Appenzell: 100 Feuerwehrmänner kämpften gegen Flammen
Aktualisiert

Appenzell100 Feuerwehrmänner kämpften gegen Flammen

In einem Industriegebiet kam es am Donnerstag zu einem Grossbrand. Drei Gebäude wurden beschädigt. Der Sachschaden ist mehrere hunderttausend Franken hoch.

von
mig

In einem Industriegebiet in Appenzell kam es am Donnerstag zu einem Grossbrand. (Video: mig)

In der Nacht auf Donnerstag wurde die Feuerwehr wegen einem Brand im Industriegebiet von Appenzell alarmiert. Im Gebäude einer Dachdeckerfirma brannte es lichterloh, teilt die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mit. Zwei unmittelbar angrenzende Gewerbegebäude wurden ebenfalls beschädigt.

Aufgeboten wurden die Stützpunktfeuerwehr von Appenzell, die Feuerwehr Rüte und die Regiowehr Teufen-Bühler-Gais. Insgesamt waren über 100 Angehörige der genannten Feuerwehren im Einsatz. Weiter wurde der Pikettdienst vom Amt für Umwelt aufgeboten.

Laut ersten Einschätzungen beträgt der Sachschaden mehrere hunderttausende Franken. Die Brandursache wird im Auftrag der Staatsanwaltschaft von Appenzell Innerrhoden durch die Kantonspolizei abgeklärt.

Deine Meinung