Impfzentrum Zürich: 100.571428571429 Minuten warten für Pikser
Aktualisiert

Impfzentrum Zürich100.571428571429 Minuten warten für Pikser

Im Zentrum für Reisemedizin der Universität Zürich nimmt man es mit der Zeit ganz genau: Ein Leser-Reporter sollte für eine Impfung exakt 100.571428571429 Minuten warten.

von
rad
1 / 3
Das Zentrum für Reisemedizin der Universität Zürich nimmt es mit den geschätzten Wartezeiten besonders genau. 20-Minuten-Leser-Reporter J. V.* (26) aus Zürich etwa sollte am Montag, 30. Mai 2016, laut Ticket 100.571428571429 Minuten warten.

Das Zentrum für Reisemedizin der Universität Zürich nimmt es mit den geschätzten Wartezeiten besonders genau. 20-Minuten-Leser-Reporter J. V.* (26) aus Zürich etwa sollte am Montag, 30. Mai 2016, laut Ticket 100.571428571429 Minuten warten.

Leser-Reporter
Laut Melanie Nyfeler, Sprecherin der Universität Zürich, gibt die Ticket-Maschine erst seit kurzem diese vielen Stellen nach dem Komma an. Das Zentrum für Reisemedizin habe den technischen Fehler mittlerweile wieder behoben. Das Impfzentrum Zürich am Hirschengraben aus der Vogelperspektive.

Laut Melanie Nyfeler, Sprecherin der Universität Zürich, gibt die Ticket-Maschine erst seit kurzem diese vielen Stellen nach dem Komma an. Das Zentrum für Reisemedizin habe den technischen Fehler mittlerweile wieder behoben. Das Impfzentrum Zürich am Hirschengraben aus der Vogelperspektive.

Google Maps / Screenshot
Menschen stehen am 11. November 2009 Schlange vor dem Impfzentrum der Universität Zürich, um sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen.

Menschen stehen am 11. November 2009 Schlange vor dem Impfzentrum der Universität Zürich, um sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen.

Keystone/Walter Bieri

20-Minuten-Leser-Reporter J. V.* (26) aus Zürich war am Montag gemeinsam mit seiner Freundin im Zentrum für Reisemedizin der Universität Zürich. Die beiden hatten aber nicht etwa vor, sich für eine Reise ins Ausland eine Malaria-Prophylaxe verpassen zu lassen. Nein, lediglich eine Zeckenimpfung sollte es sein.

«Nachdem wir uns beide am Schalter via Computer registriert hatten, bekamen wir ein Ticket mit der Nummer 129», so der 26-Jährige. So weit nichts Aussergewöhnliches. Auch nicht, dass auf dem Ticket die geschätzte Wartezeit vermerkt war. Die Länge der geschätzten Wartezeit hingegen war wesentlich abstruser, so V.: 100.571428571429 Minuten.

Technischer Fehler sorgt für übergenaue Wartezeiten

«Die Wartezeit war auf zwölf Stellen hinter dem Komma genau angegeben», sagt der 26-Jährige. Zweifellos nimmt man es im Zentrum für Reisemedizin der Universität Zürich besonders genau mit den Wartezeiten. Und trotzdem: 100.571428571429 Minuten hätten nicht annähernd der effektiven Wartezeit entsprochen. Denn V. konnte sich schon nach 60 Minuten seinen Anti-Zecken-Pikser abholen.

Laut Melanie Nyfeler, Sprecherin der Universität Zürich, gibt die Ticket-Maschine erst seit kurzem diese vielen Stellen nach dem Komma an. Das Zentrum für Reisemedizin habe den technischen Fehler mittlerweile wieder behoben.

Deine Meinung