Aktualisiert 24.04.2020 17:55

Polizeimeldungen ZentralschweizWohnhaus konnte vor Feuer gerettet werden

In Buttisholz LU ist am Freitag ein Schopf in Brand geraten und dabei völlig zerstört worden. Eine Person wurde leicht verletzt.

1 / 61
Ein Brand hat am Freitag in Buttisholz einen Schöpf vollständig zerstört.

Ein Brand hat am Freitag in Buttisholz einen Schöpf vollständig zerstört.

Luzerner Polizei
Eine Person sei beim Brand leicht verletzt worden. Diese würde aber selbständig zum Arzt gehen, teilte die Luzerner Polizei mit.

Eine Person sei beim Brand leicht verletzt worden. Diese würde aber selbständig zum Arzt gehen, teilte die Luzerner Polizei mit.

Luzerner Polizei
Der Schopf liegt nach dem Brand total zerstört am Boden.

Der Schopf liegt nach dem Brand total zerstört am Boden.

Luzerner Polizei

Am Freitag, kurz nach zwölf Uhr wurde der Luzerner Polizei mitgeteilt, dass ein Schopf in Buttisholz in Brand stehe. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand der Schopf bereits in Vollbrand und das Gebäude wurde von den Flammen vollständig zerstört. Der Feuerwehr gelang es, ein Ausbreiten des Feuers auf das nebenan stehende Wohnhaus zu verhindern.

Eine Person wurde beim Brand leicht verletzt. Wie die Luzerner Polizei am Freitag weiter mitteilte, würde der Betroffene selbstständig zum Arzt gehen. Ein Angehöriger der Feuerwehr musste vor Ort vom Rettungsdienst wegen Kreislaufproblemen behandelt werden.

Im Einsatz standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren Buttisholz, Nottwil und der Region Sursee. Die Brandursache wird von Branddetektiven der Luzerner Polizei ermittelt. Der Sachschaden,der beim Brand entstanden ist, kann im Moment noch nicht beziffert werden.

(20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.