Real-Barça: 1:1 - der erste Clásico enttäuscht
Aktualisiert

Real-Barça1:1 - der erste Clásico enttäuscht

Der erst von vier Clasicos in den nächsten Tagen ist vorbei. Real und Barça trennen sich nach zwei Penaltytoren 1:1 - die Partie war geprägt von viel Kampf und wenig Kunst.

von
tog
Lionel Messi vor dem Penalty: Mit einem Laser geblendet, verwandelte er trotzdem sicher. Am Ende gab es nicht nur einen grünen Punkt für Barça.

Lionel Messi vor dem Penalty: Mit einem Laser geblendet, verwandelte er trotzdem sicher. Am Ende gab es nicht nur einen grünen Punkt für Barça.

Der FC Barcelona verlässt das Santiago Bernabéu ungeschlagen und geht nach dem 1:1 bei Real Madrid dem 21. Meistertitel unbehelligt und mit acht Punkten Vorsprung entgegen. Allerdings hätten die Katalanen diesen enttäuschenden «Clásico» gewinnen müssen, nachdem sie schon die letzten fünf Duelle gegen Real für sich entschieden hatten.

Nach dem Führungstor durch Lionel Messi (Foulpenalty/53.) geriet Barcelona in Überzahl (Rot gegen Albiol) kaum mehr in Bedrängnis - bis Real zu einem Penalty kam. Nach einem Zweikampf zwischen Dani Alves und Reals Marcelo zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Cristiano Ronaldo traf souverän (82.). Wie für Messi war es auch für ihn das 30. Saisontor. In den nächsten zweieinhalb Wochen treffen die beiden Erzrivalen im Cupfinal und in der Champions League drei weitere Male aufeinander.

Di Marias Wundertor gegen Tottenham

Real Madrid - FC Barcelona 1:1 (0:0)

Santiago Bernabéu. - 80'000 Zuschauer

Tore: 53. Messi (Foulpenalty). 82. Ronaldo (Foulpenalty) 1:1

Bemerkung: 52. Rote Karte gegen Albiol (Real Madrid) wegen einer Notbremse.

Weitere Resultate:

Getafe - FC Sevilla 1:0.

Malaga - Mallorca 3:0.

Almeria - Valencia 0:3.

Primera Division

Deine Meinung