In Valencia

12. Januar 2020 09:37; Akt: 12.01.2020 11:47 Print

Wanders knackt eigenen Europarekord

Der 23-Jährige unterbot beim 10-km-Strassenlauf in Valencia seine Bestmarke um 12 Sekunden. Kipruto und Chepkirui laufen Weltrekord.

Bildstrecke im Grossformat »

Julien Wanders startet mit einem Erfolg ins Jahr. (Archivbild: Martial Trezzini/Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fulminanter Start ins Olympiajahr für Julien Wanders: Der Genfer trat in Valencia erstmals nach elf Monaten wieder auf einer offiziellen Distanz auf der Strasse an – und verbesserte über 10 km seinen Europarekord: In 27:13 Minuten war er um zwölf Sekunden schneller als im Dezember 2018 in Houilles (FRA) und wurde Dritter.

Umfrage
Gehört Joggen zu deinen Sportarten?

Gar Weltrekord lief der Kenianer Rhonex Kipruto. Der WM-Bronzegewinner von Doha über 10'000 m unterbot in 26:24 Minuten die noch junge Marke von Joshua Cheptegei um 14 Sekunden. Cheptegei hatte seinen Weltrekord erst Anfang Dezember ebenfalls in Valencia erzielt. Auch bei den Frauen gab es eine neue Weltrekordmarke: Sheila Chepkirui (KEN) siegte in 29:42 Minuten.

Wanders war nach seinen Siegen bei den Schweizer Weihnachtsläufen zum Training nach Kenia zurückgekehrt. In Valencia lief er nun erstmals im viel diskutierten und umstrittenen Nike Next%. Sein nächstes Ziel ist der Halbmarathon von Ras Al-Khaimah, wo er im letzten Februar Mo Farah den Europarekord abgenommen hatte.

Resultate und Tabellen

(mos)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michi am 12.01.2020 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur?

    Warum immer diese Unterstellungen? Trainiert mal eine Woche mit diesen Läufern. Ihr 'überlebt' nicht einen Tag. Dann trainiert mal mit den Fussballern, Golfern oder Tennisspielern. Erst DANACH urteilt bitte!

    einklappen einklappen
  • fg am 12.01.2020 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go Julien

    Julien gratuliere! Eine grossartige Leistung! Viel Erfolg für den Halbmarathon.

    einklappen einklappen
  • Swissgirl am 12.01.2020 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go Julien Wanders

    Es kommt eine Generation Läufer, die nach den selben Plänen und Methoden wie Kipchoge trainiert und nun Erfolge feiern kann. Herzlichen Glückwunsch. Wer jetzt nur wieder das Dopinggespenst bemühen kann soll mal 260 km pro Woche rennen und wird dann ganz klein und still werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ganjaflash am 13.01.2020 00:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Doping am 12.01.2020 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doping

    Wanders Geheimrezpt: morgen doping, nachmittag doping, abend dopping, zwischenmahlzeiten doping

  • AuchMalTrainiert am 12.01.2020 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laufen ist wie Radfahren

    Julien ist ein Lauf talent, hat die besten körperlichen Voraussetzungen, jetzt kommt aber das aber... Ja, 260km die sind sehr hart erarbeitetes Training, aber ohne Regenerative Unterstützungs nicht möglich. Wieso fallen so viele welt- und Europa Rekorde? Weil sie mehr und intensiver trainieren können, als früher. Das hätten sie auch früher gemacht, hatten aber einfach nicht die medizinische und physiotherapeutische Unterstützung.

  • Swissgirl am 12.01.2020 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Go Julien Wanders

    Es kommt eine Generation Läufer, die nach den selben Plänen und Methoden wie Kipchoge trainiert und nun Erfolge feiern kann. Herzlichen Glückwunsch. Wer jetzt nur wieder das Dopinggespenst bemühen kann soll mal 260 km pro Woche rennen und wird dann ganz klein und still werden.

    • Paul am 12.01.2020 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      @swissgirl

      Sie meinen doch nicht wirklich project oregon? So sauber das nike es unter druck geschlossen hat. Das sind sicher methoden und trainingspläne die zu weltrekorden führen!

    • Leichtathlet am 12.01.2020 19:08 Report Diesen Beitrag melden

      Offenbar falsch informiert ;)

      Kipchoge ist zwar von Nike ausgerüstet, war aber nie Teil des Oregon Project. Anders sieht das beispielsweise bei Mo Farah aus...

    einklappen einklappen
  • Erafoxx am 12.01.2020 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy