02.01.2019 18:32

Tech-Pionier10 Gründe, deine Social-Media-Konten zu löschen

Menschen sollen mehr wie Katzen sein. So beginnt der Tech-Pionier Jaron Lanier sein neues Buch über Social Media.

von
vhu
1 / 12
Warum sollen wir Menschen mehr wie Katzen werden? Laut dem Tech-Pionier Jaron Lanier ganz einfach: Sie haben es geschafft, das Internet zu erobern und doch ihren eigenen Willen zu behalten. Wir Menschen könnten uns von ihnen eine Scheibe abschneiden. Dies, indem wir beispielsweise unsere Social-Media-Accounts löschen. Nachfolgend die 10 Gründe.

Warum sollen wir Menschen mehr wie Katzen werden? Laut dem Tech-Pionier Jaron Lanier ganz einfach: Sie haben es geschafft, das Internet zu erobern und doch ihren eigenen Willen zu behalten. Wir Menschen könnten uns von ihnen eine Scheibe abschneiden. Dies, indem wir beispielsweise unsere Social-Media-Accounts löschen. Nachfolgend die 10 Gründe.

iStock/Forplayday
1. Du verlierst deinen WillenDank unseren Smartphones werden wir konstant getrackt, gemessen und erhalten zugeschnittenes Feedback rund um die Uhr. Stück für Stück werden wir immer mehr beeinflusst von Technik, die wir nicht sehen können, für Zwecke, die wir nicht kennen. Die «Meinung der anderen» hat einen grossen Einfluss bekommen. So gross, dass wir bereit sind, unser Verhalten entsprechend zu ändern.

1. Du verlierst deinen WillenDank unseren Smartphones werden wir konstant getrackt, gemessen und erhalten zugeschnittenes Feedback rund um die Uhr. Stück für Stück werden wir immer mehr beeinflusst von Technik, die wir nicht sehen können, für Zwecke, die wir nicht kennen. Die «Meinung der anderen» hat einen grossen Einfluss bekommen. So gross, dass wir bereit sind, unser Verhalten entsprechend zu ändern.

iStock/Marco_piunti
2. Gefangen im WahnsinnWir haben unser Smartphone permanent dabei und sind darum «ideale» Opfer für Verhaltensmodifikationen. Das Problem sind aber weder die Handys, das Internet noch die Algorithmen, sondern die Social-Media-Plattformen. Denn sie brauchen diese Technologien, um Menschen und ihr Verhalten zu manipulieren. Verhaltensveränderung ist zum Produkt geworden, wofür viele Unternehmen Geld investieren.

2. Gefangen im WahnsinnWir haben unser Smartphone permanent dabei und sind darum «ideale» Opfer für Verhaltensmodifikationen. Das Problem sind aber weder die Handys, das Internet noch die Algorithmen, sondern die Social-Media-Plattformen. Denn sie brauchen diese Technologien, um Menschen und ihr Verhalten zu manipulieren. Verhaltensveränderung ist zum Produkt geworden, wofür viele Unternehmen Geld investieren.

iStock/Bigtunaonline

Die meisten nutzen sie täglich und haben gleich mehrere davon: Konten auf sozialen Netzwerken. In «Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst» plädiert Jaron Lanier dafür, sämtliche Accounts zu löschen und zu Katzen zu werden.

Warum aber sollten wir dies tun? Laniers einfache Erklärung: Katzen haben es geschafft, das Internet zu erobern und doch ihren eigenen Willen zu behalten. Wir Menschen könnten uns von ihnen eine Scheibe abschneiden. Lanier befürchtet nämlich, dass Facebook und Co. uns zu kontrollierbaren Individuen machen.

20 Minuten hat die zehn Gründe, warum man sich dies nicht gefallen lassen soll, in obiger Bildstrecke zusammengefasst. Wir haben bei einer Influencerin und einem E-Sport-Experten nachgefragt, ob sie ihre Social-Media-Konten löschen würden. Hier ihre Antworten:

Anna Maria

16, Basel, Schülerin

«Ich würde keinen meiner Social-Media-Accounts löschen, da sie mittlerweile Bestandteil meines Lebens sind und ich mich im Moment gar nicht umgewöhnen könnte. Vor allem auf meinen Instagramaccount @Annvmariv könnte ich nicht verzichten. Da habe ich eine ziemlich starke Community, die ich sehr schätze und die mich motiviert. Am ehesten löschen würde ich aber meinen zweiten Insta-Account @Annvmarivlife

Manuel

27, Olten, Mitgründer E-Sport-Agentur

«Einfach so würde ich meine Social-Media-Accounts nicht löschen. Momentan bringen sie mir nämlich mehr Vor- als Nachteile, wie beispielsweise die Pflege meines Netzwerks. Ich glaube aber, dass ich problemlos auf alle verzichten könnte, wenn es sein müsste. Am meisten reuen würde mich aber mein Twitter-Account, dort bin ich am meisten unterwegs. So gut wie nichts ausmachen würde mir das Löschen meines Insta-Profils.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.