Snowboard

22. Dezember 2011 16:25; Akt: 22.12.2011 19:02 Print

Weltcupsieg für Kummer - auch Schoch top

Patrizia Kummer gewinnt den Weltcup-Parallelslalom in Carezza dank einem Finalsieg gegen die Deutsche Isabella Laböck. Simon Schoch fuhr bei den Männern ebenfalls aufs Podest.

storybild

Patrizia Kummer hat den Durchbruch geschafft. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kummer gewann dank einem Finalsieg gegen die Deutsche Isabella Laböck. «Ich konnte mich von Lauf zu Lauf steigern», sagte Kummer. Im Viertelfinal hatte Kummer Teamkollegin und Weltcup-Leaderin Fränzi Mägert-Kohli ausgeschaltet. Für die 24-jährige Walliserin ist es der zweite Weltcupsieg nach ihrer Premiere in Limone Piemonte (It) von Mitte Dezember 2010 in der gleichen Disziplin.

Bei den Männern belegte der WM-Zweite Simon Schoch (33) nach einer Final-Niederlage gegen den Weltcup-Leader Benjamin Karl den zweiten Platz. Im Achtelfinal hatte Simon Schoch mit Roland Fischnaller (It) den Qualifikationssieger und Gewinner im Parallel-Riesenslalom des Vortages ausgeschaltet. Und auf dem Weg zu Platz 2 setzte sich Simon Schoch im Viertelfinal gegen seinen Teamkollegen Nevin Galmarini durch, der wie am Vortag Sechster wurde. Simon Schoch realisierte mit Platz 2 sein wertvollstes Resultat seit dem Gewinn der WM-Silbermedaille vor elf Monaten in Spanien in der gleichen Disziplin.


Carezza (It). Weltcup. Parallelslalom. Männer:
1. Benjamin Karl (Ö). 2. Simon Schoch (Sz). 3. Siegfried Grabner (Ö). Ferner: 6. Nevin Galmarini (Sz). 13. Kaspar Flütsch (Sz). - 46 klassiert.

WC-Stand (4/12): 1. Karl 3250 Punkte. 2. Roland Fischnaller (It) 2530. 3. Andreas Prommegger (Ö) 2350. 4. Simon Schoch 1790. Ferner: 8. Galmarini 1220. 23. Flütsch 396.

Frauen: 1. Patrizia Kummer (Sz). 2. Isabella Laböck (De). 3. Anke Karstens (De). Ferner: 6. Fränzi Mägert-Kohli (Sz). 15. Julie Zogg (Sz). - 46 klassiert.

WC-Stand (4/12): 1. Mägert-Kohli 2460. 2. Julia Dujmovits (Ö) 2150. 3. Amelie Kober (De) 1860. Ferner: 6. Kummer 1640. 15. Zogg 820.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.