Aktualisiert 27.05.2018 14:16

Neuer Rekord

«079» ist jetzt der grösste Schweizer Hit aller Zeiten

Mit der heutigen Ausstrahlung der Single-Hitparade ist klar: Lo & Leduc sind mit «079» seit 11 Wochen an der Spitze. Damit schlagen sie die bisherigen Rekordhalter DJ Bobo und die Minstrels.

von
fim
1 / 22
Lo & Leduc setzen mit «079» einen neuen Schweizer Rekord: Der Ohrwurm ist der am längsten auf Platz 1 positionierte Schweizer Song aller Zeiten – seit mittlerweile 12 Wochen steht er an der Spitze. Bleibt abzuwarten, wie lange die Strecke weiter anhält.

Lo & Leduc setzen mit «079» einen neuen Schweizer Rekord: Der Ohrwurm ist der am längsten auf Platz 1 positionierte Schweizer Song aller Zeiten – seit mittlerweile 12 Wochen steht er an der Spitze. Bleibt abzuwarten, wie lange die Strecke weiter anhält.

Ella Mettler
Zuvor hielt DJ Bobo mit «Chihuahua» aus dem Jahr 2003 zusammen mit

Zuvor hielt DJ Bobo mit «Chihuahua» aus dem Jahr 2003 zusammen mit

Instagram
... den Minstrels und ihrem Klassiker «Grüezi wohl Frau Stirnimaa» von 1969 den Rekord. Die beiden Stücke waren je 10 Wochen an der Charts-Spitze.

... den Minstrels und ihrem Klassiker «Grüezi wohl Frau Stirnimaa» von 1969 den Rekord. Die beiden Stücke waren je 10 Wochen an der Charts-Spitze.

Lo & Leducs «079» ist seit heute offiziell der grösste Schweizer Hit aller Zeiten. Der Song steht seit elf Wochen ununterbrochen auf Platz eins der Single-Hitparade. So lange wie noch kein Schweizer Lied zuvor.

Andy Renggli ist Geschäftsführer von GfK Entertainment und zuständig für die Erhebung der Schweizer Charts. Er bestätigt, dass «079» mit dem Ende der Ausstrahlung der offiziellen Hitparade auf SRF 3 seit 16 Uhr «der am häufigsten auf 1 platzierte Song eines Schweizer Künstlers überhaupt» ist. Die bisherige Nummer-eins-Bestmarke eines einheimischen Songs lag bei 10 Wochen.

4 Millionen Streams auf Spotify

Man muss in den Charts-Geschichtsbüchern weit zurückblättern, um die vorherigen Rekordträger zu finden: DJ Bobo war vor 15 Jahren, im Sommer 2003, mit «Chihuahua» zweieinhalb Monate an der Spitze. Vor ihm gelang den Minstrels Ende 1969 mit «Grüezi wohl Frau Strinimaa» ebenfalls eine zehnwöchige Erfolgsserie.

DJ Bobos Chihuahua war 2003 ein internationaler Hit.

Die beeindruckenden Zahlen, die zur Dominanz der Single führen: «079» hat knapp 4 Millionen Streams allein auf Spotify und dürfte demnächst dreifach Platin-Status für 60'000 verkaufte Einheiten erhalten. Die Beliebtheit des Songs stärken auch die Radios: Am gestrigen Samstag wurde der Song 58 Mal auf Schweizer Sendern gespielt.

«Was passiert, hat wenig mit uns zu tun»

Lo & Leduc freuen sich über den Rekord. Und bleiben bescheiden. «Man muss diese Geschichte relativieren. Die bisherigen Rekordhalter DJ Bobo und die Minstrels haben in einer anderen Zeit internationale Hits geschrieben – wir bleiben in der Deutschschweiz.»

Wie sich der Song auf Platz eins derart festkrallen konnte, können sich die beiden nicht erklären. «Wir hatten von Beginn an viel Freude an diesem Song und wussten, dass er rund ist. Was aber dann passiert, hat wenig mit uns zu tun, sondern vor allem mit den Leuten, denen das Lied gefällt.» Deshalb sagen sie: «10 Millionen mal danke für den Support!»

Speziell gefeiert haben Lo & Leduc, die den Hit zusammen mit dem Berner Produzenten Dr. Mo für ihr Online-Album «Update 4.0» geschrieben haben, den historischen Erfolg noch nicht. «Wir feiern im Moment jeden Tag ein bisschen. Weil wir feststellen, dass ‹079› vielen Menschen Freude macht.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.