Dominic Nyffeler ab der kommenden Saison zwischen den Pfosten stehen. Gleich 14 Tore gab es in der Partie zwischen den GCK Lions und Langenthal (6:8). Die Gäste machten im Mitteldrittel innerhalb von 12 Minuten aus einem 1:3-Rückstand eine 6:3-Führung. Die Oberaargauer waren in dieser Phase drei Mal in Über- und einmal in Unterzahl erfolgreich. Im Schlussdrittel gelang Dario Kummer mit dem 8:3 noch ein viertes Überzahltor für Langenthal. Napoli festigte dank einem 2:1 gegen Lazio Rom in der Serie A seinen zweiten Tabellenplatz und bleibt nach dem Ausrutscher von Inter Mailand der einzige nennenswerte Herausforderer von Leader Juventus Turin, der am Montag spielt. Besonders sehenswert war der direkt verwandelte Freistoss von Arkadiusz Milik (M.) kurz vor der Pause zum 2:0. An der Handball-WM verlor Mitfavorit Kroatien in der Hauptrunden-Gruppe 1 in Köln überraschend gegen Brasilien mit 26:29 (17:13). Dadurch sind in dieser WM-Gruppe nun Frankreich und Deutschland erste Anwärter für die beiden Halbfinal-Plätze. Die Brasilianer (am Ball Jose Toledo) nutzten technische Fehler und Nachlässigkeiten der Kroaten wiederholt aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Resultate und Tabellen

(red/sda)