Mit diesen 10 Tricks verhinderst du müffelnde Gerüche in deiner Wohnung
Wie gut riecht es in deiner Wohnung? Wir zeigen dir zehn Dinge, die du tun kannst, damit in deiner Wohnung keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Wie gut riecht es in deiner Wohnung? Wir zeigen dir zehn Dinge, die du tun kannst, damit in deiner Wohnung keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Pexels / Cottonbro
Publiziert

Schlechte Gerüche10 Tipps, wie deine Wohnung nie mehr müffelt

Beim Wohnen entstehen Gerüche, nicht alle davon sind angenehm. Wir zeigen dir zehn Punkte, die dafür sorgen, dass es in deiner Wohnung stets angenehm riecht.

von
Meret Steiger

Bist du auch schon mal nach Hause gekommen und hast dich gefragt, wie andere Menschen den Geruch in deiner Wohnung empfinden? Schliesslich riecht deine Wohnung oder dein Haus für Gäste nicht nach «Zuhause», sondern nach den verschiedensten Dingen. Etwa deinem Haustier, deinem Kühlschrank oder etwas anderem.

Wir zeigen dir zehn Punkte, die Menschen mit gut riechenden Wohnungen beherzigen.

Lasse deine Wäsche nicht in der Maschine

Studien haben ergeben, dass Wäsche, die nach dem Waschgang in der Maschine liegen bleibt, schon nach 24 Stunden erste Schimmelsporen entwickeln kann. Igitt! Ausserdem riecht nasse Wäsche, die lange herumliegt, immer ein bisschen wie ein vergessener Turnbeutel in der Primarschule. Lege dir deine Waschgänge so, dass du die Maschine nach spätestens zwei Stunden leeren kannst.

Wechsle deine Bettwäsche öfter

Egal ob du dein Bett mit flauschigen Vierbeinern teilst, mit einem Partner, oder ob du alleine schläfst: Die Bettwäsche gehört regelmässig gewechselt.

Egal ob du dein Bett mit flauschigen Vierbeinern teilst, mit einem Partner, oder ob du alleine schläfst: Die Bettwäsche gehört regelmässig gewechselt.

Timothy Meinberg / Unsplash

Das gilt besonders für kleine Wohnungen, in denen deine Gäste in der Nähe deines Betts sind. Beim Schlafen hinterlässt du Öl- und Schweissrückstände auf den Bettlaken, die du aber selbst meist nicht riechst. Falls deine Bettdecke aus irgendeinem Grund auch nach der Wäsche noch müffelt, kannst du versuchen, sie mit einer Tasse Essig zu waschen. Dieser Geruch verfliegt nach dem Trocknen, versprochen!

Putze deinen Kühlschrank regelmässig

Ein sauberer, aufgeräumter Kühlschrank macht es nicht nur einfacher, den Überblick über deine Lebensmittel zu behalten, er sorgt auch für weniger schlechte Gerüche. Achtung: Nicht verpackte Lebensmittel riechen natürlich deutlich mehr, als Sachen in Tupperwares oder Verpackungen.

Ein sauberer, aufgeräumter Kühlschrank macht es nicht nur einfacher, den Überblick über deine Lebensmittel zu behalten, er sorgt auch für weniger schlechte Gerüche. Achtung: Nicht verpackte Lebensmittel riechen natürlich deutlich mehr, als Sachen in Tupperwares oder Verpackungen.

Polina Tankilevitch / Pexels

Auch wenn du es selbst vielleicht nicht realisierst, Gerüche in deiner Wohnung kommen nicht nur aus dem Abfalleimer, sondern auch aus dem vermeintlich sicheren Kühlschrank. Du solltest deinen Kühlschrank im Zwei-Wochen-Takt oder mindestens einmal pro Monat ausräumen. Falls die schlechten Gerüche bleiben, hilft Natron in einer Schüssel.

Wasche deine Putztüechli heiss genug

Putz- und Geschirrtücher sind besonders anfällig für Gerüche: Immerhin putzt du damit auch die verursachenden Bakterien weg. Gerade wenn die Tüechli dann eine Weile herumliegen, bevor sie gewaschen werden, kann das ganz schön unangenehm werden. Deine Putztüechli solltest du nach Möglichkeit immer mal wieder mit 95 Grad waschen – oder mit Javel-Wasser.

Wirf keine offenen Essensreste in den Abfalleimer

Klar, organische Abfälle gehen in den Kompost, Plastik und sowas in den Abfalleimer. Aber was ist mit gekochten und verarbeiteten Lebensmitteln und Fleisch? Wirft man die einfach so in den Abfalleimer, entwickeln sie sich dort schnell zu einem Geruchsproblem. Eine mögliche Lösung: Du kannst Lebensmittel in eine kleine Plastiktüte packen und die gut verschliessen, bevor du sie wegwirfst.

Häng deine Badezimmertüechli richtig auf

So nicht: Leicht angefeuchtete Tücher solltest du auf keinen Fall einfach liegen lassen. Immer aufhängen!

So nicht: Leicht angefeuchtete Tücher solltest du auf keinen Fall einfach liegen lassen. Immer aufhängen!

Sanibell BV

Nach dem Duschen das Handtuch mal eben über den Badewannenrand schmeissen? Nein! Um schlechte Gerüche zu verhindern, solltest du deine Handtücher nach dem Duschen richtig aufhängen – im besten Fall sogar ausserhalb des feuchten Badezimmers. Das sorgt nicht nur für gut riechende Handtücher, sondern hält auch das Badezimmer frisch.

Reinige deinen Abfluss

Die schlimmsten Küchengerüche kommen oft aus dem Abfluss: Im Siphon, dem Rohr unter dem Lavabo, kann sich ein Fett-Pfropfen mit allerlei Essensresten und anderen ekligen Dingen bilden. Kein Wunder, fängt das an zu stinken. Das kannst du verhindern, in dem du deinen Abfluss regelmässig mit Abflussreiniger putzt.

Schliesse die Waschmaschinentür nicht, wenn die Maschine aus ist

Es mag ein Automatismus sein: Die Maschine ist fertig, du nimmst deine Wäsche raus – und schliesst die Tür. Das solltest du aber nicht tun: Die Waschmaschinen-Tür offen zu lassen, verhindert auf Dauer Schimmel und unangenehme Gerüche durch Feuchtigkeit.

Duftkerzen, Potpourris und Blumen

Eine Duftkerze neutralisiert die schlechten Gerüche nicht. Wenn du die aber erstmal beseitigt hast, dann kann eine Duftkerze dem Raum einen besonders angenehmen Duft verleihen.

Eine Duftkerze neutralisiert die schlechten Gerüche nicht. Wenn du die aber erstmal beseitigt hast, dann kann eine Duftkerze dem Raum einen besonders angenehmen Duft verleihen.

Anete Lusin

Zugegeben, mit Blumen, Potpurris und Duftkerzen kannst du schlechte Gerüche nicht verschwinden lassen. Du kannst damit aber das Wohngefühl in deinem Zuhause besser steuern: Zur Entspannung hilft Vanille, Kamille oder Lavendel. Wenn du eher gerade eher Energie brauchst, solltest du Zitrusnoten probieren.

Hast du noch einen Tipp, wie du deine Wohnung besonders angenehm riechen lässt? Erzähl es uns in den Kommentaren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

49 Kommentare