05.11.2019 19:17

Kleinste Rinderrasse der Welt

10 Kilogramm leicht und 40 Zentimeter klein

Die wohl putzigsten und kleinsten Kühe der Welt werden im Berner Emmental gezüchtet. Drei Dahomey-Mutterkühe erwarten nun Nachwuchs.

von
km

Sandra Henzer ist gemeinsam mit ihrem Bruder Adrian eine von gut einem Dutzend Dahomey-Züchtern in der Schweiz. Dahomey sind die kleinsten Rinder der Welt. Für beide ist es ein Hobby, in das sie viel Zeit und Energie stecken. In Kaltacker im Berner Emmental befindet sich der Hof der Hobbybauern.

Nachwuchs kommt bald

Im Jahr 2012 hat Henzer mit der Zucht der Zwergrinder angefangen. Damals hatte sie zwei Kühe und einen Stier. Sechs Jahre später besitzt sie zwei Rinder, zwei Kälber, einen Stier und drei trächtige Kühe. «Die Kleinen sollten im neuen Jahr kommen», erzählt Henzer freudig. Die ausgebildete Fachfrau Gesundheit wusste schon immer: Wenn sie sich einmal Rinder anschafft, soll es genau diese Rasse sein. Sie ist primär Züchterin der Rinderrasse und schlachtet nur selten.

«Sie sind eine ursprüngliche Zwergrasse»

Dahomey-Rinder stammen ursprünglich aus Westafrika, genauer gesagt aus dem früheren Königreich Dahomey, dem heutigen Benin. Heutzutage sind die Rinder eine echte Seltenheit. Durch ihre Grösse bringen sie den Bauern relativ wenig Ertrag bei der Fleischproduktion und die Milch reicht gerade für ihre Jungen aus. Für viele Bauern rentieren die süssen Kühe daher nicht. In Benin wurde die Genetik des Tieres verändert, weshalb man die Rinder dort deshalb kaum mehr in ihrer Ursprungsform antrifft.

Das Besondere an den putzigen Vierbeinern ist offenkundig ihre Grösse. «Sie wurden nicht klein gezüchtet, sondern sie sind eine ursprüngliche Zwergrasse», erklärt Henzer. Ausgewachsen bringen sie maximal 300 Kilogramm auf die Waage und werden im besten Fall ein Meter gross. Die jungen Kälber wiegen hingegen bei ihrer Geburt gerade mal 10 Kilogramm und reichen den Menschen bis zu den Knien.

1 / 18
Sandra Henzer ist gemeinsam mit ihrem Bruder Adrian eine von gut ein Dutzend Dahomey-Züchter in der Schweiz – der kleinsten Rinderrasse der Welt.

Sandra Henzer ist gemeinsam mit ihrem Bruder Adrian eine von gut ein Dutzend Dahomey-Züchter in der Schweiz – der kleinsten Rinderrasse der Welt.

km
Für beide ist es ein Hobby, in das sie viel Zeit und Energie stecken. In Kaltacker im Berner Emmental befindet sich der Hof der Hobbybauern.

Für beide ist es ein Hobby, in das sie viel Zeit und Energie stecken. In Kaltacker im Berner Emmental befindet sich der Hof der Hobbybauern.

km
Im Jahr 2012 hat Henzer mit der Zucht der Zwergrinder angefangen.

Im Jahr 2012 hat Henzer mit der Zucht der Zwergrinder angefangen.

km

Nebst den seltenen Zwergrindern hat Henzer auf dem Hof noch drei vom Aussterben bedrohte Nera-Verzasca-Ziegen aus dem Tessin und drei ebenfalls vom Aussterben bedrohte Turopolje-Schweine. Hinzu kommen Hühner, Gänse, ein Hund und eine Katze, die das Hofleben komplettieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.