1. Deutschschweizer «Wunderhund»
Aktualisiert

1. Deutschschweizer «Wunderhund»

Der erste Brandmittelspürhund der Deutschschweiz schnuppert in Schwyz und heisst Jasco.

«Im Kanton Schwyz gibt es jährlich 60–90 Brände, deshalb lohnt es sich, einen solchen Spürhund zu haben», sagt Hans Blum von der Kantonspolizei. Doch Jasco soll auch in anderen Kantonen zum Einsatz kommen. So ermittelte Hundeführer Dirk Küttel mit dem deutschen Schäferhund nach dem Scheunenbrand in Oberägeri.

Seit Mai 2004 hat Küttel intensiv mit dem 17 Monate alten Schäferhund geübt. Basis der Ausbildung bildeten zwei mehrwöchige Kurse in Wien. Nun hilft Jasco den Brandermittlern, einen Brandort schnell und effektiv abzusuchen. Auf 15 verschiedene Substanzen wurde er trainiert.

Jetzt ist Jasco fähig, im Brandschutt auch nach Tagen kleinste Restmengen von Brandbeschleuniger aufzuspüren, wie sie Brandstifter meistens verwenden.

(dah)

Deine Meinung