Traditionsclub: 100 Jahre Mascotte – so heiss wurde früher getanzt
Aktualisiert

Traditionsclub100 Jahre Mascotte – so heiss wurde früher getanzt

Das Zürcher Mascotte wird am Mittwoch 100 Jahre alt – für einen Club ein ungewöhnliches Jubiläum. Darauf gestossen sind zwei Biografen durch einen Zufall.

von
rad

In diesem Jahr feiert das Mascotte sein 100-jähriges Bestehen. Obwohl bis vor kurzem nicht bekannt war, wann genau das Palais Mascotte – wie der Club zu Gründungszeiten hiess – gegründet wurde. Die anstehenden Feierlichkeiten am 13. Januar sind denn auch zwei Historikern zu verdanken.

Bei Recherchen zur Biografie über die Zürcher Illustratorin und Schauspielerin Leny Bider stiessen der Biograf Johannes Dettwiler-Riesen und der Fotograf Hans van Reekum auf das Gründungsdatum des heutigen Mascotte: den 13. Januar 1916.

Als Clublokal von Vereinen gestartet

Ursprünglich als Clublokal von Vereinen gedacht, entwickelte sich daraus schnell ein Variété, in dem die Besucher mit Theatervorstellungen, Kleinkunst und ersten Kinofilmen unterhalten wurden. Die Location im ersten Stock des Corso-Theaters nahe dem Bellevue ist seither Treffpunkt für Kulturbegeisterte – das reicht von Konzerten über Lesungen bis hin zum Designermarkt.

Deine Meinung