0:3-Blamage für Barça
Aktualisiert

0:3-Blamage für Barça

UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla hat das Starensemble des FC Barcelona entzaubert und sich überraschend den europäischen Supercup gesichert.

Die Andalusier gewannen das Duell mit dem Champions-League-Sieger in Monaco überraschend deutlich 3:0.

Sevilla trat mit dem ersten Sieg in der 32. Auflage des Wettbewerbs die Nachfolge des englischen Rekordmeisters FC Liverpool an, der im Vorjahr ZSKA Moskau bezwungen hatte. Barcelona verpasste hingegen seinen dritten europäischen Supercup-Titel nach 1992 und 1997.

Vier Tage vor seinem Saisonstart in der Primera Division gegen Levante legte Sevilla im ersten rein spanischen Supercup-Duell einen Blitzstart hin. Adriano tauchte nach Zuspiel von Renato frei vor Barça-Torhüter Victor Valdes auf, den Abpraller verwertete Renato (7.) selbst. Im Anschluss tat sich Barcelona in der Folge schwer und spielte nur wenige klare Chancen heraus.

Kurz vor der Pause erhöhte Frédéric Kanouté mit dem Hinterkopf auf 2:0, den Endstand stellte Enzo Maresca in der 90. Minute mittels Foulpenalty her. Die Katalanen vermochten dann in der 2. Halbzeit nicht mehr zuzusetzen.

(si)

Deine Meinung