Riesenpilz gefunden: 1,6 Kilo Steinpilze für die «eiserne Reserve»
Aktualisiert

Riesenpilz gefunden1,6 Kilo Steinpilze für die «eiserne Reserve»

Was ist das für ein Wald im fribourgischen Schwyberg? Zwei Tage nach Sichtung eines riesigen Tintenfischpilzes stösst eine andere Sammlerin auf zwei überdimensionierte Steinpilze.

von
kri
Paola F. mit ihrem sensationellen Fund. (Bild: Leser-Reporterin Paola F.)

Paola F. mit ihrem sensationellen Fund. (Bild: Leser-Reporterin Paola F.)

Leser-Reporterin Paola F. kann ihr Glück auch am Tag danach kaum fassen: Die passionierte Pilzlerin fand am Freitag in einem Wald bei Schwyberg im Kanton Fribourg zwei überdimensionierte Steinpilze. Je 800 Gramm bringen die beiden Prachtstücke auf die Waage.

«Diese wunderschönen, schneeweissen Steinpilze lassen jedes Pilzlerherz höher schlagen», sagt Paola begeistert gegenüber 20 Minuten Online. Allzu oft seien solch grosse Exemplare bereits am Verfaulen, wenn man sie findet. Doch diesmal sei sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen.

Die beiden Monsterpilze sind bereits zerkleinert, gedörrt und eingemacht: «So behalten sie ihren Geschmack», sagt Fankhauser. Von der «eisernen Reserve» will sie aber nicht allein zehren: Einen Teil ihres Ausnahmefundes will sie verschenken.

Der Fundort ist bekannt für seine Riesenpilze. Am Mittwoch hatte bereits Leser-Reporter Sebastian Jungo im selben Wald einen gewaltigen Tintenfischpilz gefunden.

Deine Meinung